Digital

Der neue Zürcher HB ist für viele ein Labyrinth, Street View schafft ab Donnerstag Abhilfe

Publiziert: 14.09.16, 11:02 Aktualisiert: 14.09.16, 11:18

Der Zürcher Hauptbahnhof kann ab Donnerstag mittels Google Street View von zu Hause aus am PC oder vor Ort mit dem Smartphone erkundet werden. SBB und Google Schweiz testen den digitalen Service in einem gemeinsamen Projekt.

Falls das Angebot bei den Kunden gut ankommt, wird es voraussichtlich auf weitere Bahnhöfe ausgeweitet, wie die SBB am Mittwoch mitteilte.

Keine Kundendaten

Der Zürcher HB wird auf Google Maps detailliert abgebildet. Neu sind beispielsweise die einzelnen Stockwerke und alle Shops erkenn- und auffindbar. Interessierte Kunden könnten sich so zu Hause auf ihren Aufenthalt im Hauptbahnhof vorbereiten, schreibt die SBB.

Auf den 360-Grad-Aufnahmen seien keine Gesichter von Personen erkennbar. Verwendet würden nur Informationen, die zur Navigation und im Zusammenhang mit der spezifischen Anwendung notwendig seien. Bei dem Projekt würden «keinerlei Kundendaten erhoben oder ausgewertet», heisst es in der Mitteilung. (whr/sda)

Meistgelesen

1

Um 15 Uhr war alles ausgezählt: Der Abstimmungssonntag im Ticker

2

NDG angenommen – 4 Dinge, die sich jetzt ändern und die man wissen …

3

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

4

Netflix-Doku: Erst vergewaltigt, dann gemobbt. Wenige Tage später …

5

Zürich kriegt ein Eishockey-Stadion, Tessin den Inländervorrang …

Meistkommentiert

1

Gott, dich gibt es nicht – oder würdest du unschuldige Kinder im …

2

Die besten Sportlerpics auf Social Media: Schwingerkönig trifft …

3

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass die Kontrolleure des NDB ihre …

4

Lasst die Russen kommen! Europa braucht Visafreiheit gegen die …

5

Aargauer Regierungsrätin Susanne Hochuli: «Wer zu uns kommt, soll …

Meistgeteilt

1

Innerer Dialog – heute: Die Menstruation

2

Schlittschuhtor in der Overtime bringt Team Europa ins …

3

Härtere Linie gegen Flüchtlinge: Merkel will illegale Einwanderung …

4

Kanada zieht mit Sieg über Erzrivale Russland in den World-Cup-Final …

5

Wandern in Island: Atemberaubend schön und überraschend einfach zu …

4 Kommentare anzeigen
4
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Floodo 14.09.2016 17:28
    Highlight Pffft... keine Kundendaten. Sorry seit dem Swisspassfail (es wird nichts gespeichert vs. wir hören auf zu speichern) glaub ich der SBB in dem Punkt nichts mehr.
    2 10 Melden
    600
  • jjjj 14.09.2016 13:50
    Highlight versucht mal mit einem Kinderwagen / Rollstuhl von der untersten Gleisebene zum Ausgang Europaallee zu kommen. ist zum verzweifeln... :(
    5 1 Melden
    • zettie94 14.09.2016 22:22
      Highlight Lift bis Bahnhofshalle und von da an alles oberirdisch - wo ist das Problem?
      2 0 Melden
    600
  • Fabio74 14.09.2016 11:57
    Highlight Mit der neuen Passage seit Juni 14 sind die Wege schneller und einfacher geworden.
    Denke weniger Handy spielen hilft den Weg zu finden
    19 6 Melden
    600

Das sind die neuen SBB-Uniformen, lustig ist der rote Kragen, weniger lustig findet es «Pro Bahn Schweiz»

Die SBB führen eine neue Uniform für das Zug- und Schalterpersonal ein. Der Designentscheid ist gefallen, von August bis Oktober sind die Kleider im Trageversuch. Ab Fahrplanwechsel im Dezember 2016 ist das Zugpersonal mit der neuen Uniform unterwegs, im März 2017 folgt das Schalterpersonal, teilen die SBB mit.

«Pro Bahn Schweiz» mag den Mitarbeitenden ein neues Outfit herzlich gönnen, schreibt die Interessenvertretung Kunden im öffentlichen Verkehr. Auf der andern Seite …

Artikel lesen