International

Starb am Sonntagabend in Warschau: Polnischer Regisseur Andrzej Wajda. Bild: KACPER PEMPEL/REUTERS

Polnischer Regisseur Andrzej Wajda mit 90 Jahren gestorben

Publiziert: 10.10.16, 01:20 Aktualisiert: 10.10.16, 06:09

Der polnische Film- und Theaterregisseur Andrzej Wajda ist tot. Er sei am Sonntagabend im Alter von 90 Jahren in Warschau gestorben, sagte ein Freund der Familie der Nachrichtenagentur AFP und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Wegen Lungenproblemen habe Wajda bereits mehrere Tage im Spital gelegen. In seinen Filmen thematisierte Wajda die wechselvolle Geschichte seines Heimatlandes, seine Werke «Der Kanal» und «Asche und Diamant» gelten als Meisterwerke des polnischen Kinos.

Er führte auch an internationalen Theaterbühnen Regie, unter anderem an der Berliner Schaubühne in West-Berlin. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Ehren-Oscar ausgezeichnet, 2006 wurde ihm auf der Berlinale der Goldene Ehrenbär für sein Lebenswerk verliehen. (cma/sda/afp)

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Ich mach seit 20 Jahren Interviews. Keins war so ein Desaster wie das mit Hugh Grant

Vom Crush zum Crash: Dies ist eine jener Geschichten, wie sie das Leben am Zurich Film Festival zwischen Stars und Journalisten jeden Tag schreibt.

Ich hatte sie alle, Menschen mit Filmen, Büchern, Alben und Ansprüchen, sehr und weniger berühmte, und alle waren nette Interviewpartner. Nie angewidert. Weshalb ich mir an einem strahlend schönen Dienstag auch meine acht Minuten mit Hugh Grant nett vorstelle, nämlich ganz genau so:

Ich überreiche Hugh Grant einen Brief, den mir die Regisseurin von «Bridget Jones» extra für ihn mitgegeben hat. Sie sagte dazu: «This should break the ice.» Okay, das hätte mich stutzig machen müssen: Wo Eis …

Artikel lesen