Film

Der Schauspieler Chris Pine und Cheryl Boone Isaacs geben die Namen der Oscar-Nominierten für die beste Kameraführung bekannt. Bild: Getty Images North America

Versprecher bei Oscar-Nominierung 

Das Internet ist gemein: Vor allem wenn man Dick Pope heisst, aber die Oscar-Präsidentin dich als «Dick Poop» vorstellt

16.01.15, 14:09 16.01.15, 15:09

Cheryl Boone Isaacs ist die Präsidentin der Oscar-Akademie und sie hat am Donnerstag die diesjährigen Nominierten bekannt gegeben. Ein munzig kleiner Fehler ist ihr dabei unterlaufen: Bei der Bekanntgabe der besten Kameraführung im Film «Mr. Turner» wurde Dick Pope nominiert. Ja, der heisst tatsächlich Dick Pope. Aber jetzt hören Sie sich einmal an, wie Cheryl Boone ihn aus Versehen genannt hat: 

Dick Pope wird zu «Dick Poop» (so etwas wie «Penisgaggi»)! Gebt diesem Kameramann den Oscar!  video: youtube/gasp!newsallthetime

Dick Pope hat bereits auf Boones freudschen Versprecher reagiert. USA Today sagte er:

«Wissen Sie, ich habe schon viel üblere Namen gekriegt.» 

Und das ist er: Dick Pope alias Dick Poop. Bild: Getty Images Europe

Das Internet amüsiert sich natürlich auch prächtig über Popes Namenswandel. Und in diesem Zusammenhang kriegt das Wort Shitstorm eine ganz andere Bedeutung.

Eine malerische Umsetzung.

Das #Poopselfie.

Frauen haben Menstruationsbeschwerden, und Männer haben nun endlich auch einen trifftigen Grund, die Schule zu schwänzen.

Googelt nicht nach «Dick Poop». EINFACH NICHT.

Pope versteht den Twitter-Wirbel um den Versprecher allerdings nicht. «Ich war nie auf Twitter und ich weiss auch nicht, was da jeweils Trend ist. Ich weiss nur, dass ich viele Mails gekriegt habe, in denen mir gesagt wurde, dass ich dort ein grosses Thema sei. Von mir aus können die auch schreiben, ich sei auf dem Mond gelandet.» 

«Wenn dies das Niveau von intelligenter Twitter-Konversation sein soll, dann will ich da nie dazugehören.»

Pope freut sich einfach über die Nominierung, der ganze Rest interessiert ihn also nicht. Nun denn, gebt diesem Mann den Oscar! 

Welcher Film schafft dieses Jahr das Rennen? Die Nominierten:

(rof)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Internationale und Schweizer Poster

Nach diesem Artikel werden Sie Filmplakate mit völlig anderen Augen sehen

Sind Sie ein junger ambitionierter Grafiker? Dann empfiehlt es sich, einen grossen Bogen um die entsprechende Abteilung eines Filmstudios zu machen: Augenscheinlich kann man seiner Kreativität nirgendwo sonst derart wenig Lauf lassen.

Eigentlich gibt es nur eine knappe Handvoll origineller Filmposter – und die werden dann in alle Ewigkeit recycelt. 

Bestimmt kennen Sie das bereits. Zumindest unbewusst. Superhelden-Filmplakate sehen zum Beispiel immer wie folgt aus:

Der Held oder die …

Artikel lesen