Digital

Apple gibt Gas – das musst du über die neuen Gratis-Workshops wissen

Unter dem Slogan «Today at Apple» gibt es ab sofort in allen Ladengeschäften praxisbezogene Anlässe zu Themen wie Fotografieren mit dem iPhone, Programmieren und vieles mehr. Ein geschickter Schachzug.

17.05.17, 06:44 17.05.17, 12:38

Als Apple 2001 seine ersten Ladengeschäfte eröffnete, reagierte die Konkurrenz mit einem müden Lächeln. Experten prognostizierten, das Retail-Konzept werde scheitern.

Heute Mittwoch startet der iPhone-Hersteller das Programm «Today at Apple» in allen Apple Stores weltweit. Mittlerweile sind es 495, wird bald die 500er-Marke überschritten?

Es ist eine PR-Aktion, aber eine sehr geschickte, wie Kommentatoren rund um den Globus einräumen.

Die Weiterbildungsangebote sind allesamt kostenlos und drehen sich natürlich um die Features von Apple-Produkten wie dem iPhone, dem iPad (mit Digitalstift) oder dem Mac.

Auf Foto-Safari

Die Workshops zu Apple-Produkten richten sich an Kunden aller Erfahrungsstufen und über alle Altersklassen hinweg. Anfängern wird der Einstieg erleichtert, Fortgeschrittene erhalten Tipps und Tricks und es soll auch Programm-Instruktionen auf professionellem Niveau geben. Die Workshops werden «von hochqualifizierten Teammitgliedern» geleitet, sowie – in ausgewählten Stores – von bekannten Künstlern, Fotografen und Musikern.

Hier findet in einem Apple Store in San Francisco ein Kreativ-Workshop statt. bild: apple

Apple setzt Massstäbe

Auch an den vier Schweizer Standorten finden zu den Ladenöffnungszeiten täglich Gratis-Workshops statt:

Die Ladengeschäfte sind längst viel mehr als nur die Orte, wo Kundinnen und Kunden neue Produkte anfassen und kaufen sollen. Hier gibt es Antworten auf technische Fragen, und relativ rasche und unkomplizierte Hilfe bei Schwierigkeiten.

Mit seiner jüngsten «Bildungsoffensive» setzt Apple erneut Massstäbe. Die grossen Konkurrenten, die das Laden-Konzept mehr oder weniger erfolgreich übernommen haben, werden sich ebenfalls überlegen, wie sie den Usern mehr bieten können.

Am Donnerstag, 18. Mai, ist weltweiter «Accessibility Awareness day». Dann finden in allen Apple Stores weltweit Workshops zum Thema Barrierefreiheit statt und am Samstag, 20. Mai, bietet jeder Apple Store ein Photo Walk und eine Kids Hour.

So präsentierte Steve Jobs 2001 Apples innovatives Ladenkonzept

Video: YouTube/vintagemacmuseum

Und so rührt Apple die Werbetrommel

Video: YouTube/Apple Canada

Kennst du dich aus mit Apple? Mach das Umwelt-Quiz

1.Warum produziert Apple künstlichen Schweiss?
AP/AP
Haha, ihr wollt mich doch nur veräppeln!
Für einen neuartigen Fitness-Trend aus dem Silicon Valley
Um Wearables wie die Apple Watch zu testen
Um die Apple Stores zu beliefern
2.Wie viele Liter künstlichen Schweiss produziert Apple pro Jahr?
Über 1000 Liter
Über 100 Liter
Rund 50 Liter
12 Liter
3.Apple hat kürzlich seinen zehnten Jahresbericht zur «Umweltverantwortung» veröffentlicht. Welches Partner-Unternehmen wird in dem fast 60-seitigen Werk nicht erwähnt?
AP
Foxconn
Sunwoda
Biel Crystal
Compal
4.Was unternimmt Foxconn, um mit der alljährlichen iPhone-Produktion die Umwelt weniger zu belasten?
EPA/EPA
Alle Mitarbeiter erhalten Gratis-Velos, um zur Fabrik zu radeln.
Die Arbeiter-Unterkünfte werden ab sofort nur noch mit Solarstrom geheizt.
Das Unternehmen hat sich verpflichtet, die Menge an sauberer Energie zu erzeugen, die für die Produktion von iPhones benötigt wird.
Foxconn produziert die iPhones in Zukunft in den USA
5.Was für ein ungewöhnliches Solar-Projekt unterstützt Apple in Japan?
EPA/EPA
Zu jedem neu gekauften iPhone gibt's gratis eine Solar-Ladestation.
Die Apple Stores im Land öffnen eine Stunde später, um den Betrieb mit Solarstrom zu gewährleisten.
Mit einer Partner-Firma wurde eine riesige schwimmende Solar-Anlage eröffnet.
Ein virtueller Steve Jobs wirbt im Staats-Fernsehen für Solarenergie.
6.Diese Frau ist im Top-Management von Apple für den Umweltschutz verantwortlich. Wo hat sie vorher gearbeitet?
Bei Greenpeace
Bei der US-Umweltbehörde EPA
Bei Exxon Mobil
7.Welche Energiefirma gehört Apple?
AP/AP
Apple Energy LLC
Tesla Batteries
Durocell
8.Apple gelang 2016 ein PR-Coup mit einem Roboter. Was kann Liam?
Getty Images North America
Er krault Chefdesigner Jony Ive unermüdlich den Rücken.
Er erkennt jedes Android-Handy und zerstört es.
Er zerlegt iPhones blitzschnell in ihre Bestandteile.
Er lehrt die Foxconn-Mitarbeiter das Fürchten. 😱
9.Wie viel Gold kann der Recycling-Roboter aus 100'000 iPhones gewinnen?
Ihr beliebt zu scherzen! Gollum! 😂
200 Gramm
Fast ein amerikanisches Pfund (ca. 430 Gramm)
1,3 Kilogramm
10.Das iPhone 7 wiegt knapp 140 Gramm. Wie viel Plastik enthält es?
EPA/EPA
7 Gramm
18 Gramm
33 Gramm
57 Gramm
11.Apple verstärkt seine Umweltschutz-Bemühungen und will ganz auf Mineralien aus dem Bergbau verzichten und stattdessen zu 100 Prozent auf Recycling setzen. Wann ist es so weit?
Sofort
2018
In 10 Jahren
«Eines Tages»
Am Sankt Nimmerleinstag 🙈
12.Apple positioniert sich als progressives, umweltfreundliches Unternehmen, doch hinter den Kulissen wird mit harten Bandagen um möglichst hohe Profite gekämpft. Was hat ein amerikanischer Investigativ-Journalist kürzlich enthüllt?
EPA/EPA
Echtes Recycling findet noch kaum statt
Das Top-Management lebt verschwenderisch
Die Apple Stores verbrauchen zu viel Strom
13.Welche Aussage zum neuen Hauptquartier, «Apple Park» genannt, trifft zu?
Der Urin von über 10'000 Angestellten wird verwendet, um das raumschiffartige Hauptgebäude zu kühlen.
Auf dem 71 Hektaren grossen Areal werden seltene Tierarten wie der kalifornische Kondor angesiedelt.
Die 9000 Bäume erhalten wiederaufbereitetes, nicht trinkbares Wasser.
Auf dem Campus gibt es nicht nur 1000 Velos zur freien Verfügung, sondern auch 300 elektrische Golfwagen und zwei elektrische Mini-Helikopter.
14.Mit welcher Umweltschutz-Organisation hat Apple eine Partnerschaft?
BirdLife International
Greenpeace
WWF
Friends of the Earth
15.Apple baut in Dänemark ein gigantisches Rechenzentrum für europäische User. Wie soll die Abwärme der heisslaufenden iCloud-Server genutzt werden?
Um in der Betriebskantine Mahlzeiten aufzuwärmen
Um im Winter öffentliche Plätze und Gebäude aufzutauen
Um die Häuser in der Umgebung zu heizen
Um im hohen Norden exotische Früchte zu züchten
16.Was ist mit «Greenwashing» gemeint?
comments://830422385/758219
So heisst der Prozess in den Fabriken, wenn neue Apple-Produkte vor dem Verpacken perfekt gereinigt werden.
Kritiker werfen dem US-Konzern vor, sich ein grünes Mäntelchen umzuhängen.
Das iPhone X, das im Herbst kommt, ist dank neuer Schutzschicht dreckabweisend.
Das ist ein firmeninternes Jubiläum, das Apple-Angestellte in Erinnerung an den ersten LSD-Trip von Steve Jobs feiern.

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2 Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • neutrino 17.05.2017 11:36
    Highlight Hab auch mal so einen Kurs besucht (auch unter anderem Namen) - war gut, aber halt als Marketing-Tool zu erkennen. There is no free lunch, wie überall.

    Im Artikel fehlen mir die Gründe, warum diese Gründe ach so genial sein sollen.
    8 1 Melden
    600
  • E. Edward Grey 17.05.2017 08:16
    Highlight Diese Workshops gab es bislang schon, einfach unter einem anderen Namen.
    Mit meinen Kids hatte ich so einen besucht in Wallisellen. War ok aber zu viel darf man sich auch nicht erwarten.
    18 0 Melden
    600

Für iPhone, iPad und iPod Touch

iOS 8 ist da! Das müssen Sie über das neue Apple-System wissen

Apple spricht vom «grössten iOS-Release aller Zeiten». Wir zeigen einige der besten neuen Funktionen und sagen, was es rund um die Software-Aktualisierung zu beachten gilt.

Das iPhone 6 lässt noch etwas auf sich warten, dafür kommen Apple-Nutzer ab sofort in den Genuss des neuen mobilen Betriebssystems iOS 8.

Apple stellt das Software-Update, das über ein Gigagabyte gross ist, als Download zur Verfügung. Man benötigt also eine (leistungsfähige) Internetverbindung und aktualisiert die Geräte am schnellsten über WLAN oder ein 4G-Netz.

Per sofort. Aber Achtung: Gerade in den ersten Stunden könnte es wegen des Ansturms auf die Apple-Server zu Verzögerungen …

Artikel lesen