Digital

Megadeal: «Candy Crush» wird für 5,9 Milliarden Dollar an «Call of Duty»-Publisher verkauft

03.11.15, 08:20 03.11.15, 09:13

Eines der grössten Spieleunternehmen kauft eine der lukrativsten Marken im Geschäft. Activision Blizzard, der Konzern hinter «World of Warcraft», «Destiny» und zahlreichen anderen bekannten Titeln, hat für 5,9 Milliarden US-Dollar King Digital Entertainment gekauft. Das bekannteste Spiel aus Kings Portfolio ist zweifellos «Candy Crush Saga». Das einfache und süchtig machende Mobile-Game trug massgeblich dazu bei, dass Kings Spiele monatlich 474 Millionen aktive User zählen.

Das Unternehmen wurde ursprünglich in Schweden gegründet, hat seinen Hauptsitz aber schon seit längerem in Irland. Activision Blizzard steigt mit der Übernahme fett ins Mobile-Geschäft ein. Bisher hatte sich das Unternehmen auf Konsolen- und PC-Spiele fokussiert. (pru)

Umfrage

Spielst du «Candy Crush Saga»?

440 Votes zu: Spielst du «Candy Crush Saga»?

  • 11%Ja
  • 24%Nicht mehr
  • 64%Noch nie gespielt

Das könnte dich auch interessieren

Die fünf erfolgreichsten Android-Games

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Asmodeus 03.11.2015 08:57
    Highlight Schade.

    Nachdem King begonnen hat alles zu verklagen was den Namen Saga im Titel hatte (z.B. "The Banner Saga") habe ich die Firma boykottiert.

    Es tut weh zu sehen, dass Leute die solche Geschäfte machen auch noch mit Milliarden dafür belohnt werden. Es lässt einen ernsthaft an der Gerechtigkeit dieser Welt zweifeln.
    12 0 Melden
    600
  • herschweizer 03.11.2015 08:37
    Highlight haha die Wertschöpfung der Zukunft
    5 0 Melden
    600

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

US-Komikerin Dena Blizzard präsentiert «Chardonnay Go» für Hausfrauen, sprich die Erwachsenen-Version von Pokémon Go. Statt kleiner Monster sammelt man bei «Chardonnay Go» – der Name lässt es erahnen – Weisswein-Gläser, die wie bei Pokémon Go unvermittelt überall in der Gegend auftauchen können. Aber schau selbst.

Das Video wurde im Zuge des Pokémon-Hypes in den letzten Tagen über 20 Millionen Mal auf Facebook angesehen. Eigentlich bräuchte man nach der Betrachtung des Clips nicht zu …

Artikel lesen