International

Mutter nach mutmasslichem Angriff von 14-jährigem Sohn gestorben

14.11.16, 10:55

Im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt hat ein 14-Jähriger seiner Mutter offenbar tödliche Verletzungen zugefügt. Die 58-Jährige sei am Sonntag, einen Tag nach dem Angriff, gestorben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Dessau mit.

Die Frau war am Samstag mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ihrer Wohnung in Bitterfeld-Wolfen gefunden worden. Trotz intensivmedizinischer Behandlung starb sie im Spital.

Der 14-Jährige soll demnach zur Tatzeit allein mit der Mutter in der Wohnung gewesen sein. Er wurde bereits am Samstag vorläufig festgenommen. Das zuständige Amtsgericht ordnete am Sonntag die Unterbringung des Tatverdächtigen in einer Einrichtung an, damit muss er nicht in Untersuchungshaft.

Über die Hintergründe der Tat war zunächst nichts bekannt. Auch machten die Ermittler keine Angaben dazu, wie der 58-Jährigen die schweren Verletzungen beigebracht wurden. Die Ermittlungen dauerten an. (sda/afp)

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Türkei auch in der Schweiz auf der Jagd nach Gülen-Anhängern

Die Türkei liess offenbar nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern - darunter der Schweiz - Berichte über mutmassliche Gülen-Anhänger erstellen. Wie der Spiegel berichtet, ging es auch um Betreiber von Schulen und Kitas.

Die Spionageaffäre um die türkische Religionsbehörde reicht über Deutschland hinaus. Nach Informationen des SPIEGEL lieferten Mitarbeiter aus den türkischen Botschaften oder Generalkonsulaten Berichte über Anhänger des Predigers Fethullah Gülen aus weiteren europäischen Staaten nach Ankara, etwa aus Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Belgien. (Lesen Sie hier die ganze Geschicht im neuen SPIEGEL.)

Den Dokumenten zufolge wurden nicht nur …

Artikel lesen