International

Ein Mitglied der Muslim-Brüderschaft im Torah-Gefängnis in Kairo. Im August wurde der Leader der Brüderschaft, Mohammed Badie und andere Mitglieder für eine Attacke auf einen Polizeiposten im Jahr 2013 zu lebenslanger Haft verurteilt. 
Bild: Amr Nabil/AP/KEYSTONE

Ägypten stellt 38 mutmassliche Islamisten vor Militärgericht

06.09.15, 03:08

In Ägypten müssen sich 38 mutmassliche Islamisten wegen Bombenanschlägen vor einem Militärgericht verantworten. Sie sollen mehrere Anschläge in der Hauptstadt Kairo geplant oder ausgeführt haben sowie für die Tötung eines Polizisten im April verantwortlich sein.

35 der Angeklagten sitzen in Haft, wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte. Drei weiteren Verdächtigen, die sich im Ausland aufhalten, soll in Abwesenheit der Prozess gemacht. Darunter ist auch der einflussreiche Geistliche Jussef al-Kardaui, der aus Ägypten stammt, aber mittlerweile in Katar lebt.

Jussef al-Kardaui.
Bild: AL-WATAN DOHA

(sda/afp)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Skandal um sexuelle Belästigungen: US-Filmakademie wirft Weinstein raus

Der in einen Sexskandal verwickelte Filmproduzent Harvey Weinstein ist aus der US-Filmakademie ausgeschlossen worden. Das teilte die Akademie am Samstag nach einer Sitzung ihres 54-köpfigen Vorstands in Los Angeles mit. Schauspielerinnen, Models und andere Frauen werfen Weinstein vor, sie vergewaltigt oder sexuell belästigt zu haben. (wst/sda/afp)

Artikel lesen