International

Bild: AP/Xinhua

Taifun «Nepartak» wütet in China: Sechs Tote und acht Vermisste 

Nachdem der Taifun «Nepartak» an der Ostküste Chinas gewütet hat, ist die Zahl der Opfer weiter gestiegen. Sechs Todesopfer und acht Vermisste wurden im Osten Chinas bislang registriert, wie Staatsmedien am Montag berichteten.

11.07.16, 08:38

Nachdem der Wirbelsturm am Freitag in Taiwan gewütet hatte, traf er am Samstag mit stürmischen Böen und heftigen Regenfällen auf Chinas Küstenprovinz Fujian, wo er sich am Sonntag zu einem tropischen Sturm abschwächte. Felder, Dörfer und Stadtgebiete seien überschwemmt, Häuser und Strassen zerstört worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Strassenschäden in der südlichen Provinz Fujian in China.
Bild: CHINA STRINGER NETWORK/REUTERS

Mehr als 400'000 Menschen sind demnach in Sicherheit gebracht worden. In Taiwan waren durch den Taifun zuvor drei Menschen ums Leben gekommen und Dutzende verletzt worden.

Aufräumarbeiten nach dem Taifun: 73'000 Häuser wurden bei den Unwettern zerstört.  Bild: AP/Xinhua

Bei den sommerlichen Unwettern, Hagelstürmen, Überschwemmungen und Erdrutschen in China sind seit dem 30. Juni nach amtlichen Angaben mehr als 160 Menschen ums Leben gekommen. 73'000 Häuser wurden zerstört.

Bild: AP/Xinhua

Fast zwei Millionen Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Mehr als eine Million Menschen brauchten dringend Hilfe, um in der Not über die Runden zu kommen, berichtete das Innenministerium. (wst/sda/dpa)

Alles zum Reich der Mitte 

Amerikaner wollen den Verkauf von Syngenta nach China verhindern

USA - China: China protestiert gegen Treffen von Obama mit Dalai Lama

Abwertung und Börsencrash: Stürzt China die Weltwirtschaft ins Elend?

Tourismus: Disney eröffnet ersten Vergnügungspark in China

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

WOW! Die Landschaft aus dem Film «Avatar» gibt es wirklich – und zwar in China

Der Film «Avatar» beeindruckt vor allem durch seine atemberaubende Landschaft. Wer einen Hauch dieser Fantasy-Welt selbst erleben will, sollte eine Reise in die Volksrepublik China machen.

Und nun zurück zum Artikel.

In der Volksrepublik China liegt eine der faszinierendsten Landschaften unserer Erde. Das «Wulingyuan»-Areal ist nicht nur Weltnaturerbe, sondern war auch Vorbild für den Fantasy-Film «Avatar – Aufbruch nach Pandora».

Das Gebiet mit seinen bis zu 200 Meter hohen Sandsteinpfeilern beinhaltet den «Zhangjiajie National Forest Park», der 1982 zum ersten Nationalpark der Volksrepublik China ernannt wurde.

Nicht zu übersehen ist die Ähnlichkeit der Landschaft mit …

Artikel lesen