International

47-jähriger Australier von Krokodil totgebissen

20.01.17, 14:26

Am Touristentreffpunkt Cahills Crossing im Norden Australiens ist ein Mann von einem Drei-Meter-Krokodil totgebissen worden. Wie die Polizei mitteilte, griff das Krokodil den 47-Jährigen am Donnerstag an, als er die Passage am East Alligator River zu Fuss durchwatete.

«Cahills Crossing ist bekannt für seine Krokodile», sagte Polizeichef Warren Jackson am Freitag . «Es zu Fuss zu überqueren zu wollen, ist eine Torheit.»

Der australische Tourist war bei der tödlichen Attacke nicht allein. Vielmehr seien zwei Frauen vorausgegangen, sagte Jackson. «Die zwei Frauen kamen durch, der Mann wurde später als vermisst gemeldet.» Das 3,30 Meter lange Krokodil wurde erschossen, die Leiche des Mannes zwei Kilometer flussabwärts im Kakadu-Nationalpark geborgen.

In Australien gibt es Süss- und Salzwasserkrokodile. Die gefährlicheren Salzwasserkrokodile können bis zu sieben Meter lang werden.

Ihre Zahl hat aufgrund von Schutzmassnahmen in den vergangenen Jahren zugenommen. Nach amtlichen Schätzungen gibt es derzeit in Australien rund 100'000 Salzwasserkrokodile. Durchschnittlich gibt es pro Jahr zwei tödliche Attacken auf Menschen. (sda/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Diese Lady hat Nerven! Frau wirft Hai mit blossen Händen zurück ins Meer

Eine Australien befreite einen Hai aus einer misslichen Lage. Nun wird Melissa Hatheier in den sozialen Medien gefeiert. 

OMG! Die Australierin Melissa Hatheirer nahm in einem Gezeitenbecken in einem Vorort von Sydney gerade ihren Morgenschwumm, als sie einen Hai im Pool entdeckte! 

Die Flut hatte den Raubfisch offensichtlich in das abgesperrte Becken gespült. «Niemand wusste, was wir tun sollten. Auch die angerückten Polizisten nicht», erzählt die Frau Channel 9.  Da fasste sich Hatheier ein Herz, packte den Hai und schmiss ihn kurzerhand zurück in den Ozean. 

«Der Raubfisch war völlig …

Artikel lesen