Fussball-Nati

Der Rekord ist Tatsache – die Schweiz gewinnt auch das vierte Spiel in dieser WM-Quali!

Publiziert: 13.11.16, 18:25 Aktualisiert: 13.11.16, 23:09

Ticker: 13.11.16: Schweiz – Färöer

SRF 2 - HD - Live

Die 10 schönsten WM-Momente der Schweizer Fussball-Nati

Hol dir die App!

User-Review:
naja, mir - 16.4.2016
Immer auf dem neusten Stand. Besticht mit sympathischem, intelligentem Witz!
8 Kommentare anzeigen
8
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • DJ_Terror 13.11.2016 19:55
    Highlight Gut haben wir einen Rekord geholt für die Nati. Noch nie gewann man 4 Spiele in Qualis hintereinander. Auch wenn es kein super Gegner war heute darf man das sagen. Ich hoffe man gewinnt weiterhin alle Spiele was übrigens nicht unrealistisch ist! Das Spiel war nicht berauschend und wieder ist man Ineffizient beim Toreschiessen aber man gewinnt solche Spiele was früher schwerer war. Insgesamt hat sich die Schweiz gut entwickelt.
    6 0 Melden
    600
  • Neemoo 13.11.2016 19:41
    Highlight Danke Lichtsteiner, bestätigt mich;)
    0 0 Melden
    • pachnota 14.11.2016 14:18
      Highlight Hoffentlich wird er bald ausgemustert!
      0 1 Melden
    • Neemoo 14.11.2016 18:49
      Highlight Meinte das ironisch, zu dem, dass Schneuwly nicht im Aufgebot gewesen ist. Aus der def. muss einer kommen um Tore zu machen. Aber ein Knipser hat es ja niiieeeee, braucht es ja nicht. Obwohl er in der in der Schweiz der beste Torschütze ist.
      0 0 Melden
    600
  • Neemoo 13.11.2016 19:39
    Highlight In der 23min hätte ein Marco Schneuwly die Kiste gemacht!!!!!! Petkovic!!!
    Strafraumstürmer bräuchte es nicht! Wir sehen es gerade!!
    4 3 Melden
    600
  • pachnota 13.11.2016 18:50
    Highlight Von Dediyok geht eben Torgefahr aus. Im Gegensatz zu Seferovic
    7 12 Melden
    • Schreiberling 13.11.2016 19:32
      Highlight In Gefahr waren vor allem auch die Vögel über dem Stadion bei seinem Freistoss 😂
      5 0 Melden
    • pachnota 14.11.2016 14:15
      Highlight Seferovic trifft 1x pro 100 Spiele. Das ist zu wenig!
      1 0 Melden
    600

Er trifft und trifft, aber Marco Schneuwly bleibt ohne Nati-Aufgebot

Der beste Torschütze in der Super League, doch für die Nationalmannschaft ist Marco Schneuwly kein Thema. Wir haben Gründe dafür und dagegen gesucht sowie Beispiele aus anderen Ländern.

Die Schweizer Nati spielt am Sonntag in Luzern gegen die Färöer-Inseln. Mit dabei ist Remo Freuler, der im letzten Winter vom FC Luzern nach Italien zu Atalanta Bergamo wechselte. Eine schöne Geschichte für den Mittelfeldspieler, der im Nati-Dress zu seiner alten Wirkungsstätte zurückkehrt. 

Einer der immer noch beim FC Luzern spielt, muss aber weiterhin auf einen Platz in der Auswahl von Vladimir Petkovic warten. Die Rede ist von Marco Schneuwly, dem aktuell besten Torschützen in der Super …

Artikel lesen