Hauptsache berühmt

Zu frauenfeindlich

Russell Brand warnt: Von Pornos sollte man nicht lernen

27.01.14, 12:56

Bild: EPA

Katy Perrys Ex-Mann Russell Brand ist zu einer überraschenden Erkenntnis gekommen: Pornos sind seiner Meinung nach für junge Menschen kein guter erster Zugang zur Sexualität. Er selber habe alles, was er über den Liebesakt weiss, von Pornos gelernt. In Wahrheit sei dort aber alles nur gestellt, zu «fleischlich» und frauenfeindlich.

(sda/viw)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Wer macht denn sowas?

Madonnas Schlüpfer im Wert von 3000 Dollar gestohlen 

Die Popkönigin Madonna ist an einem Fotoshooting bestohlen worden. Der Musikerin sei Unterwäsche im Gegenwert von 3000 US-Dollar (rund 2675 Franken) entwendet worden, berichtet die New York Post.

Der vermisste Dessous-Beutel umfasse zwölf Büstenhalter (2545 US-Dollar), fünf Tangas (345 US-Dollar) und vier Slips (515 US-Dollar). Diese habe die 55-Jährige unter einem Stuhl in der Umkleide deponiert. Die Kleidungsstücke waren ihr vom New Yorker Modelabel Deborah …

Artikel lesen