Digital

Die Einnahmen bewegten sich im Rahmen der Erwartungen. Bild: Elise Amendola/AP/KEYSTONE

Netflix hat demnächst 100 Millionen Abonnenten

18.04.17, 01:36 18.04.17, 14:26

Der US-Streamingdienst Netflix hat im ersten Quartal zwar weniger neue Nutzer als erwartet hinzugewonnen, wird aber wahrscheinlich am kommenden Wochenende eine Abonnentenzahl von 100 Millionen weltweit verkünden können.

Ende März hatte Netflix 98,75 Millionen Kunden, wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte. In den drei Monaten von Januar bis Ende März abonnierten damit 4,95 Millionen neue Kunden den Streamingdienst.

Anvisiert hatte Netflix allerdings 5,2 Millionen neue Abonnenten - im Vorquartal hatte noch eine Rekordzahl von 7,05 Millionen Menschen den Streamingdienst neu abonniert. Doch eine solche Zahl werde das Unternehmen auch im Quartal von April bis Juni nicht wieder erreichen, erklärte Netflix am Montag. Gerechnet werde mit 3,2 Millionen neuen Kunden.

«Wir sind immer noch auf einem guten Wachstumspfad», erklärte Netflix-Chef Reed Hastings. «Unsere Inhalte funktionieren.» Noch dieses Wochenende werde die Schwelle von 100 Millionen Nutzern überschritten, das sei «ein wichtiger Erfolg».

1997 gegründet

Die Anleger reagierten nach anfänglichem Zögern positiv. Der Kurs der Netflix-Aktie sank zunächst im nachbörslichen elektronischen Handel, danach stieg er um 1,36 Prozent auf 149,25 Dollar.

Das Unternehmen machte im ersten Quartal einen Gewinn von 148 Millionen Dollar (139,2 Millionen Euro), mehr als sechs Mal so viel wie im Vorjahresquartal. Der Umsatz stieg um 35 Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar.

Netflix war vor zehn Jahren im kalifornischen Los Gatos gegründet worden. Die meisten Abonnenten hat der Streamingdienst mit 50,85 Millionen derzeit in seinem Heimatland USA. Zahlen zu einzelnen Ländern gibt Netflix aber nicht bekannt.

(sda/afp)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9Alle Kommentare anzeigen
9
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Knut Knallmann 18.04.2017 12:12
    Highlight Der Umsatz steigt kontinuierlich, der Gewinn vervielfacht sich, die Kundenzahlen steigen -> Der Aktienkurs verliert... Wenn mir das jemand erklären könnte, wär ich dankbar. Mit gesundem Menschenverstand hat das nämlich nichts mehr zu tun.
    0 0 Melden
    • Sesh 18.04.2017 16:06
      Highlight Gute Frage 😅
      1 0 Melden
    600
  • whoisniklaus 18.04.2017 11:31
    Highlight Netflix ist eine grossartige Streamingplattform, jedoch vermisse ich die Aktualität der Filme/Serien. Es bringt nichts, wenn man 2 Staffeln einer Serie auf Netflix schaut, die anderen 2-3 Staffeln dann wieder über einen Streamingdienst. Ich bezahle gerne die monatliche Grundgebühr, aber nur für die Hälfte einiger Serien?

    Kein Game of Thrones, kein Vikings, Suits fehlt 1 Staffel, kein The News Room, kein Ray Donovan, The 100 fehlen Staffeln, kein Lucifer, kein Preacher, The Originals fehlt eine Staffel etc.

    Wenn man schon etwas anbietet, dann bitte alles... Man holt sich einfach die Rechte.
    5 3 Melden
    • greeZH 18.04.2017 13:56
      Highlight Game of Thrones wird Netflix noch lange bis gar nie haben. Das ist HBOs Cashcow. Die werden das garantiert nicht der Konkurrenz verkaufen.
      1 1 Melden
    600
  • Sesh 18.04.2017 06:37
    Highlight Netflix isch im grosse und ganze no recht cool gmacht vorallem die Eigeproduktion wie z.B. Narcos oder Better Call Saul etc. jedoch sinds mit em kauf vo de Filmrecht no recht hinedri im Dütschsprachige ruum.
    Ab und zue überascht mich Netflix positiv mit neue Hollywood Film und neue Serie (2016 und neuer) aber au Negativ mit sinnlos langwilige Dokus und C-movies.
    Hoffe dass Netflix-Schwiiz i de nöchste Ziit finanziell erflogriicher wird so dass sie eus neueri Film und Staffle chönd ahbüüte für de gliiche Priis.

    36 26 Melden
    • Asmodeus 18.04.2017 09:52
      Highlight Ich wünschte Netflix würde alle Filme/Serien anbieten.

      Ich brauche keine deutschen Untertitel oder deutsche Tonspuren.

      Aber ich will dafür alle 3 Staffeln einer Serie sehen können (Mrs. Fisher Murder Mysteries) wenn sie draussen sind. Und nicht nur eine sehen können.
      2 5 Melden
    • greeZH 18.04.2017 13:54
      Highlight Better Call Saul gehört AMC nicht Netflix.
      0 0 Melden
    • Sesh 18.04.2017 16:04
      Highlight Ups 😅 trotzdem gute Serie!👍🏻
      1 0 Melden
    • greeZH 18.04.2017 17:47
      Highlight Yop. Sensationelle Serie sogar. :)
      2 0 Melden
    600

Hallo Bitcoin Cash! Was du jetzt über die neue Digital-Währung wissen solltest

Das virtuelle Zahlungsmittel Bitcoin hat einen neuen Konkurrenten: die Schwesterwährung Bitcoin Cash. Die Abspaltung glückte, aber Anleger müssen nun besonders vorsichtig sein.

Es gibt eine neue Kryptowährung auf dem Markt. Ihr Name: Bitcoin Cash. Er verrät schon, wie eng das neue Digitalgeld mit der wohl bekanntesten Kryptowährung der Welt, Bitcoin, zusammenhängt. Der Start von Bitcoin Cash war am Dienstagabend.

Der Markt reagierte sofort - und zwar positiv. Stand Donnerstagvormittag war Bitcoin Cash schon auf Platz drei der gefragtesten Kryptowährungen geklettert, hinter Bitcoin auf Platz eins und Ethereum auf Platz zwei. Der Bitcoin-Kurs, der traditionell …

Artikel lesen