Digital

Hasta la Vista! Wir verabschieden das meist gehasste Windows mit den legendärsten Witzen

Heute stellt Microsoft die Unterstützung für Windows Vista ein. Für die wenigen verbliebenen Nutzer ist das ein Weckruf, umzusteigen. Für alle anderen packen wir hier historische Windows-Witze aus – wie den mit dem U-Boot.

11.04.17, 21:35 12.04.17, 09:43

Matthias Kremp / spiegel online

Ein Artikel von

Kannst du dich an Windows Vista erinnern? Nein? Macht nichts, das geht den meisten Computernutzern so. Wenn Microsoft am 11. April zum letzten Mal ein Sicherheits-Update für den 2007 eingeführten XP-Nachfolger veröffentlicht, wird kaum jemand Notiz davon nehmen.

Die besten Windows-Witze

Bis heute lässt sich an Zahlen ablesen, wie unbeliebt diese Windows-Version war und ist. Aktuellen Daten der Marktforscher von Netstat zufolge hat Vista im März 2017 einen weltweiten Marktanteil von 0.72 Prozent gehabt. Das fünfeinhalb Jahre ältere Windows XP hat bis heute zehnmal mehr Nutzer.

Gefährlich leben beide Fraktionen. Der Support für XP endete 2014. Seither veröffentlicht Microsoft für die alte Software keine Updates mehr, wenn neue Sicherheitslücken darin gefunden werden. Wer seinen XP-Rechner jetzt noch mit dem Internet verbindet, handelt fahrlässig. Denn ohne aktuelle Updates ist ein solcher PC ein verlockendes und leicht erreichbares Ziel für Cyberkriminelle. Und dasselbe gilt ab sofort auch für Vista-Rechner.

Schulterschluss mit der NSA

Die Probleme von Vista begannen schon vor dem Start. Das Betriebssystem hatte Verspätung, Microsoft verschob das Startfenster von Mitte 2006 auf Anfang 2007. Doch Gejammer gab es schon vorher. So klagten etwa viele, dass man mit einer Vista-Upgrade-CD keine komplette Neuinstallation machen konnte, sondern die neue Software über ein altes System bügeln musste. So blieben immer Dateileichen auf der Festplatte zurück.

Aus heutiger Sicht kurios klingt, dass Microsoft sich bei den Sicherheitsfunktionen Hilfe von der NSA geholt hat. Spezialisten des Geheimdienstes hätten als «Bad Guys» nach Angriffsmöglichkeiten auf Vista-Systemen gesucht, hiess es damals. Andere NSA-Experten wiederum hätten mitgeholfen, die Software zu verbessern, damit sie besser Angriffe abwehren kann. Ähnlich habe man zuvor bei der Entwicklung von Windows XP und Windows Server 2003 mit der NSA zusammengearbeitet, erklärte Microsoft.

Vor über 30 Jahren erschien Windows 1.0: Vom Urwindows bis Windows 10

Als Windows Vista am 30. Januar 2007 endlich an den Start ging, war die Freude bei Microsoft gross. In München wurde die Markteinführung gross gefeiert, mit Promis, Sekt und Schnittchen. Dass es danach Probleme geben würde, war unvermeidlich. Erst hörte die neue Software fremde Stimmen (allerdings noch lange nicht per Cortana), dann waren auch noch Installations-DVDs fälschlicherweise so beschriftet, als seien sie CDs.

Im Test machte Vista-Software ihrerzeit eigentlich einen guten Eindruck, sie offenbarte aber auch einige Macken. Das Fazit damals: PC-Hersteller würden sich freuen: «Endlich gibt es ein Betriebssystem, das auf den alten Kisten nicht mehr läuft.» Die Hoffnung, Vista würde einen PC-Boom auslösen, wurden dann aber nicht erfüllt.

Die neue Windows-Version ist da – wegen diesen Features lohnt sich das Update

Die beliebtesten Listicles auf watson

How-To-Switzerland: Eine Anleitung in 5 Punkten für Neuankömmlinge und Urlauber

So würden unsere To-Do-Listen aussehen, wenn wir unseren Tag ehrlich planen würden

Gib's zu! Diese 8 Selbstlügen hast du dir selber auch schon vorgetragen

Jaja, die nervigen Nachbarn ... 20 Beispiele, wie man sich per Notiz mitteilen kann

180 Franken für eine Büroklammer – und 14 weitere absurde Preise für Alltagsgegenstände

Diese historischen Fakten sind fast nicht zu glauben – weisst du, was davon wahr ist?

«Wir hassen uns jeden Tag ein bisschen mehr» – wenn Postkarten ehrlich wären

17 Songs, die du ewig nicht mehr gehört hast, dir aber immer noch im Ohr liegen. Wetten?

25 verblüffende Fakten über unseren Körper, die du vermutlich noch nicht kennst

Wie du dir deine Beziehung vorstellst – und wie sie wirklich ist: 11 wunde Punkte

12 harmlose Fragen, die eine junge Beziehung auf die Probe stellen

«Trurige Siech» – wenn du ehrlich zu deinen Arbeitskollegen wärst

29 Dinge, die du nur verstehst, wenn du Pilot bist

«Wir schätzten seinen Eifer» – Was diese 15 Arbeitszeugnis-Codes wirklich bedeuten

10 Witze, die nur intelligente (oder gebildete) Menschen verstehen

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

13 Innovationen, die wir sofort auch in der Schweiz brauchen

Der unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden wieder zur Weissglut

17 Momente, in denen die Migros einfach zu weit gegangen ist

20 Grafiken für alle, die glauben, dass die Welt immer schlechter wird

Bestehst du die Polizeiprüfung? Ab 8 Punkten darfst du Parkbussen verteilen

15 unterschätzte Städte in Europa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

Nackt schlafen ist gesünder? 8 Stunden Schlaf ein Muss? Schluss mit diesen Mythen! 

50 herrlich verrückte Autonummern, die du kennen solltest

Wie du dir das WG-Leben vorstellst – und wie es wirklich ist

Achtung, Schwindel! Diese 7 Produkte halten ihre Versprechen nicht

Bist du so schlau wie ein Gymi-Kind? Wenn du 12 Punkte machst, darfst du eine Stunde gamen

21 unterschätzte Städte in Osteuropa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

21 Schweizer Filmklassiker, die zu gut sind, um sie nur vom Hörensagen zu kennen

Tiefkühl-Gemüse ungesund? 3 Liter Wasser am Tag ein Muss? Schluss mit diesen Mythen!

25 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Luzern eigentlich ist

Rüebli sind gut für die Augen? Cola hilft bei Übelkeit? Schluss mit diesen Mythen!

30 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Zürich ist

16 originelle Wohnideen für alle, die NIE genug Platz haben

25 Filmklassiker, die zu gut sind, um sie nur vom Hörensagen zu kennen

Macht Ananassaft das Sperma süsser? Hier kommt der Mythencheck in der Sexualkunde!

18 ungewöhnliche (aber grossartige) Wohnideen für deine neue Traumwohnung

27 hübsche Wohnideen für alle, die nie genug Geld für teure Einrichtung haben

24 Fotos, die beweisen, wie überwertet das Appenzellerland ist 😉

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
12Alle Kommentare anzeigen
12
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Calvin Watsn 12.04.2017 07:31
    Highlight Liebes Watson, euer Titel ist wiederum mal Fake vom Feinsten. 😂😂😂
    8 2 Melden
  • Digichr 12.04.2017 06:32
    Highlight Zumindest von der Oberfläche her, war Windows 8 schlimmer. Aber das Startmenü ist wieder da, Kachel Sinofsky nicht mehr...

    0 5 Melden
    • Schne 12.04.2017 08:38
      Highlight Das Startmenü und die Kacheln braucht man doch nur, wenn die Tastatur fehlt. D.h. die Kacheln sind für Touch-Bedienung und das Startmenü ist zum Zeit vertrödeln. Es ist leider total ineffizient im Vergleich zur Tastatureingabe. Windows 8 hat das schon richtig gemacht. Viele haben leider diesen Wink nicht verstanden.
      8 1 Melden
    • Schne 12.04.2017 11:33
      Highlight Versuchts doch mal:
      Häufig benutzte Programme sollten an die Taskleiste fixiert werden.
      Für weniger häufig benutzte Programme verwendet die Windows Taste, zwei-drei Anfangsbuchstaben des gewünschten Programms drücken, Enter.
      Aber quält euch ruhig weiter durch das Startmenü.
      Übrigens ging Sinofsky sicher nicht weil manche die Kacheln nicht mögen, seine Nachfolgerin Julie Larson-Green war nämlich für die Entwicklung der Kacheln zuständig.
      4 2 Melden
  • pamayer 12.04.2017 00:27
    Highlight Nie Probleme mit Vista gehabt. Irgendwann mal Computer futsch und dann eben 8.1.
    8 2 Melden
    • Midnight 12.04.2017 08:30
      Highlight Du Glückspilz!
      5 1 Melden
    • Shin Kami 12.04.2017 09:23
      Highlight Von Vista zu 8... Magst du schlechte Systeme?
      13 1 Melden
  • Lumina 12.04.2017 00:09
    Highlight Also das meistgehasste Windows, ist doch wohl bitteschön eher 8 und jetzt (nicht mehr ganz neu) 10.

    Vista war ne tolle Sache, vorausgesetzt man besass ein Powerhouse von einem PC - und genau daran, scheiterte es bei den meisten Usern.

    9 von 10 Schwänzen, haben damals einfach Windows Vista installiert, ohne überhaupt die entsprechende Hardware dafür zu besitzen.

    Windows 8 und 10, sind nun aber (offiziell belegt) die meistgehassten Betriebssysteme ever - also nix mit wir verabschieden das meistgehasste Windows - dies, steht euch erst noch bevor!
    1 33 Melden
    • Schne 12.04.2017 08:29
      Highlight Gewöhn dich mal an 8/10 erst dann kannst du merken, wie mühsam sich im Vergleich ein XP benutzen lässt. Installation, Startmenü, Performance, Sicherheit und Zuverlässigkeit kann man erst vermissen, wenn man sich nicht mehr über die kleine Umgewöhnung in der Bedienung ärgert. Aber man kann auch alles neue per se blöd finden. Dann merkt man, dass man alt wird und man wird abgehängt.
      14 0 Melden
    • Midnight 12.04.2017 08:33
      Highlight Nope, Vista war megakacke. Windows 8 war ganz OK, die Kacheloberfläche auf Desktops hätte man sich allerdings sparen können. Windows 10 ist toll - solange man dem Ding die Spione austreibt.
      10 1 Melden
  • Caturix 11.04.2017 23:02
    Highlight Vista war eigentlich sehr gut. Eine Katastrophe waren aber Windows Millenium und Windows 8.
    23 6 Melden
    • EMkaEL 12.04.2017 00:40
      Highlight ich hatte weder mit Millenium noch mit Vista probleme. Windows 8 habe ich übersprungen und bin direkt auf 8.1.
      3 0 Melden

So lacht das Internet über das iPhone X

Was ist passiert? Apple hat sich die besten Features der Konkurrenz geborgt und daraus ein bis zu 1389 Franken teures iPhone gebastelt. Und das sind die weltweiten Reaktionen.

Artikel lesen