Digital

Dieses Schweizer «PowerKondom» soll Handy-Nutzern aus der Patsche helfen

Was hat ein Billig-Wegwerf-Akku mit einem «Verhüterli» gemeinsam? Und wie umweltschädlich ist das? watson hat in der Innerschweiz nachgefragt.

22.08.17, 06:10 22.08.17, 16:54

Was soll man von einem Produkt halten, das «PowerKondom» heisst und mit eindeutigen Reizen beworben wird?

screenshot: powerkondom.ch

Nun ja. Zunächst muss man einräumen, dass nackte Tatsachen auch im Online-Journalismus ein probates Mittel sind, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und zum Anklicken zu bewegen. Ich werfe ganz bestimmt nicht den ersten Stein ...

Doch kommen wir zurück zum eigentlichen Thema: Einem von Schweizern erfundenen «Verhüterli» für Smartphone-User. Nachdem uns ein watson-User auf das ungewöhnliche Produkt hinwies, machte ich mich ans Recherchieren.

Was ist es?

Eine Einweg-Powerbank (mobiler externer Akku), die tatsächlich nicht nur wegen des Namens, sondern auch bezüglich Design und Verwendung an ein richtiges Kondom erinnert:

Wer hat's erfunden?

Für die Vermarktung zuständig ist die Innerschweizer Firma Halter Innovation GmbH mit Sitz in Weggis. Auf Anfrage erfahre ich, dass das PowerKondom an dem Ort fabriziert wird, wo Apple seine iPhones zusammenbauen lässt: Shenzhen, China.

Das Gesuch, die Marke «PowerKondom» zu registrieren, ist beim Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum hängig.

Seit wann gibt's das?

Die Marke «PowerKondom» besteht laut ihren Vätern seit Juni dieses Jahres. Zu kaufen gebe es das PowerKondom für alle Smartphones (iOS und Android) seit Anfang August.

Wichtig: Weil Apple bei seinen iOS-Geräten für das Ladekabel einen proprietären Standard (Lightning) verwendet, benötigen die Apple-Nutzer auch ein anderes PowerKondom.

Mit Lightning-Stecker für iOS-Geräte. bild: powerkondom.ch

Warum keine normale Powerbank oder einen Handy-Auflade-Service nutzen?

Mike Halter und sein Firmenpartner Daniel Streuli erlebten immer wieder, dass die Akkus ihrer Smartphones «im dümmsten Moment schlapp machten». Die bekannten Lösungen – sprich herkömmliche Powerbanks – hätten alle ihre Nachteile:

Gut zu wissen: Mit dem PowerKondom lassen sich auch andere Akku-Notfälle beheben. Die Android-Version (mit Micro-USB-Stecker) eignet sich laut Hersteller auch bestens für das Aufladen von E-Zigaretten, Vaporizern und Kopfhörern.

Das Modell für Android-Geräte. bild: powerbank.ch

Ein solches Einweg-Billig-Produkt ist schlecht für die Umwelt, oder?

Das lässt sich nicht von der Hand weisen. Die Erfinder betonen, dass das PowerKondom nicht regelmässig zum Einsatz komme, sondern «als Notfall-Helfer». Und man muss es nach einmaligem Gebrauch zwar entsorgen, aber auf keinen Fall sollte man es ins WC oder den Abfalleimer werfen!

«Ein benutztes PowerKondom wird nicht weggeworfen, sondern von der Firma Batrec Industrie AG in Wimmis umweltfreundlich rezykliert. Das gebrauchte PowerKondom kann an über 12'000 Sammelstellen oder an rund 600 Swico-Abgabestellen kostenlos abgegeben werden. Wie jede andere Batterie auch.»

Die Erfinder verteidigen die Fabrikation des Billig-Produkts als wenig umweltschädlich. Das PowerKondom werde in einer Fabrik hergestellt, die zu 100 Prozent mit Wasserstrom betrieben werde. Das sei ihnen sehr wichtig: «Eines unserer Hauptkriterien an das Produkt ist seine Nachhaltigkeit, obwohl es nach einmaligem Gebrauch dem Recycling zugeführt werden muss.»

Wie lange hält es?

Bei der Einweg-Powerbank handelt es sich um eine Lithium-Polymer-Batterie mit einer Ladung von 600 mAh (Milliamperestunden). Laut Angaben im Online-Shop beträgt die Leistung 400mA, bei einer elektrischen Spannung von 5 Volt (beim Ladeanschluss). Dies entspreche bei normaler Smartphone-Nutzung einem durchschnittlichen Akku-«Boost» von 20 Prozent.

Das PowerKondom könne den gespeicherten Strom mindestens 24 Monate abgeben. «Wir stehen hinter der Qualität des PowerKondoms und geben deshalb 24 Monate Garantie. Die Haltbarkeit ist damit nicht anders als bei Batterien.»

Das Produkt erfülle zudem «alle erwähnenswerten Voraussetzungen und Qualitätsansprüche» (RoHS, FCC, CE). Das heisst: Es erfüllt die in Europa geltenden Normen bezüglich Produkte-Sicherheit und enthält zum Beispiel keine giftigen Stoffe.

Hinweis: Wegen eines Server-Problems wurde die ursprüngliche Umfrage (unten) gelöscht, die Abstimmungs-Resultate gingen verloren. Wir entschuldigen uns für den Fehler!

Umfrage

Was hältst du vom PowerKondom?

  • Abstimmen

1,028 Votes zu: Was hältst du vom PowerKondom?

  • 12%Super Sache!
  • 19%Na ja 😏
  • 54%Überzeugt mich nicht.
  • 14%Habe nie Akku-Sorgen!

Das könnte dich auch interessieren:

Wie spricht man jemanden an? Mach es nicht wie DIESE Typen

1m 59s

Wie spricht man jemanden an? Mach es nicht wie DIESE Typen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer, Emily Engkent

Alte Fotos zeigen die Schweiz während des Zweiten Weltkriegs

Wie beliebt ist dein Vorname? Dieses geniale Tool verrät es (und noch vieles mehr)

Warum unsere Schulen NICHT auf Microsoft (oder Apple) setzen sollten

Diese Bilder durfte die Schweizer Presse im Zweiten Weltkrieg nicht zeigen

Wer in die USA reist, muss mit dem Schlimmsten rechnen – 11 Fakten und Irrtümer

Wenn der Weltuntergang kommt, sind sie bereit: Willkommen in der Welt der Prepper

Was man mit privaten Sicherheitskameras darf – und warum die Cloud riskant ist

Ein Hoch auf die Schweizer Bierbrauer! (und ein Aspirin, bitte)

Alle Artikel anzeigen

Swisscom, Diax und Co. – die turbulente Geschichte des Schweizer Mobilfunks

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
81Alle Kommentare anzeigen
81
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • iNDone 22.08.2017 21:26
    Highlight Nachtrag: richtig dämlich ist dass die Batterie im Prinzip aufladbar wäre, nur fehlt das Ladegerät und der Schutz gegen zu starkes entladen.
    3 0 Melden
    600
  • iNDone 22.08.2017 21:18
    Highlight Schwachsinn im Quadrat. Für 20% Akkuladung... im Ernst? Von einer Erfindung zu sprechen ist sowieso lächerlich.
    8 0 Melden
    600
  • UrGamer 22.08.2017 21:03
    Highlight Unnötig. Ich selbst habe immer eine Powerbank (1600mAh) dabei.
    2 0 Melden
    • UrGamer 22.08.2017 22:15
      Highlight Natürlich meine ich eine 16000mAh Powerbank. 1600 wäre ein bisschen wenig!
      0 0 Melden
    600
  • Hempoli 22.08.2017 16:46
    Highlight Hab vorhin ein Kondom über mein Natel gezogen aber es lädt nicht. Was mache ich falsch?
    18 1 Melden
    • EvilBetty 22.08.2017 16:59
      Highlight Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche zieh'n!

      15 1 Melden
    600
  • EvilBetty 22.08.2017 14:36
    Highlight Also ich hätte ja Hemmungen nen LiPo in der Hosentasche rumzutragen 😳
    3 2 Melden
    600
  • 90er 22.08.2017 13:10
    Highlight Mal abgesehen von dem absoluten Umweltblödsinn dieses Produktes.
    Die Dinger gibts unter anderem Label schon länger bei Tesco in England. Hier ein Video was genau drin ist, für die die es interessiert.
    32 0 Melden
    600
  • Caturix 22.08.2017 12:24
    Highlight Sollte ganz einfach verboten werden. Hört mal auf mit dieser Wegwerfmentalität.
    56 3 Melden
    600
  • Gohts? 22.08.2017 10:47
    Highlight Ober. Dämlich.
    Einweg-Akku?

    Akkus sind wiederaufladbar. LiPo's sowieso. Anstatt ihn nach Gebrauch aufzuladen einfach wegwerfen?

    Da soll mir noch jemand sagen, die Menschheit verblöde nicht.
    35 2 Melden
    600
  • Laulau 22.08.2017 10:32
    Highlight Da hol ich mir lieber so einen grünen Akku am Kiosk. Diese sind wiederverwendbar und laden das Handy auch zu 100% voll!
    41 0 Melden
    600
  • oliversum 22.08.2017 10:27
    Highlight Batte.re hat ein viel besseres Konzept.
    15 0 Melden
    600
  • lilie 22.08.2017 09:50
    Highlight Bin enttäuscht.

    Nach der einleitenden Bemerkung, das PowerKondom gleiche in der Verwendung einem richtigen Kondom, dachte ich, man könne es über das Handy stülpen.

    Falls man mal notgeil sein sollte und grad keinen Dildo zur Hand hat.

    Damit man sich nicht etwa noch einen Virus einfängt.

    Oder, Gott (oder wer immer für sowas zuständig ist) behüte, noch etwa schwanger wird vom Handy!

    Was gebiert man denn da? Einen Roomba? Oder eine Drohne mit Kamera? Ach nein, ich weiss: einen ausgewachsenen Akku. 😜
    56 2 Melden
    • @schurt3r 22.08.2017 10:02
      Highlight ...
      36 5 Melden
    • The Origin Gra 22.08.2017 17:19
      Highlight Aufhören, ich kann fast nicht mehr Aufhören zu Lachen 😂🤣
      9 0 Melden
    • Closchli 22.08.2017 18:11
      Highlight
      Aber immer schön aufpassen, dass sich das Ding nicht plötzlich berufen fühlt die Innereien des Besitzers selbständig zu erkunden. Es soll Leute geben die dann mit ihrem A..... telefonieren können
      4 0 Melden
    600
  • Mr. Riös 22.08.2017 09:28
    Highlight Android-Geräte haben aber nicht mehr nur Micro USB. Die neueren Geräte haben einen USB-C Anschluss. Da bringt d̶e̶r̶ ̶A̶k̶k̶u̶ das Kondom dann auch nichts mehr.
    41 2 Melden
    • one0one 22.08.2017 11:04
      Highlight Ja, das ist echt mühsam... halt mal wieder eine Übergangszeit. Seit ich ein Handy mit USB C Anschluss habe ist in meinem Münzfach im Geldbeutel immer ein USB micro auf USB C Adapter... Und USB micro gibts ja sogar an den Bahnhäfen an den Fotoautomaten...
      7 0 Melden
    600
  • Against all odds 22.08.2017 09:14
    Highlight Produktion mit 100% Wasserstrom. Da bin ich ja sooowas von beruhigt...
    61 2 Melden
    600
  • sandbe 22.08.2017 09:04
    Highlight Mal abgesehen davon, dass dieses "Produkt" ein absoluter Umweltblödsinn ist (ich dachte, der Peak der Wegwerfgesellschaft ist schon erreicht, aber hiermit wurde er nochmals eine Stufe angehoben...), frage ich mich ja schon wieso ich ein paar Franken für gerade mal 20% Powerboost ausgeben soll? Abgesehen davon gibt es PowerBanks, die in jede Hosentasche passen (und das Smartphone mindestens einmal komplett wieder aufladen). Und falls der Akku mal leer sein sollte, geht die Welt auch nicht gleich unter...
    79 3 Melden
    600
  • Der Tom 22.08.2017 09:04
    Highlight Ja Apple hat ab iPhone 5 (2012) Lightning. Android hat Micro USB und USB-C und eines meiner Android Tablet hat nochmal was anderes.
    3 7 Melden
    • Mr. Riös 22.08.2017 10:50
      Highlight Wahrscheinlich den Samsung Anschluss, den es damals noch gab.
      1 0 Melden
    600
  • HAL9000 22.08.2017 08:55
    Highlight Really makes you think...
    6 3 Melden
    600
  • FabianK 22.08.2017 08:31
    Highlight Abgesehen davon, dass dies ökologischer Schwachsinn ist, wieso werden immer noch Geräte mit Micro-USB hergestellt, obwohl alle neuen Android Geräte einen USB TypC anschluss haben?
    37 10 Melden
    • Baba 22.08.2017 09:04
      Highlight Da finde ich Apple mit ihrem sturen Festhalten an Lightning deutlich schlimmer... Micro USB ist immerhin ein Standard :/
      25 4 Melden
    • Der Tom 22.08.2017 09:05
      Highlight Das ist leider nicht so. Ab jetzt vielleicht die meisten aber sehr viele aktuelle Geräte haben noch Micro USB und Tablet teilweise nochmal was anderes.
      4 5 Melden
    • Freddie 22.08.2017 10:43
      Highlight Ich weiss auch nicht weshalb man lightning nicht zum standard gemacht hat. Finde ich besser als usb c...
      3 19 Melden
    • one0one 22.08.2017 11:07
      Highlight Die Tablets, die was anderes haben, sind extrem selten und genau so ein proprietärer Mist wie der Lightning-Anschluss.
      USB C wird bald so verbreitet sein wie jetzt der Micro.
      12 0 Melden
    600
  • Captain obvious 22.08.2017 08:30
    Highlight 20%? Das reicht ja für nichts...Die Idee an sich wäre gut, aber an der Umsetzung hapert's noch gewaltig.
    25 6 Melden
    600
  • dä dingsbums 22.08.2017 08:27
    Highlight Das ist im Prinzip nichts weiter als eine AAA-Baterie mit Anschluss.

    Nicht gerade eine Revolution.

    Mit dem Namen "PowerKondom", den ich alles andere als originell finde, reicht es schon mal für etwas Aufmerksamkeit.

    56 3 Melden
    600
  • Zeit_Genosse 22.08.2017 08:18
    Highlight Dynamo Powerbank ist zeitgemäss und praktischer. Ok, passt nicht in jede Damenhandtasche. Einfach kurbeln und der Strom ist gemacht. Gibt clevere Lösungen. Warte immer noch auf ein Handy, dass man mit Handbewegungen für den Notfall laden kann (wie Taschenlampen). Die Verhüterliversion ist vor allem gutes Marketing. Wetten, dass wenn der Notfall mal eintrifft, dieser Akku leer ist, weil man das Ding seit über 2 Jahren mit sich rumschleppt und nicht brauchte.
    36 3 Melden
    600
  • Madison Pierce 22.08.2017 08:05
    Highlight Frage mich gerade, ob es in der Schweiz einen Markt dafür gibt und wer die Zielkundschaft ist. Bei uns hat es sogar im Zug Steckdosen und die meisten Leute haben alle zwei Jahre ein neues Smartphone mit neuem Akku.

    Ein durchschnittliches Smartphone hält doch zwei Tage durch. Und sonst sieht man ja frühzeitig, dass man mal mit den Selfies aufhören soll, um erreichbar zu bleiben.

    @dsc: Es wäre schön, wenn ihr hier nicht Pressemeldungen fast 1:1 wiedergeben würdet. Falsche Angabe der Kapazität, anscheinend (wie von J4un7y recherchiert) ein rebrandetes Chinaprodukt statt Schweizer Innovation...
    15 13 Melden
    • @schurt3r 22.08.2017 08:56
      Highlight 1. Berechtigte Frage.

      2. Wenn du den Artikel sorgfältig gelesen hast, weisst du, dass hier keine «Pressemeldung» wiedergegeben wird. Und Angaben/Zitate von der Website sind (wie üblich bei uns) gekennzeichnet.

      Im Artikel wird das PowerKondom nirgend als Schweizer Innovation «angepriesen». Es ist von Vermarktung die Rede und dass es, wie viele andere Produkte, aus China stammt.
      21 5 Melden
    • Melsqy 22.08.2017 09:39
      Highlight "Ein durchschnittliches Smartphone hält 2 Tage durch?" - Ääääh meinen Sie das Nokia 3310? Ich lade mein Smartphone mind. 2x am Tag. o.O

      Und im Artikel steht ja, dass es in Bars und Clubs erhältlich sein soll. Genau da trifft dieser "Notfall" nämlich oft ein. Kein Mensch nimmt Ladekabel und Powerbank mit in den Club. Wenn aber um 3 Uhr morgens der Akku schlappt macht (evtl. auch weil das Handy dann plötzlich immer anfängt lustige Föteli zu machen und komische SMS zu schreiben) wirds schwierig seine Freunde wieder zu finden und Uber/ÖV zu organiseren. Da wär so eine Notlösung doch top!
      14 9 Melden
    • Madison Pierce 22.08.2017 10:44
      Highlight @schurt3r Danke für Deine Antwort! Du hast recht, ihr habt die Zitate gekennzeichnet. War da etwas voreilig, weil ich noch den Artikel über die "revolutionäre Kamera" von Logitech im Kopf hatte (dort wurde der Titel ja geändert). Bitte entschuldige. Seit ich Einblick in die Redaktion eines Fachmagazins für Industrieelektronik hatte, bin ich ein gebranntes Kind in Bezug auf PR. Ihr seid schon besser.

      Man kann nicht jedes Gadget ins Testlabor geben, aber ich wünschte mir eine kritischere Grundhaltung und mehr Einordnung. Also mehr "Hersteller sagt [Zitat], aber das ist übertrieben, weil...".
      2 3 Melden
    • Madison Pierce 22.08.2017 10:51
      Highlight @Melsqy Habe ein Galaxy S7 Edge, ein Jahr alt. Dieses hat abends jeweils zwischen 70 und 80% Akkustand. Das bei 1-2h telefonieren, ein paar beantworteten Mails und in einer Pause vielleicht 30 min surfen. Aber klar, wenn man über Mittag eine Stunde spielt ist es vorbei mit den 70%. :) Nur kann man das ja einplanen.

      Hatte bisher erst einmal überraschend einen leeren Akku und das war ein Softwareproblem. Smartphone warm, Akku leer.

      Aber gut zu wissen, dass es doch eine Zielgruppe gibt.
      1 2 Melden
    • Melsqy 22.08.2017 15:30
      Highlight @Madison Pierce: Ahsooo ja gut, dann haben wir unterschiedliche Vorstellungen von Smartphone-Gebrauch :) Bei mir ists allein mit Musikhören fast im Dauerbetrieb. Auch habe ich keinen Laptop mehr - nur noch das Natel für alles was das weite Internet zu bieten hat. Aber zugegeben, Apple ist akkutechnisch sicher nicht die beste Option.
      4 0 Melden
    600
  • John M 22.08.2017 08:02
    Highlight Wem im Ausgang der Akku ausgeht, hat es nicht besser verdient.
    39 5 Melden
    600
  • Baba 22.08.2017 08:00
    Highlight "Ohne Akku bist du nicht mehr frei"

    Ich glaube, mir wird schlecht... Manipulativer geht's nicht mehr.
    45 4 Melden
    • Freddie 22.08.2017 10:45
      Highlight Doch leider wahre worte
      2 8 Melden
    600
  • Madison Pierce 22.08.2017 07:59
    Highlight Immer, wenn man einen Energiespeicher in Ah angibt, drehen sich James Watt und einige weitere Physiker im Grabe um. Ampèrestunden sagen ohne dazugehörige Spannung nichts aus.

    Hier spricht der Hersteller von 600mAh. Damit meint er den Akku, der wohl 3.7V hat. Bei 5V am Ladeanschluss sind es dann nur noch 400mAh (was der Hersteller auch so schreibt).

    Die korrekte Einheit für gespeicherte Energie ist Wh (Wattstunden), das wären hier 2.22. Ah ist die Einheit für die Ladung.
    26 1 Melden
    • @schurt3r 22.08.2017 08:48
      Highlight Ja, James Watt ist am gewaltig Rotieren 😂

      Habe den Abschnitt «präzisiert», danke.
      15 1 Melden
    600
  • amazonas queen 22.08.2017 07:53
    Highlight Ich bin in einem Club und habe keinen Akku mehr. Was mache ich?
    A) meine Gedanken an die Umwelt vergessen und so einen Wegwerfkram kaufen.
    B) mich mit der Frau/Mann neben mir unterhalten.
    43 2 Melden
    • Spasst 22.08.2017 09:00
      Highlight Lass miich raaten!!! Ganz klar A!!

      Ohne Handy an einer Party.. wie soll ich den mein Duckface präsentieren^^

      Absolut unnötig.
      20 1 Melden
    • Melsqy 22.08.2017 09:48
      Highlight Und wie organisierst du dir ein Uber, schaust wann dein Nachtzug fährt oder findest deinen Freund, der vor 2 Stunden "nur mal eben aufs Klo ist"?
      Und ja, ich weiss, dass man auch am Bahnhof die Abfahrtstabelle und den Taxistand konsultieren kann. Aber man ist ja nicht immer gleich beim Bahnhof und insbesondere ist es äusserst ärgerlich, den stündlichen Nachtzug um 1min zu verpassen und dann sinnlos am Bhf rumzugurken.
      10 22 Melden
    • 90er 22.08.2017 13:07
      Highlight @Melsqy
      Kannst du deinen Ausgang überhaupt geniessen oder lebst du immer mit der Angst, dass dein Akku zuneige geht?
      Ich hatte die spannendsten Erlebnisse im Ausgang genau dann wenn mein Handyakku leer war, weil ich mich dann nicht ständig dabei erwische, auf dem Smartphone irgendwelche unnötigen Sachen zu machen, anstatt mich mit den Leuten, mit denen ich im Ausgang bin, zu unterhalten ;)
      3 2 Melden
    • amazonas queen 22.08.2017 13:19
      Highlight Wie konnte ich abends nach Hause kommen, mein Auto auftanken, meine heutige Frau und Mutter meiner Kinder finden, obwohl mein Motorola Timeport nicht mal Snake hatte und ich nirgends ein gutes Netz hatte? Himmel, Frauen ansprechen und nicht mal GPRS? Wie geht das??? ;-)
      5 1 Melden
    • esmereldat 22.08.2017 15:13
      Highlight @Melsqy: Die Abfahrtszeiten des Nachtzugs zu merken ist nicht sehr schwer. Der fährt bei mir nur 1x pro Stunde, hält zusätzlich noch das Hirn fit. Ansonsten bin ich nie alleine im Ausgang, im schlimmsten Fall kann auch jemand aus meiner Gruppe den Fahrplan anschauen oder das Uber organisieren. Taxi bestellen machen sonst die lieben Angestellten des Clubst meistens auch gerne, wenn man freundlich fragt. Telefon vor dem Ausgang nochmals aufladen oder bei schwachem Akkustand halt ausschalten, bis mans wirklich braucht. Es gibt 100 andere Möglichkeiten...
      4 1 Melden
    • Melsqy 22.08.2017 15:22
      Highlight Ach kommt Leute, nicht schon wieder das "aber früher ging es auch ohne....". Jaja, früher war alles besser. Statt ins Smartphone hat man in die Zeitung geschaut und anstatt Menschen im Internet zu beleidigen hat man Frau und Kinder geschlagen. Natürlich geht's auch ohne Smartphone. Aber es ist halt einfach hueren praktisch. Und wenn mich so ein Power-Kondom davor bewahrt, meinen Zug zu verpassen - why not?
      2 12 Melden
    600
  • pasch13 22.08.2017 07:52
    Highlight Als nächstes kommen dann Einweg-Handys: wenn der Akku leer ist, kauft man sich halt ein neues 🤷🏻‍♂️
    75 1 Melden
    • pedrinho 22.08.2017 18:25
      Highlight war schon mal ! allerdings nix schlau, hab ich vor jahren mal auf einem us-flughafen gekauft, ein paar USD mit garantierter gesprächszeit von 10 Std. (freephone)
      1 0 Melden
    600
  • o.o 22.08.2017 07:52
    Highlight Mein Mi Mix hält zwei Tage durch. Kein Bedarf. Angeblich sollen die kleinen Apple-Phones nicht mal 12h durchhalten. 😂
    11 48 Melden
    • Zeit_Genosse 22.08.2017 08:05
      Highlight Falsche Rubrik für Fanboys.
      39 9 Melden
    • p4trick 22.08.2017 18:53
      Highlight o.o: jedes Handy jeder Marke kann 2 Tage durchhalten. Ist immer nur eine Frage der Nutzung. Im Standby nur Telefonie-Funktion ohne Daten kann jedes Smartphone bis 10 Tagen durchhalten, wird auch das Display nicht aktiviert. Aber du bist ein sparsamer, dafür Gratulation, dass du es im Griff hast, dein Handy 2 Tage am Laufen zu lassen. Bravo tolle Leistung!
      2 0 Melden
    600
  • Calvin WatsoFF 22.08.2017 07:31
    Highlight Ich brauch das Ding nicht, mein Handy war noch nie schwanger 😂😂😂
    62 0 Melden
    600
  • Spiegelfabrik 22.08.2017 07:25
    Highlight Wegwerfprodukte solcher Art sollten im Sinne des ökologisch denkenden Menschen und in Anbetracht des rasant verschlechternden globalen Umweltzustandes nicht produziert und verkauft werden. Man würde besser Schnelladestationen für Smartphones mit Münzeinwurf aufstellen.
    99 1 Melden
    • Freddie 22.08.2017 10:49
      Highlight Gibts. Aber zu wenige und man ist an den Ort gebunden. Also am besten im Dönerladen aufstellen 😂
      1 0 Melden
    • atomschlaf 22.08.2017 12:13
      Highlight Ich finde das Produkt ja auch bescheuert, aber woher hast Du das Märchen vom "rasant verschlechternden globalen Umweltzustand" her?
      3 6 Melden
    • Spiegelfabrik 22.08.2017 13:50
      Highlight @atomschlaf: Schon mal vom Earth Overshoot Day gehört? Dem baldigen Ende der grosseren Korallenriffe? Dem drastischen Schmelzen aller Eisflächen? Dem Auftauen der Permafroste? Dem aktuell grössten Massensterben seit den Dinosauriern? Der rasant schwindenden Fläche Regenwaldes?
      Ich weiss ja nicht welche Welt du betrachtest, aber unsere Situation ist auf dieser Erde sehr verzwickt. Die nächsten 10 bis 20 Jahre werden entscheidend sein. Status Quo wird keine Option darstellen.
      5 1 Melden
    600
  • Schnueffelix 22.08.2017 07:24
    Highlight Echt Jetzt? Nur mal so aus Neugier, der Mensch hat zwischen seinen Ohren einen Hochleistungsapparat. Warum wird der so wenig genutzt, zum Beispiel für etwas Vorausplanung oder so.
    Wenn einem im Ausgang der Akku schlappmacht, ist schon eine Weile vorher etwas grundlegendst schiefgelaufen in diesem Denkprozess. Aber ja, lieber ein Einwegprodukt verwenden, weil ist ja so bequem. Mir fehlen die Worte.
    62 2 Melden
    600
  • Mia_san_mia 22.08.2017 07:24
    Highlight Irgendwie kindisch das Ganze... Wird eher nichts.
    41 0 Melden
    600
  • The Origin Gra 22.08.2017 07:24
    Highlight Und ich dachte man lädt das Handy neu mit der schönsten Sache der Welt 😫
    39 1 Melden
    600
  • Nuka Cola 22.08.2017 07:20
    Highlight Also, Einwegbatterien"-Booster" gibts schon genug, weiss nicht, wieso dieses Produkt mit 600 mAh interessant sein soll.
    46 0 Melden
    600
  • Mäf 22.08.2017 07:19
    Highlight Der Peak in unserer Wegwerfgesellschaft wurde mit dem Teil soeben erreicht... 🤦🏼‍♂️🤦🏽‍♀️
    49 1 Melden
    • SemperFi 22.08.2017 22:13
      Highlight You are a dreamer you.
      2 0 Melden
    600
  • Mockingbird 22.08.2017 07:07
    Highlight Sorry, aber das ist doch Schrott! So viel Ressourcenverbrauch für lächerliche 20% Einmal-Ladung? Wer braucht denn sowas?

    Heutzutage sollte es in der zivilisierten Welt kein Problem sein, auch im Notfall irgenwo zu einem kleinen Boost zu kommen, von jemandem ein Ladegerät oder kurz das Telefon ausleihen zu können. Und ausserhalb, bspw. beim Wandern, habe ich z.B. immer eine voll geladene Solarbank dabei. Viel Wind um nichts also...
    50 1 Melden
    600
  • jjjj 22.08.2017 07:06
    Highlight Also eigentlich eine normale Batterie... einfach mit Lightning Anschluss... 🤷🏼‍♂️
    65 1 Melden
    • 262d 22.08.2017 07:18
      Highlight ...
      28 1 Melden
    600
  • J4un7y 22.08.2017 06:53
    Highlight P.S.: Diese "Power hits" enthalten höchstwahrscheindlich einen Lithion-ionen Akku. Mann "recycled" also nicht eine Batterie sondern einen Akku, der zum Wiederaufladen gebaut wurde. (Source: Ist zwar von Tesco, sieht aber sowieso nach einem rebrandeten chinesischen Produkt aus:
    )
    76 0 Melden
    • Olaf44512 22.08.2017 07:15
      Highlight Jetzt dachte ich für eine Sekunde, die Firma mit "Innovation" im Namen sei wirklich innovativ.
      Aber war ja klar, dass es nur ein rebrandetes Produkt ist.
      50 0 Melden
    • Nuka Cola 22.08.2017 07:21
      Highlight Sieht bös gleich aus. Fix einfach umgelabelt.
      28 0 Melden
    • Madison Pierce 22.08.2017 07:54
      Highlight Ja, ist ein LiPo laut Hersteller. Den könnte man zumindest aufzuladen versuchen, macht vielleicht einige Zyklen.
      8 0 Melden
    • Nuka Cola 22.08.2017 09:45
      Highlight @Olaf, ist wohl wie mit den Staaten dieser Erde, alles was demokratisch im Namen drin hat, ists nur selten. Alles was Innovation im Namen drin hat, wohl auch.
      10 0 Melden
    • Exodus4 22.08.2017 10:08
      Highlight 1. Treffer bei AliExpress nach "Disposable Battery" und sogar mir 1000 mAh!
      5 1 Melden
    600
  • fw_80 22.08.2017 06:35
    Highlight Tolle Idee, plumper und irreführender Name.
    22 26 Melden
    600
  • Theor 22.08.2017 06:32
    Highlight Als würden besoffene Teenys in den Clubs anschliessend daran denken, das Teil nach Wimmis in die Entsorgungssation zu senden... sowas nennt man Scheinargument.
    112 1 Melden
    • goschi 22.08.2017 07:41
      Highlight Man muss es nicht nach Wimmis einsenden, sondern nur da abgeben, wo man auch Batterien und Elektroschrott abgibt.
      10 15 Melden
    • Theor 22.08.2017 07:55
      Highlight Etwas zu entsenden kann auch insoweit verstanden werden, etwas korrekt aufzugeben, respektive eben "auf den Weg zu senden". Wo der Startpunkt des Sendewegs ist, respektive ob das nun der Barkeeper, die Post oder ein anderes Elektrolager ist, tut der Richtigkeit keinen Abbruch.

      Und überhaupt: Ändert dass auch nur in kleinster Weise etwas an meinem Argument? Die besoffenen Partygänger werfen das Teil in den Müll oder einfach auf den Boden. Wenn man die Umweltschutzgedanken 16-jährigen Teenagern überbinden will, zieht man sich sehr scheinheilig aus der Affäre.
      16 1 Melden
    • Baba 22.08.2017 07:59
      Highlight Wenn ich sehe, wieviel PET im Abfall landet, bezweifle ich ebenfalls, dass dieser "Einmalakku" mit nach Hause und später dann zum Recyceln kommt. Der landet doch ganz einfach - bestenfalls - im Müll, andernfalls irgendwo in der Pampa rund um den Club :(
      17 0 Melden
    • Globidobi 22.08.2017 08:06
      Highlight Da gefällt mir der Punkt mit der Wasserenergie besser. Ich glaube bei einem Akku ist nicht die Produktion am schlimmsten, sondern die Ausbeutung der Minenarbeiter und die giftigen Stoffe, welche dabei entstehen.
      8 1 Melden
    600
  • PaulDerGaul 22.08.2017 06:32
    Highlight Ich werde es allein wegen dem dämlichen Namen nicht kaufen. Ansonsten gute Idee!
    26 17 Melden
    600

iOS-Kontrollzentrum lässt WLAN und Bluetooth aktiv, selbst wenn es der Nutzer deaktiviert

Aus heisst nicht immer aus: Apples neues Kontrollzentrum in iOS 11 hat zwar Knöpfe zum Deaktivieren der WLAN- und Bluetooth-Verbindung, doch die Funkverbindungen bleiben im Hintergrund aktiv. Das sei so gewollt, sagt Apple.

Das neue iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch macht es Apple-Nutzern deutlich schwerer, Funkverbindungen vollständig zu kappen. Wer bei seinem iPhone mit einem Wisch vom unteren Displayrand das Kontrollzentrum aufruft und die WLAN- oder Bluetooth-Verbindung deaktiviert, geht vermutlich davon aus, dass WLAN und Bluetooth nun vollständig deaktiviert sind. Bei iOS 11 ist dies nicht mehr der Fall, wie man in einem Supportdokument nachlesen kann.

Zum Thema WLAN schreibt Apple: …

Artikel lesen