International

Er urinierte auf Kinder: Berliner S-Bahn-Pöbler verhaftet

Mehr als zwei Monate lang suchte die Polizei nach einem Neonazi. Der 32-Jährige soll in einer Berliner S-Bahn eine Familie fremdenfeindlich beleidigt und dann auf Kinder uriniert haben. Nun wurde der Mann verhaftet.

03.11.15, 18:10

Ein Artikel von

Am 22. August hatten zwei betrunkene Männer laut Bundespolizei eine Mutter und ihre zwei Kinder in einer Berliner S-Bahn mit fremdenfeindlichen Sprüchen beleidigt und ausländerfeindliche Parolen gegrölt. Anschliessend soll einer der Männer auf die Kinder uriniert haben.

Jetzt wurde der Neonazi gefasst. Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Berlin mit. Gegen den 32-Jährigen war Haftbefehl wegen Volksverhetzung und Verwendung verfassungswidriger Kennzeichen erlassen worden. Er war nach der Tat jedoch abgetaucht.

Der 37-jährige Begleiter des Mannes wurde bei einer Bärgida-Demonstration festgenommen. Von Untersuchungshaft blieb er aber per Richterbeschluss verschont, weil er einen festen Wohnsitz hat. Die Staatsanwaltschaft hat dagegen Beschwerde eingelegt.

wit/dpa

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Satiriker stellt Rechtsaussen-Politiker die genialste Frage – dieser blamiert sich total

Im deutschen Völklingen nahe der französischen Grenze steht demnächst die Wahl zum Bürgermeister an. Der «Saarländische Rundfunk» und die «Saarbrücker Zeitung» hatten deswegen am Mittwoch zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Rund 600 Personen verfolgten den Event im Saal.

Dann kam es zum grossen Lacher. Otfried Best, Kandidat der rechtsextremen Partei NPD, blamierte sich bis auf die Knochen. 

Der Kandidat der Satire-Partei «Die Partei» ergriff das Wort. Er stelle fest, dass in seinem …

Artikel lesen