International

Mann in Geldautomat eingeschlossen – Hilferuf durch Ausgabeschlitz 

14.07.17, 07:58 14.07.17, 10:44

In der texanischen Stadt Corpus Christi hat sich ein Servicetechniker aus Versehen in einen Raum eingeschlossen, der zu einem Geldautomaten führt. Die Karte, die er gebraucht hätte, um wieder aus dem Raum zu kommen, liess er im Auto liegen. Ebenso sein Handy.

Da niemand seine Hilferufe hören konnte, griff der Mann auf ein anderes Mittel zurück, um sich zu retten: Auf einen Zettel schrieb er einen Hilferuf. Diesen steckte er durch den Quittungs-Schlitz des Bankomaten.

Offenbar glaubten einige Kunden an einen Scherz, berichtet ein zuständiger Polizist. Einer glaubte ihm jedoch und rief die Polizei. Diese hörte eine schwache Stimme aus dem Inneren des Geldautomaten und konnte den Mann befreien. (cma)

53 Bilder, die zeigen, warum Frauen länger leben als Männer

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

«Schwer verständlich»: EU verweigert der Schweiz Zugriff auf Terror-Datenbank

Der mutmassliche Attentäter von Turku hat 2016 in Chiasso TI ein Asylgesuch gestellt. Weil immer wieder Spuren von Dschihadisten in die Schweiz führen, macht diese Druck, um direkten Zugriff auf die Ermittlungsdatenbank EIS von Europol zu erhalten.

In dieser sind auch mutmassliche Dschihadisten erfasst, gegen die ermittelt wird, die aber womöglich noch nicht zur Fahndung ausgeschrieben sind. Wer zur Fahndung oder Verhaftung ausgeschrieben ist, steht im Schengen-Informationssystem (SIS). Zum SIS …

Artikel lesen