International

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-VW-Boss Winterkorn

28.09.15, 12:51 28.09.15, 14:10

Hat Ärger am Hals: Martin Winterkorn.
Bild: JOERG SARBACH/AP/KEYSTONE

Wenige Tage nach dem Rücktritt von Martin Winterkorn hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig Ermittlungen gegen den langjährigen Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen aufgenommen. Das teilte die Behörde am Montag mit. Anlass seien mehrere Strafanzeigen.

Der Schwerpunkt der Ermittlungen liegt auf dem Vorwurf des Betruges durch den Verkauf von Kraftfahrzeugen mit manipulierten Abgaswerten. Es gehe vor allem um die «Klärung der Verantwortlichkeiten».

Eine solche juristische Klärung strebt offenbar auch VW selbst an. Der Staatsanwaltschaft zufolge ging bei ihr auch eine Strafanzeige der Volkswagen AG ein. In dieser werde jedoch kein Beschuldigter genannt. Weitergehenden Auskünfte könnten mit Rücksicht auf die laufenden Ermittlungen vorerst nicht erteilt werden.

Volkswagen hatte zugegeben, Abgaswerte in den USA mit einer verbotenen Software manipuliert zu haben. Weltweit sollen bis zu 11 Millionen Fahrzeuge mit dieser Software ausgestattet sein. Die VW-Aktie hatte daraufhin drastisch an Wert verloren. Zeitweise büsste der Wolfsburger Konzern fast ein Viertel seines Börsenwerts ein.

Bild: FABIAN BIMMER/REUTERS

Volkswagen drohen zahlreiche Schadensersatzklagen. In den USA sei eine erste Klage von Aktionären anhängig, berichtete das «Handelsblatt» in seiner Onlineausgabe. Ein Pensionsfonds aus Michigan habe diese wohl erste Aktionärsklage auf den Weg gebracht. ADR-Investoren hätten durch die Abgas-Affäre Hunderte Millionen Dollar verloren, so der Klagevorwurf.

Seit Bekanntwerden des Skandals vor anderthalb Wochen hätten die ADR, ähnlich wie die Aktie, fast ein Drittel an Wert verloren. Der Fonds wolle auch andere Aktionäre vertreten und suche nach Unterstützern, berichtete die Zeitung.

VW drohen in den USA zudem milliardenschwere Strafzahlungen. Anwälte argumentieren damit, dass VW die Kunden getäuscht habe. Diese hätten mehr gezahlt, um vermeintlich umweltfreundliche Autos zu fahren. (spon/sda/reu)

Winter-Statement zum Abgas-Skandal

YouTube/AUTO ZEITUNG

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Zeit_Genosse 28.09.2015 14:06
    Highlight Mit der schnellen Entlassung von Winterkorn kann VW jetzt dem Entlassenen den ganzen Dreck nachwerfen und sich von der Verantwortung frei machen. Früher wurde eine Führungskraft entlassen wenn sie nachweislich etwas falsches getan hat. Jetzt macht VW das so. Man entlässt einen dem man nachher alles anhängt. Ich weiss gar nicht welcher Dreck bei VW giftiger ist. Die Manipulation von Technik oder die von Menschen. Da scheint eine verachtende Kultur zu herrschen, wenn man an weitere Vorwürfe an VW denkt. VW = völlig Wertfremd.
    0 0 Melden
    600

Wer sind die Wähler der AfD? Woher kommen sie? Und wo wohnen sie?

Der politische Erdrutsch in Deutschland ist eingetreten. Bundesweit kommt die AfD, die «Alternative für Deutschland» auf 12,6 Prozent. Das ist nicht nur ein Rekord für die Rechtsextremen sondern auch das drittbeste Resultat aller Parteien. Wie konnte es dazu kommen? Wer wählte die AfD? Und weshalb?

Die AfD-Wahl ist grossmehrheitlich keine Gesinnungs- oder Überzeugungswahl, sondern eine Protestwahl. Dies ergibt eine Umfrage der ARD. 

Die AfD hat unter allen grossen Parteien den geringsten …

Artikel lesen