Gesellschaft & Politik

Ein Gemälde für die ewige Liebe? Nicht in Feuerthalen!

Hochzeitspaar sprayt Liebes-Graffiti – jetzt droht eine Strafanzeige

05.08.14, 15:18

Weiterlesen auf landbote.ch

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • MediaEye 05.08.2014 16:48
    Highlight Die Schweizer sind leider ein Volk der #Nörgler und #Bünzlis geworden! Lasst doch der Kreativität und der Liebe etwas #Freiraum! Am Gebäude ist ganz sicher KEIN Schaden entstanden, das Graffito verbleicht mit der Zeit oder kann sogar, man höre und staune, im nächsten Jahr übermalt werden! Bitte seit nicht päpstlicher als der Papst und bewahrt ein wenig Augenmass!!!
    1 2 Melden
    600
  • BigMic 05.08.2014 16:28
    Highlight Suscht kei Problem? okehhh...
    1 1 Melden
    600

Alice Weidel liess angeblich Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten – in der Schweiz

AfD-Spitzenpolitikerin Alice Weidel soll gemäss der «Zeit» eine Aslybewerberin illegal beschäftigt haben. Und zwar in Biel, an ihrem Schweizer Wohnort. Die Poltikerin bestreitet die Vorwürfe.

Die AfD fordert im laufenden Wahlkampf die Ablehnung von Flüchtlingen und Asylbewerbern. Aber ausgerechnet ihre Spitzenkandidatin soll nun in der Schweiz in ihrem Haushalt eine Asylbewerberin aus Syrien schwarz beschäftigt haben.

Weidel soll der Frau aus Syrien 25 Franken auf die Hand gegeben haben. Ein Betrag, der für Schweizer Verhältnisse üblich sei, schreibt die «Zeit». Demnach gab es weder einen Anstellungsvertrag, noch wurden die Frauen um Rechnungsstellung gebeten.

Weidel verneint die …

Artikel lesen