International

Mann greift zwei Brüsseler Polizisten mit Messer an

Publiziert: 05.10.16, 16:51 Aktualisiert: 05.10.16, 17:20

Die Messerattacke auf zwei Polizisten am Mittwoch in Brüssel hat womöglich einen terroristischen Hintergrund. Die Justiz habe Kenntnis von einigen «Hinweisen», die darauf schliessen liessen, sagte ein Sprecher der belgischen Staatsanwaltschaft.

Polizisten am Tatort in Brüssel. Bild: Olivier Matthys/AP/KEYSTONE

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hatte die beiden Beamten am Mittwochmorgen attackiert. Eines der beiden Opfer wurde am Hals verletzt, das andere im Bauchbereich. Beide sind nicht in Lebensgefahr.

Laut belgischen Medienberichten ereignete sich der Angriff während einer Polizeikontrolle auf einer Hauptstrasse der Hauptstadt-Gemeinde Schaerbeek.

Eine weitere Polizeipatrouille schoss dem Angreifer ins Bein und überwältigte ihn. Er befindet sich ebenfalls nicht in Lebensgefahr. Weder seine Identität noch sein Motiv seien bisher bekannt.

Die belgische Hauptstadt wurde am Mittwoch auch durch eine Bombendrohung am Nordbahnhof aufgeschreckt. Das Gebäude wurde vorübergehend gesperrt, ebenso der Sitz der Brüsseler Staatsanwaltschaft, der auch Ziel der Bombendrohung war. In beiden Fällen handelte es sich um falschen Alarm.

(sda/afp/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Neuauszählung: Trumps grösstes Problem ist nicht mehr, dass Clinton gewinnt

Ku-Klux-Klan im Aargau? Ein Fackel-Umzug gegen Asylbewerber wird kontrovers diskutiert

Österreich übt den Skistil der Zukunft – warum das die Schweizer kalt lässt

Wie du dir das Weihnachtsessen mit den Kollegen vorstellst – und wie es wirklich wird

0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Taxi zu klein: Attentäter mussten Koffer mit Bombe zurücklassen

Die Anschlagsserie in Belgiens Hauptstadt Brüssel hätte noch mehr Opfer fordern können: Ein Taxifahrer führte die Ermittler zu der Wohnung, wo er die Attentäter am Morgen abgeholt hatte. Dort wurde ein weiterer Sprengsatz mit Nägeln gefunden. Diese Bombe hatten die Täter zurücklassen müssen, weil das Taxi zu klein war.

Ermittler, Sicherheitsbehörden, Polizei: Ganz Belgien arbeitet unter Hochdruck, um die Verantwortlichen für die Anschlagsserie auf den Brüsseler Flughafen und eine Metrostation in Brüssel zu finden.

Spezialeinheiten haben dabei auch mehrere Gebäude in der Gemeinde Schaarbeek durchsucht. Ein Taxifahrer, der die Attentäter am frühen Morgen zum Flughafen gefahren hatte, führte die Ermittler zu der Adresse, an der er die Männer abgeholt hatte. Es könnte sich dabei um die Wohnung der Attentäter …

Artikel lesen