International

Hamza Bin Laden, Spross des getöteten Osama bin Laden.

Osama bin Ladens Sohn erklärt den USA den Krieg

11.07.16, 12:47

Hamza bin Laden, der 25-jährige Sohn des im Jahr 2011 getöteten al-Kaida-Anführers Osama bin Laden, hat eine Audionachricht veröffentlicht, in der er zum Kampf gegen die USA aufruft. Das berichtet The Guardian am Montag.

In der 21 Minuten langen Rede kündet er an, den Krieg seines Vaters weiterzuführen. Das sei die Antwort auf die Unterdrückung der Menschen in Palästina, Afghanistan, Syrien, Irak und weiteren muslimischen Ländern. Er wolle Rache für seinen Vater und alle, die den Islam verteidigen würden.

Hamza wird von einem ehemaligen Angestellten des amerikanischen Geheimdienstes gegenüber «The Guardian» als «neues Gesicht für die al-Kaida» bezeichnet, eines, das direkt mit dem Gründer verbunden sei. Hamza sei ein gefährlicher Feind. (dwi)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
19Alle Kommentare anzeigen
19
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 19:55
    Highlight USA Verschwörung ist stupide. Alle brav hetzen? Terroristen sind einzelne Meinungen egal. Da wird ein Land oder eine Institution darin angegriffen mit hoher Opferzahl. Denen ist euer USA Komplex egal.
    Viele behaupten sicherlich noch den Tod gibt es nicht. Den täuschen die USA nur inszeniert vor um die intelligenten Menschen vor Autonomie zu stoppen um die Macht zu erhalten. Eine mysteriöse Geheimwaffe von Hitlers Reich ermöglicht das.
    Die wurde auch im inszenierten Weltkrieg verwendet um ....
    Böses Böses USA 😂 Bin Ladens Meerversenkung war illegal; Man hat ihm die Nägel nicht geschnitten😜..
    3 1 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 17:46
    Highlight Ich frag mich halt grad, welcher PR-Pr0 den jetz wieder ausgegraben hat um den Amis ihre kollektive paranoia für weitere 40 jahre schön zu unterfüttern
    10 3 Melden
    600
  • Braun Pascal 11.07.2016 13:50
    Highlight Jetzt sehen wir alle was passiert... und auf gehts nächste runde amikrieg....
    13 18 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 14:25
      Highlight @Watson
      Die Amis sind mit 200000 Angehörigen der grösste Ureinwohnerstamm Taiwans.
      Die haben mit diesem Terror nichts am Hut. Alle mir bekannten CH Medien erlauben stehst den falschen, umgangssprachlichen Ausdruck was nicht mehr als ein ungenügendes Bildungsniveau repräsentiert und festigt.
      12 24 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 13:43
    Highlight Das ist eine furchtbar dumme Idee. Hat man Komplexe, so muss man sich tiefen Frieden einfordern bei sich selber. Er könnte ja mal Politeia lesen von Platon-Aber das ist in Griechisch. Auf deutsch heisst das "Der Staat". Dieses Buch geht der Frage nach was ein wahrhaft gerechter Mensch sei.
    Gerechtigkeit ist demnach nicht mehr als der Vorteil des Stärkeren.
    Will der Krieg?
    In der Abendländischen Mythologie sind Engel bewaffnet. In unserer echten Welt hingegen Manchmal auch Würdenträger 😜.
    Ich hoffe dieser Film läuft nicht wieder an mit dem zweiten Teil.
    5 20 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 14:18
      Highlight OK, ich äussere mich klar gegen Krieg durch nicht autorisierte Zivilpersonen.
      (Genfer Konvention, Völkerrecht).Wer dem widerspricht mit seinem Blitz bekennt sich öffentlich zu Terrorismus.
      @Watson, Das ist strafbar. Danke
      2 39 Melden
    • TheMan 11.07.2016 15:08
      Highlight Don't try me ein Blitz heisst noch lange nicht, das sich jemand zum Terrorismus bekennt. Somit ist ein Blitz nicht Strafbar. Somit nur eine Peinliche Aussage von deiner Seite. Übrigens in der Bibel ist das Bekennen zu Gott das Schwert. Der Teufel hasst das bekenntnis zu Gott. Das Schwert ist in der Bibel nur ein Sinnbild. Inlder Griechischen Mythologie hat Zeus einen (Stab) bzw Blitz.
      11 7 Melden
    • http://bit.ly/2mQDTjX 11.07.2016 15:17
      Highlight Im Völkerrecht gibt es den Begriff "Kriegsführende Partei". Das muss nicht eine Staatsarmee sein. Darunter fallen auch zB. Bürgerrechtsbewegungen.

      zB. anerkennt die Schweiz faktisch und informell Organisationen wie die PKK (Türkei) oder FARC (Kolumbien) als "Kriegsführende Parteien", fordert aber gleichzeitig die Einhaltung des Völkerrechts und insbesondere den Schutz der im Völkerrecht vorgesehenen Rechte des IKRKs.

      "Terrorismus" ist ein schwammiger Begriff, der nicht durch das Völkerrecht definiert wird, sondern nur der Propaganda dient. Das Völkerrecht definiert "Kriegsverbrechen".
      12 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 15:29
      Highlight Ich habe nichts von Gott erzählt. Auch habe ich die Bibel ausgelassen. Ich habe von Engeln gesprochen. Das sind die Werkzeuge Gottes. In griechischer Kultur auch; Wären da die 4 Erzengel:
      Michael, Raphael, Uriel, Gabriel. In der Mythologie ist Michael der Bezwinger des Satans. Lies doch bitte meinen Kommentar richtig oder bleibe bei Facebook wenn du ein unheilbares Daumen-runter Syndrom hast. Respektier doch fremde Meinungen wenn diese nicht grundsätzlich falsch sind! Dein abschätziger Pfeil tut absolut nix, gar nix zur Sache bis auf das du dich aufregst.
      Das ist ungesund ;-).
      Geniess den Tag
      1 19 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 15:33
      Highlight Schön ist deine Welt so einfach.
      Das mag ich jedem gönnen🤔.
      0 18 Melden
    • TheMan 11.07.2016 16:19
      Highlight Don't try me. Wie wäre es, wen du deine Facebookkommentare für dich behälst. Ich Herze/Blitze sehr selten. Nicht etwa weil ich anderer Meinung bin, Nein weil es für mich nicht Bringt. Und aufregen mein Herr/Meine Dame, das tust du soeben. Übrigens Engel sind nicht nur mit Schwert bewaffnet. Zum Teil gar nicht. Da ein Engel nicht zwingent eine Waffe braucht. Für was auch?
      5 0 Melden
    • http://bit.ly/2mQDTjX 11.07.2016 16:46
      Highlight Don't try me ...:

      Es scheint mir nicht, dass du Platons Politeia wirklich verstanden hast, wenn du dann daraus offenbar herleiten willst: "Gerechtigkeit ist demnach nicht mehr als der Vorteil des Stärkeren."

      Nach Sokrates' Verständnis "ist ein zusammengesetztes Ganzes dann gerecht, wenn jeder Teil seine naturgemäße Aufgabe erfüllt."

      Sokrates argumentierte mit starken Argumenten gegen das von dir behaupteten "Recht des Stärkeren" (vgl. Disput mit Thrasymachos).

      https://de.wikipedia.org/wiki/Politeia#Die_Kontroverse_um_die_Gerechtigkeit_.28Buch_I.29
      6 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 16:50
      Highlight Wo steht Schwert von mir?
      0 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 17:13
      Highlight Du hast von dir her eine Ableitung gemacht von meiner philosophisch begründeten Abendländischen Betrachtungsweise, zum Abrahamitischen Verständnis der Engel von der Bibel her + Zeus der nicht abendländisch ist. Neuscholastik nennt sich die bspw. die katholische Philosophie. In dieser Betrachtungsweise interpretiert man die Bewaffnung der Engel, besonderes bei Michael lediglich aber grossartig als die Demut.
      0 3 Melden
    • TheMan 11.07.2016 17:35
      Highlight Don't try my nicht jeder Engel ist Bewaffnet. Und nicht jedes Fabelwesen in den Vielen Mythologien ist bewaffnet.
      2 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 19:37
      Highlight Mit mir solltest du das nicht online diskutieren. Bewaffnung muss sich philosophisch nicht auf eine physische Waffe beziehen. Aber ich hoffe ihr habt es gut im Blitzli Club.
      0 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.07.2016 21:40
      Highlight @ Lorent Patron

      Hmm🤔 für was hältst du bloss die erwähnte Konversation, dass du mir den überarbeiteten Wikipedia Artikel zum der Staat anfügst?
      Hast du die Diskussion zum neu aufgearbeiteten auch gelesen? Diesem Staat soll ein geeigneter Führer vorstehen. Tolle Freiheit im Sinn absoluter Gerechtigkeitsideale in vielen Köpfen. Ein Staat birgt Risiken wie uns die Geschichte lehrt. Daher spricht man immer noch vom Vorteil des Stärkeren.
      0 0 Melden
    • http://bit.ly/2mQDTjX 11.07.2016 22:16
      Highlight Ich sag nur, dass Sokrates diametral das Gegenteil vom "Recht des Stärkeren" gelehrt hat, so wie du das fälschlicherweise behauptest.

      Du (nicht "man") sprichst vom "Vorteil des Stärkeren", und du glaubst offenbar, das dies aus Platos Werk hervorgehe. Das stimmt aber nicht. Das Gegenteil wäre richtig

      Sokrates argumentierte, das Recht des Stärkeren sei zwangsläufig Unrecht.

      Ich sage nicht, dass ich Sokrates Staats-Ideen (Philosophen-Elite) als geeignet betrachte. Ich sage nur, dass du das Werk Platos nicht richtig verstanden hast, weil du daraus offensichtlich falsche Folgerungen ziehst.
      0 0 Melden
    600
  • R&B 11.07.2016 13:05
    Highlight ...und der Wahnsinn geht weiter...
    21 2 Melden
    600

Trumps Verharmlosung des Hasses – im Wortlaut

Es war ein haarsträubender Auftritt Donald Trumps – mal wieder: 23 Minuten lang verteidigte er die rechtsextreme Horde von Charlottesville. Marc Pitzke, Korrespondent von Spiegel Online kommentiert die Pressekonferenz des US-Präsidenten.

Draussen vor der Tür des Trump Towers demonstrierten gerade Tausende New Yorker gegen Trump und seine Relativierung rechtsextremer Gewalt.

Aus Protest gegen Trumps Äusserungen nach Charlottesville haben mindestens sieben Konzern- und Verbandschefs - darunter Brian Krzanich (Intel) und Ken Frazier (Merck) - seinen informellen Wirtschaftsrat verlassen.

Mit Outsourcing haben die Rücktritte nichts zu tun: Intel kündigte erst im Februar den Bau einer Sieben-Milliarden-Dollar-Fabrik in Arizona an. …

Artikel lesen