Ferner Osten

Jemen

UNO: Mehr als drei Millionen Menschen im Jemen hungern

02.07.14, 22:17
epa04242505 A photo made available 06 June 2014 shows African migrants gathering at a UNHCR-run Kharaz refugee camp in the southern province of Lahj, Yemen, 02 June 2014. The UN refugee agency said on 06 June that 60 North African migrants and two Yemeni crew members died when their boat sank off the coast of Yemen. Up to 2,500 African migrants arrived in Yemen in May via boats from Somalia, according to a Yemeni government’s statement.  EPA/STRINGER

Bild: STRINGER/EPA/KEYSTONE

Rund 3,5 Millionen Menschen im Jemen müssen nach Angaben der Vereinten Nationen derzeit hungern. Eine weitere Million Menschen im Land, die ebenfalls dringend Nahrungsmittel gebraucht hätten, seien versorgt worden, sagte der Einsatzleiter des UNO-Büros für Nothilfekoordination (OCHA), John Ging, am Mittwoch in New York.

Viele Kinder seien akut und stark unterernährt, sagte Ging. Jedes fünfte jemenitische Kind sei derzeit untergewichtig.

Insgesamt bräuchten mehr als die Hälfte der rund 24 Millionen Einwohner des Jemens dringend humanitäre Hilfe. Die internationale Gemeinschaft habe bislang nur rund ein Drittel der insgesamt 529 Millionen Dollar bereitgestellt, die die Vereinten Nationen zu Beginn des Jahres dafür erbeten hatten. (pma/sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Fehlerhafte «asiatische» Tattoos sind peinlich, ja. Aber diese «westlichen» T-Shirts auch

Bist du dir ganz sicher, dass dein malerisches «他媽的她的生活», das du dir auf den Unterarm tätowieren lassen hast, wirklich «la vida loca» heisst? Ganz, ganz sicher? Falls nicht, darfst du bei dieser Slideshow NICHT lachen:

(obi via engrish.com)

Artikel lesen