International

Prinz Philip mit der Queen in Ascot am Dienstag. Bild: Alastair Grant/AP/KEYSTONE

96-jähriger Prinz Philip ins Krankenhaus eingeliefert

21.06.17, 12:04 21.06.17, 12:53

Der britische Prinz Philip ist in der vergangenen Nacht wegen einer Infektion ins Spital eingeliefert worden. Es sei eine Vorsichtsmassnahme, teilte der Buckingham-Palast am Mittwoch in London mit.

Der 96-jährige Ehemann von Königin Elizabeth II. sei aber guter Dinge. Es handele sich um eine Infektion nach einer Vorerkrankung. Prinz Philip hatte vor einigen Wochen angekündigt, im Herbst in Rente gehen zu wollen.

Die Königin werde auf dem Laufenden gehalten, hiess es in der Mitteilung weiter. Nach der Queen's Speech, ihrer Ansprache zur Eröffnung der Sitzungsperiode des Parlaments, werde sie wie geplant am Nachmittag nach Ascot fahren und beim Pferderennen zuschauen. Die 91-Jährige, die für ihre Disziplin bekannt ist und trotz ihres Alters viele Termine wahrnimmt, ist eine passionierte Reiterin. (whr)

Das könnte dich auch interessieren:

Swisscom und UPC sperren hunderte Webseiten: Jetzt kannst du sehen welche

Kinder? Nöö! Warum sich  junge Frauen unterbinden lassen wollen

Zweistöckige Autobahn, Flüster-Asphalt und Tempo 85 – wilde Ideen in der Verkehrs-«Arena»

Die «Streit-Frage», die unsere Meisterschaft entscheiden kann

Was du dir am Wochenende so alles vornimmst – und was du tatsächlich tust

Warum mein Freund R. erst glücklich wird, wenn er Tinder endlich gelöscht hat

Callcenter-Mitarbeiter erleidet Hörschaden – pfiff Aargauer Senior zu laut ins Telefon?

Schiesserei nahe Drehort von «House of Cards» fordert drei Tote ++ Täter verhaftet

Schwangere Soldaten-Witwe bricht nach Trump-Anruf zusammen – das Drama in vier Akten

«In diesem Sinne Allahu Akbar!» – Polizei ist obskurem Postkarten-Verteiler auf der Spur

Der jüngste Goalie der CL-Geschichte weint nach Patzer – doch dann wird es herzerwärmend

Zwei Drittel sind genervt von ihren Nachbarn – rate mal, was am meisten stört

«Steckt euch eure Schokolade sonst wo hin» – so schreiben die Nordiren über Gegner Schweiz

Sterbender Schimpanse umarmt zum letzten Mal seinen Freund und sorgt für Hühnerhaut-Moment

Beil-Angriff: Polizei schiesst Teenager nieder 

Bevor geboxt wird, küsst die Herausforderin die verdutzte Weltmeisterin

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Spooky 22.06.2017 02:18
    Highlight "Prinz Philip hatte vor einigen Wochen angekündigt, im Herbst in Rente gehen zu wollen."

    Was soll der Unsinn. Der Typ war doch schon sein Leben lang in Rente. Oder hat er in seinem Leben schon arbeiten müssen?
    0 0 Melden

Stell dir vor, du sitzt im Flugzeug, verlierst drastisch an Höhe – und die Crew schreit

Passagiere an Bord eines Air-Asia-Fluges von Perth nach Bali erlebten am Sonntag einen Schockmoment: Kurz nach dem Start kam es in der Kabine zu einem Druckabfall. Das Flugzeug sackte daraufhin rund sechs Kilometer ab. 

Dass Piloten bei einer Druckentlastung der Kabine in diese Höhe absteigen, ist üblich. Eher unorthodox hingegen ist das Verhalten der Flugbegleiter.

Die Flugbesatzung habe angefangen zu schreien und so die Panik eskalieren lassen, berichtet ein Passagier in einem Interview …

Artikel lesen