Eishockey

Die Serie ist wieder ausgeglichen – Zug schlägt den SCB in der Overtime

13.04.17, 19:45 15.04.17, 14:58

Ticker: 13.04.17: Zug – Bern

SRF 2 - HD - Live

Die Strafenkönige in der NLA seit 2001

Unvergessene Eishockey-Geschichten

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

02.05.2000: In St. Petersburg schreibt ein SMS Hockeygeschichte

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
18 Kommentare anzeigen
18
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • goldmandli 14.04.2017 00:42
    Highlight Hey tikkanen, noch 2 bis 🏆
    8 1 Melden
    600
  • Thom-as 13.04.2017 23:07
    Highlight Vielleicht war es gar nicht Genoni, sondern Manuel Neuer....
    11 1 Melden
    600
  • ch2mesro 13.04.2017 23:03
    Highlight lotterleo zum zweiten......
    12 2 Melden
    600
  • TheMan 13.04.2017 23:02
    Highlight Wie Wiegand sein Zug zum Meistertitel hilft, sieht man seit 3Spielen. Wiegand sah beim ersten, Bern ist zu Stark für Zug. Danach Pfiff Wiegand in jedem Spiel, gegen Bern. Im ersten Drittel immer ein paar Strafen. So kommt Bern nicht in Fahrt. Und die Zuger Stolz auf einen Sieg, dank Wiegand. So kann man seinen Club auch auf den Ersten Platz bringen.
    5 44 Melden
    • lululove 13.04.2017 23:15
      Highlight deine comment und dein nickname passen nicht so ganz zusammen mein lieber. zeigt grösse scb
      18 4 Melden
    • Schreiberling 13.04.2017 23:16
      Highlight Mimimimi
      16 3 Melden
    600
  • schwiizermeischterevz 13.04.2017 22:54
    Highlight de genoni isch nervös! das blatt hat sich gewendet! die uhr macht tikki tikki! noch 2 bis ... ihr wisst schon...
    25 15 Melden
    • MARC AUREL 13.04.2017 23:04
      Highlight Schön am Boden bleiben... nichts ist entschieden auch wenn Zug im Aufwind ist kann sich dies schnell wieder ändern.. mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss für Bern kann sich das Blatt wieder wenden!
      8 10 Melden
    600
  • MARC AUREL 13.04.2017 22:49
    Highlight Ja, jetzt wird es für Bern sehr schwierig... Die Zuger sind heiss gelaufen. Bern hat es in Spiel 3 verpasst für die Vorentscheidung zu sorgen!
    17 6 Melden
    • lululove 13.04.2017 23:03
      Highlight aber wieso immer zuerst so grossschw**zig und danach trotzdem ostereili verstecken? 😬
      15 4 Melden
    600
  • lululove 13.04.2017 22:49
    Highlight unendlich vill liebi!
    Au wenn bern gueti chance uf de meistertitel hed.

    #💙
    12 4 Melden
    600
  • lululove 13.04.2017 22:47
    Highlight hey tikky
    #💙
    Deine gutenachtlektüere weil man nie genug gelernt hat:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sweep_(Sport)
    21 3 Melden
    600
  • Mooogadelic 13.04.2017 22:46
    Highlight Yesssss! 🙂
    18 6 Melden
    600
  • laber27 13.04.2017 22:14
    Highlight Mitfiebere mitm SCB us de Ferie, leidr nume übere Liveticker
    5 17 Melden
    600
  • goldmandli 13.04.2017 21:44
    Highlight Hopp zug, kommt gut
    26 11 Melden
    600
  • chickenhill 13.04.2017 20:51
    Highlight Epic fight von den Zugern im ersten drittel. Alle sind einen zentimeter grösser und ein kilo schwerer als die Berner Beamten
    28 21 Melden
    600
  • Domsh 13.04.2017 20:44
    Highlight Schade haben sich die Klatsch-Prothesen für lahme Zuschauer schon ins CH-Eishockey verbreitet...
    15 30 Melden
    • Blitzableiter 13.04.2017 22:26
      Highlight Jep. Sieht ein wenig aus wie bei den Asiaten.
      3 10 Melden
    600

Zug hat den SCB zum Schweigen gebracht – geht die Titanic jetzt unter?

Zug rockt. Zug gewinnt 3:2 n.V. Bern verliert zum ersten Mal in seiner Geschichte in den Playoffs zweimal hintereinander in der Verlängerung. Alles beginnt wieder von vorne.

Wenn die Engel die siebte Posaune der Apokalypse blasen und den Untergang der Welt vollenden, dann wird Kari Jalonen ein Bier bestellen. Und seine einzige Sorge wird sein, ob es auch ein richtig gekühltes ist.

Der finnische Bandengeneral ist unerschütterlich.Nach einem der aufregendsten Spiele der Saison, dem er in leitender Position beigewohnt hat, wirkte er ruhig, entspannt und gelassen, als sei er geradeaus einem siebenwöchigen Yoga-Kurs in den Bergen von Bhutan zurückgekehrt.

Seine Mannschaft …

Artikel lesen