Griechenland

Swiss streicht  alle Flüge nach Griechenland

08.10.16, 13:38 08.10.16, 20:03

Aufgrund des Fluglotsenstreiks in Griechenland werden alle Flüge von und nach Griechenland vom 8. Oktober abends bis 10. Oktober abends annulliert. Dies teilt die Schweizer Airline Swiss auf ihrer Website mit. 

Betroffene, welche direkt bei Swiss gebucht haben, können einmal kostenlos umbuchen oder sich den Betrag rückerstatten lassen. Wer über ein Reisebüro gebucht hat, soll sich dort melden.

Die Fluglotsen protestieren mit ihrem Streik gegen die geplante Umstrukturierung der staatlichen Zivilluftfahrtbehörde. (kri/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Warum die Flucht über die Balkanroute nicht zu stoppen ist

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Griechenland ankommen und von dort über die Balkanroute nach Westeuropa weiterziehen, hat dramatisch zugenommen. Manche Länder schleusen die Flüchtlinge weiter, andere versuchen sie mit Zäunen zu stoppen.

Die westlichen Balkanländer sind überfordert: Im grössten Flüchtlingstreck seit dem Zusammenbruch Jugoslawiens in den 90er Jahren haben sich tausende von Menschen von Mazedonien aus nach auf den Weg nach Norden gemacht. Allein am Wochenende erreichten nach Angaben des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR 7000 Flüchtlinge Serbien, am Montag waren es nochmals 2000. 

Während der Strom der Menschen, die aus Mazedonien nach Serbien ziehen, nicht abreisst, gelangen bereits weitere …

Artikel lesen