International

Der erste «American Made»-Trailer zeigt Tom Cruise als waghalsigen Piloten

05.06.17, 20:00 06.06.17, 06:44

Tom Cruise legt im ersten Trailer für den Thriller «American Made» als Pilot eine spektakuläre Crash-Landung in einem Wohnviertel hin. Er spielt den Piloten Barry Seal, der in den 1980ern für den Drogenbaron Pablo Escobar Kokain in die USA schmuggelte.

Gleichzeitig war Seal als Informant für die Drogenbekämpfungsbehörde DEA und die CIA im Einsatz. Der Film soll im September in die Deutschschweizer Kinos kommen.

Es ist eine Paraderolle für den «Mission Impossible»-Star, der sich damit als unerschrockener Draufgänger, Schmuggler und Agent auf der Leinwand zurückmeldet. Neben Cruise spielen unter anderem Domhnall Gleeson («Harry Potter», «The Revenant») und Sarah Wright («Mad Men») mit. Regie führt Doug Liman («The Bourne Identity»).

Die Dreharbeiten zu dem Film in Kolumbien sorgten 2015 für Schlagzeilen, als beim Absturz eines Kleinflugzeugs zwei Crew-Mitglieder ums Leben kamen. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Ex-US-Präsident Jimmy Carter will helfen

Bub mit Down-Syndrom modelt für bekannte Kleidermarke 

Timberwolves crashen mit Buzzer Beater Oklahomas zu frühe Siegesparty

Coding soll für Gymeler ein Pflichtfach werden

Bärtschi mit Doppelpack bei Vancouvers Sieg

Swisscom und UPC sperren hunderte Webseiten: Jetzt kannst du sehen welche

Kinder? Nöö! Warum sich  junge Frauen unterbinden lassen wollen

Zweistöckige Autobahn, Flüster-Asphalt und Tempo 85 – wilde Ideen in der Verkehrs-«Arena»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

«Madonna und ich ritten auf nackten Männern mit Hundehalsbändern» – Udo Kier erzählt aus seinem ganz normalen Leben

Er hat Frankenstein, Dracula und Hitler gespielt und Kotztüten fürs Kino geprägt. Er ist der Mann mit über 220 Filmrollen auf der dunklen Seite des Mondes. In Locarno ist Udo Kier Jurymitglied.

Das Spektakel des Udo Kier beginnt kurz nach seiner Geburt: Als ihn seine Mutter Mitte Oktober 1944 in einem Kölner Spital in den Armen hält, hört sie die Bomben. Und sieht, wie die Wand ihres Zimmers auf sie zustürzt. Sie wirft sich mit Udo in eine Ecke und wird verschüttet. Alle andern Kinder, Mütter und Schwestern sterben. Udos Mutter kratzt sich mit einer Hand einen Weg durch die Trümmer. 

«Ich stell mir das vor, so eine bleiche Hand, die aus dem Schutt winkt», sagt er in der Tessiner …

Artikel lesen