International

Mutter nach mutmasslichem Angriff von 14-jährigem Sohn gestorben

14.11.16, 10:55

Im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt hat ein 14-Jähriger seiner Mutter offenbar tödliche Verletzungen zugefügt. Die 58-Jährige sei am Sonntag, einen Tag nach dem Angriff, gestorben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Dessau mit.

Die Frau war am Samstag mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ihrer Wohnung in Bitterfeld-Wolfen gefunden worden. Trotz intensivmedizinischer Behandlung starb sie im Spital.

Der 14-Jährige soll demnach zur Tatzeit allein mit der Mutter in der Wohnung gewesen sein. Er wurde bereits am Samstag vorläufig festgenommen. Das zuständige Amtsgericht ordnete am Sonntag die Unterbringung des Tatverdächtigen in einer Einrichtung an, damit muss er nicht in Untersuchungshaft.

Über die Hintergründe der Tat war zunächst nichts bekannt. Auch machten die Ermittler keine Angaben dazu, wie der 58-Jährigen die schweren Verletzungen beigebracht wurden. Die Ermittlungen dauerten an. (sda/afp)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Unbezahlbar, wie dieser FDP-Politiker der AfD die Leviten liest

So beginnt Hans-Ulrich Rülke seine Brandrede gegen die AfD im Landtag von Baden-Württemberg. Der FDP-Fraktionschef liest der AfD und dem anwesenden Parteivorsitzenden Jörg Meuthen die Leviten und erntet Gelächter und Applaus. Sogar die Landtags-Präsidentin verkneift sich ihre Lacher nicht. Rülke:

Das ganze Video gibt's hier:

(dwi)

Artikel lesen