Digital

Diese Pixel versauen die Jugend: So werden Games für das prüde Amerika zensiert

Japanische Spiele gehören wohl zu den berühmtesten Spielen der Welt. Bis heute existieren Franchises wie Super Mario, Pokémon oder Final Fantasy – allerdings nicht überall gleich sexy.

Publiziert: 27.10.16, 17:49 Aktualisiert: 28.10.16, 09:20

Diese Statue in «Castlevania 4» war zu leicht bekleidet:

bild: youtube/lockstin/gnoggin

Nintendo of America nennt sich der amerikanische Ableger des gigantischen Spielekonzerns, der die meisten japanischen Spiele in den USA vertreibt.

Um dort ein möglichst breites Publikum anzusprechen, muss vieles weg, was nur im Entferntesten anstössig oder provokant sein könnte. Dabei gehen sie um einiges weiter als die japanische Mutterfirma.

Die Esper Siren aus «Final Fantasy VI»

bild: tcrf

Auch die Göttin darf mehr Stoff tragen.

bild: tcrf

Zu unscharf für unser Bildertool, aber zu scharf für Amerika: Medusa aus «Final Fantasy»

bild: tcrf

Huch, wo ist der Rauch hingegangen?

bild: tcrf

Aha, hier wurde er gebraucht.

bild: tcrf

Auch die Trainerklasse Schönheit aus «Pokémon Silber/Gold» durfte sich nicht zu lasziv zeigen.

bild: tcfr

Bei der Schwimmerin war das Bikini okay, aber zwinkern? Das geht gar nicht!

bild: tcfr

Das veranlasst Spielehersteller auch dazu, bereits vor der Veröffentlichung Zensuren im Hinblick auf den Export vorzunehmen.

So geschehen bei «Disgaea 4», wo ein Folterinstrument zu einer harmlosen Katze wird.

bild: youtube/censoredgaming

Aus Angst vor Copyright-Verletzungen wurden auch Logos verändert.

Zum Beispiel hier, auf diesem Coca-Cola... äh ... Come-Truck in «Earthbound» (japanischer Titel: «Mother 2»)

bild: tcrf

Der Zensurkatalog von Nintendo of America umfasst neben Nacktheit, Fluchwörtern und grafischer Gewaltdarstellung auch allerlei Symbolik

Religiöse Symbole wurden konsequent aus der amerikanischen Version von «Final Fantasy» entfernt:

bild: tcrf

So auch bei Pokémon

bild: tcfr

Auch Dialogzeilen mussten dran glauben:

In der japanischen und europäischen Version des Spiels «Chrono Trigger» gibt es Anspielungen auf die Bisexualität der Figur Ayla.

bild: youtube/lockstin/gnoggin

In der amerikanischen Version wird aus «like» (mögen) «respect» (respektieren).

bild: youtube/lockstin/gnoggin

Später gibt sie auch Ratschläge:

bild: youtube/lockstin/gnoggin

Aber ein Ratschlag war für die Amerikaner wohl zu gewagt:

bild: youtube/lockstin/gnoggin

Allerdings ist Japan bei weitem kein Land der Zensurfreiheit, ...

 ... wie zum Beispiel die Zensur des polnischen Spiels «Witcher 3: Wild Hunt» beweist.

Und das bei einem Spiel für Erwachsene. bild: youtube/censoredgaming

Auch hier bei uns werden Spiele auf den mitteleuropäischen Kulturraum angepasst. Deutsche Versionen von Computerspielen sind oft weniger gewalttätig und um allfällige Nazi-Symbole erleichtert.

Szene aus «Bionic Commando» für das NES.

bild: tcfr

Sehr transparent gelöst wurde die Zensur übrigens in «Saints Row 2»:

Video: YouTube/CreativityZone

Passend dazu: Die sagenumwobene Nintendo Playstation

Mehr zu Games:

14 Gründe, warum es grossartig ist, ein Gamer zu sein

34 Probleme, die nur Gamer verstehen

Diese 22 Gamer wissen, wo ihre Prioritäten liegen

«Die Leute tun so, als hätte ich ihren Hund getötet», sagt Ex-Pornodarstellerin Mia Rose und erzählt, wie sie heute als Profi-Gamerin lebt

37 Kommentare anzeigen
37
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Pinhead 28.10.2016 15:26
    Highlight Und für die Euro-Versionen der Games der 8 und 16-Bit Ära wurde die Gewalt zensiert. Unvergessen der Hype um "Mortal Kombat". Der erste Teil erschien bei uns (Super NES und Sega Mega Drive) ohne Blut und die legendären "Fatalities". Weiters Beispie: Die Protagonisten im Shooter-Spiel "Contra" (von Konami) waren zwei Rambo-ähnliche Söldner. In den Europa Versionen wurden Roboter daraus gemacht.
    2 0 Melden
    600
  • Luki Bünger 28.10.2016 11:56
    Highlight 'Nuff said!
    1 0 Melden
    600
  • Safran 28.10.2016 11:02
    Highlight Ein richtiger Amerikaner kauft seinem Kind wenn es 18 wird ein anständiges Gewehr und eine passende Pistole dazu. Nicht solch perversen, pornografischen Mist. Vor allem bei dieser gestochen scharfen Auflösung wäre das unverantwortlich. Es ist also super, dass es solche wichtigen Zensuren gibt ;)
    20 0 Melden
    • deleted_719659190 28.10.2016 12:32
      Highlight Die Antwort eines typischen 19.30-Uhr-Tagesschau-Konsumenten. Alle Amerikaner haben Waffen und sind übergewichtig..... Vorurteile sind schon toll, sie sparen so viel Zeit....

      Wäre bei uns kein Waffenschein nötig, was denkst Du wie viele Leute hätten eine Waffe? Vermutlich nicht viele, weil wir ja ein solch tolles Volk mit Geschichte und Niveau sind....
      1 11 Melden
    • Aegnor 28.10.2016 18:04
      Highlight Snickers, lieber Tucson?
      4 0 Melden
    600
  • John Smith (2) 27.10.2016 22:46
    Highlight Der unerreichbare Klassiker ist immer noch der Italowestern «Django» aus den 60er-Jahren. Das italienische Original ist gespickt mit politischen Anspielungen, die englische Version ist zensuriert, die deutsche bis zur Unkenntlichkeit kastriert. Es ist echt spannend, den Film mal auf DVD oder Blu-Ray reinzuziehen und dabei die (korrekt übersetzten) deutschen Untertitel mit dem (zensurierten) gesprochenen deutschen Text zu vergleichen.
    6 2 Melden
    600
  • Shin Kami 27.10.2016 21:49
    Highlight Wenn ein Spiel ab 18 ist soll es zensurfrei sein, wieso sollte der Staat mir vorschreiben was ich mir anschaue?
    50 0 Melden
    • deleted_719659190 28.10.2016 12:32
      Highlight Schutz der Doofen...
      2 1 Melden
    600
  • Captain_Awesome 27.10.2016 20:29
    Highlight Free the game-industry!

    Diese Zensuren nerven mich gewaltig, es ist alles so heuchlerisch😱
    56 3 Melden
    600
  • ubu 27.10.2016 19:18
    Highlight Einfach mal danke, dass ihr "zensiert" schreibt und nicht "zensuriert". Worte sind viel zu schön, um sie falsch zu verwenden.
    38 5 Melden
    • John Smith (2) 27.10.2016 22:34
      Highlight Gemäss Duden ist zensieren «Standarddeutsch» (was auch immer das ist) und zensurieren der dazugehörige Helvetismus. Da Watson ein Schweizer Produkt ist, wäre hier also zensurieren korrekt.
      11 19 Melden
    • deleted_719659190 28.10.2016 12:33
      Highlight Konstruktiver Beitrag Herr Lehrer...
      1 4 Melden
    600
  • zombie woof 27.10.2016 18:47
    Highlight Kein Problem den Nachbarn über den Haufen zu schiessen aber wehe eine nackte weibliche Brust wird gezeigt
    64 2 Melden
    • terribile 27.10.2016 20:13
      Highlight zudem kommen die unglaublichsten Pornos -aus der USA - genau.
      34 1 Melden
    • deleted_200316475 27.10.2016 21:11
      Highlight Waffen für Kinder, Auto mit 16, Pornos und in den Krieg ziehen mit 18, aber das Bier gibts erst mit 21.

      In der Schweiz ist es dennoch noch skurriler :

      Man dürfte mit 16 in einem Porno mitspielen, den man erst mit 18 kaufen darf.
      43 2 Melden
    • pamayer 27.10.2016 23:15
      Highlight @plo
      Stimmt das??
      Wusste ich nicht.
      W T F
      7 0 Melden
    • deleted_200316475 27.10.2016 23:48
      Highlight Muss gerade nach Eigenrecherche meine Aussage revidieren, sorry.

      2014 gab es anscheinend eine Gesetzesänderung über die ich nicht informiert war. Aber zuvor war das so, ja.

      https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-52245.html
      16 0 Melden
    • pamayer 28.10.2016 08:10
      Highlight Danke
      Aber bis 2014 wars so.
      Sehr bedenklich.
      5 0 Melden
    • deleted_719659190 28.10.2016 12:34
      Highlight Bei uns darf man mit 18 abstimmen obwohl der grösste Teil kein Wissen hat und nicht mal was liest... Wie beurteilst Du das?
      1 3 Melden
    • Bits_and_More 28.10.2016 15:26
      Highlight Vor 2014 wäre ich aber davon ausgegangen, dass, um als 16 Jähriger / Jährige in einem Porno mitzuspielen, ein Arbeitsvertrag notwendig wäre. Dieser müsst wiederum von den Eltern mitunterzeichnet werden. Lasse mich aber gerne korrigieren :-)
      2 0 Melden
    • deleted_200316475 28.10.2016 15:36
      Highlight @ Tucson

      Naja, da mache ich mir keine Gedanken. Alter schützt vor Torheit nicht. Ich habe mit Zwölfjährigen schon interessantere Diskussion führen können als mit 70 Jährigen. Manchmal schockiert es mich, wie lange gewisse Menschen auf diesem Planeten wandeln, ohne sich zu informieren und seine Meinung zu überdenken.

      @ Bits

      Das ist allerdings korrekt :).
      3 1 Melden
    600
  • kleiner_Schurke 27.10.2016 18:33
    Highlight Maid Cafe in Akihabara (Tokyo). Die Girls werben Kunden auf der Strasse an. Betritt man das Cafe passiert das hier
    . Schon für unsere Verhältnisse sieht das eher bizarr aus. In den USA? No way!
    5 5 Melden
    • Karl Müller 27.10.2016 20:21
      Highlight Hm .... diese eine Kellnerin da habe ich doch schon mal gesehen ...
      9 1 Melden
    • The Destiny 27.10.2016 21:03
      Highlight @kleiner_Schurke, Maidreamin würde ich anderen Touristen nicht unbedingt empfehlen, da gibt es nette andere Maidcaffees welche solche penetrantes anwerben nicht nötig haben und besseren Service haben.
      Maidreamin trifft man an fast jeder Strassenecke an, es wird von anderen bereits als verschandeln des Ortsbild bezeichnet.
      Das ganze macht zudem einen ziemlichen Kapitalistischen eindruck.
      (klar caffees sind Firmen, aber...)

      Kann dieses hier für einsteiger empfehlen.

      http://planetyze.com/en/japan/tokyo/athome-cafe
      2 6 Melden
    600
  • kleiner_Schurke 27.10.2016 18:28
    Highlight Zu kaufen in einem normalen Lebensmittelgeschäft in Tokio. Das gäbs bei uns vielleicht bei Beate Uhse. Im gleichen Geschäft gab es übrigens auch die Variante für Männer! In den USA – völlig undenkbar. Je christlicher ein Land, desto weniger akzeptiert sind solche Sachen.
    13 16 Melden
    • Karl Müller 27.10.2016 20:07
      Highlight Ähm nun ... in manchen Coops und Migros (Migrossen? Migren?) kann man Vibratoren kaufen. Und Liebeskugeln. Kein Scheiss.

      Dass es hingegen kein "Sexy-Krankenschwester-Outfit" gibt, würde ich eher auf weniger schlechten Geschmack zurückführen, denn auf unser christliches Erbe.
      39 0 Melden
    • deleted_719659190 28.10.2016 12:34
      Highlight Fortschrittlich oder degeneriert, das ist hier die Frage
      1 4 Melden
    600
  • kleiner_Schurke 27.10.2016 18:24
    Highlight In Japan geht vieles das bei uns gar nicht toleriert würde. Zum Beispiel das hier (gefunden in Akihabara Tokyo)
    12 2 Melden
    • Olaf! 27.10.2016 20:27
      Highlight Geh mal in ein Comic / Manga Laden in der Schweiz dort gibts sowas auch,
      27 0 Melden
    • Alex_Steiner 28.10.2016 11:11
      Highlight Was redest du da? Bei uns ist Prostitution legal - bei ihnen nicht. Pornos in Japan sind alle Zensiert.
      3 0 Melden
    • deleted_719659190 28.10.2016 12:35
      Highlight Das ist doch mal Fortschritt......
      0 1 Melden
    600
  • Str ant (Darkling) 27.10.2016 18:16
    Highlight Für die US-Amerikaner muss man wohl eine Trigger-Warnung vor die Venus von Milo hängen
    46 0 Melden
    • deleted_719659190 28.10.2016 12:35
      Highlight Ui kunstbeflissen...
      0 0 Melden
    600
  • SuicidalSheep 27.10.2016 18:14
    Highlight Das meiste kannte ich schon vom YouTuber Lockstin / Gnoggin

    Krass, wie Zigarettenrauch und nackte Haut für Amis zu viel ist, aber Gewehre und Pistolen absolut okay.
    62 0 Melden
    • aleinsigne 27.10.2016 18:21
      Highlight Nicht gaaaanz rochtig.
      Es gab da mal die eine Pokemon Folge in der, der Bösewicht in der JP fassung eine Waffe hielt.
      Diese wurde in Europa und auch in Amerika einfach mal kurz rausgeschnippst.
      9 0 Melden
    • SuicidalSheep 27.10.2016 20:25
      Highlight Stimmt. Da hast du Recht. Gleichzeitig wurde aber auch die Folge in der James aufblasbare Brüste hatte, weggelassen.
      13 0 Melden
    600
  • TanookiStormtrooper 27.10.2016 18:01
    Highlight Devil World
    Eines der ersten Spiele von Shigeru Miyamoto wurde auf Grund von religiösen Symbolen gar nicht erst in den USA veröffentlicht.

    Dragon Quest Reihe
    Wurde teilweise auch Zensiert, weil es da auch ziemlich Religiös wird (ein geheimer Boss in DQ7 ist Gott persönlich).
    20 1 Melden
    600

Assassin's Kitty

Dieses Video bringt das Internet zum Stillstand – «Assassin's Creed» mit Katzen

Das ist die ultimative Kombination. Putzige Kätzchen in süssen Meuchelmörder-Kostümen. Selbst wenn man kein «Assassin's Creed»-Fan ist, muss man dieses Video einfach lieben.

Artikel lesen