International

Putins Werk, Clintons Beitrag

Eine Supermacht greift in den Wahlkampf einer anderen Supermacht ein: Der russische Cyberangriff in den USA ist ein Skandal. Vergessen sollte man nicht, dass Hillary Clinton für ihre Niederlage selbst verantwortlich ist.

09.01.17, 12:19 09.01.17, 12:39

Veit Medick

Ein Artikel von

Wird zu kämpfen haben: Donald Trump. Bild: Evan Vucci/AP/KEYSTONE

Die 25 Seiten, die die amerikanischen Geheimdienste zum angeblich aus Moskau koordinierten Hackingangriff veröffentlicht haben, werden die USA noch lange beschäftigen. Im Kern behaupten die Sicherheitsbehörden, Russlands Präsident Wladimir Putin persönlich habe eine Cyberkampagne befohlen, um Hillary Clintons Image zu zerstören und so Donald Trump zu helfen. Eine Supermacht fingert im Wahlkampf einer anderen Supermacht herum – welch ein Wahnsinn.

Angesichts der problematischen Geschichte von CIA, NSA und Co. kann man an der Darstellung seine Zweifel haben. Aber warum sollten die drei grössten Geheimdienste die Geschichte eigentlich erfinden?

Erstens haben sie ihre Unterschrift unter ein Dokument gesetzt, mit dem sie ihren künftigen Chef in den Verdacht rücken, Präsident von Putins Gnaden zu sein. Das ist ein riskanter Schritt. Macht das jemand, der sich nicht sicher ist?

Zu früh gefreut: Hillary Clinton. Bild: JUSTIN LANE/EPA/KEYSTONE

Zweitens ist das Papier eine kolossale Blamage für Amerika. Es lässt die zwei grössten Parteien sowie die Regierung als digitale Trottel erscheinen, für die der Virenscanner ein Fremdwort ist. Putin dagegen steht da wie ein Mann, der von einem grossen Schaltpult im Kreml aus mal eben die ganze Welt manipulieren kann. Streut jemand einen solch peinlichen Bericht, wenn er keine eindeutigen Ermittlungsergebnisse hat?

Allergrösstes Misstrauen gegen Putin ist richtig

Die Geschichte dürfte also im Wesentlichen stimmen. Und es ist richtig, Putin, der russischen Regierung und ihren Handlangern mit allergrösstem Misstrauen zu begegnen. Auch in Europa, wo Putins Vertraute mit der Finanzierung von rechtspopulistischen Parteien längst an der nächsten Destabilisierung arbeiten.

Hillary Clinton – ihr Leben in Bildern

Richtig ist aber auch, daran zu erinnern, dass Hillary Clinton ihre Niederlage schon weitgehend selbst verursacht hat. Das geht in diesen Tagen ein wenig unter. Die Wahlcomputer wurden nicht angegriffen, auch das haben die Dienste noch einmal betont.

Wahrscheinlich hatten die von Hackern gestohlenen und von Wikileaks veröffentlichten E-Mails aus ihrem Umfeld einen Effekt. Der Effekt wäre aber weit weniger gross gewesen, hätte Clinton besser Wahlkampf gemacht und irgendwann einmal daran gedacht, eine Kommunikationsstrategie in Sachen E-Mail-Affäre zu erarbeiten.

Manche Demokraten gefallen sich derzeit allzu sehr als Opfer Moskaus. Hinter dem Thema Putin verschwindet, wie fahrlässig Clintons Kampagne Wähler im mittleren Teil der USA vernachlässigte. Dahinter verschwindet auch, dass die Demokratin keine Botschaft entwickelte, ausser zu flöten, unter ihr würden sich schon alle irgendwie lieb haben. Und das Putin-Thema überdeckt, dass ihre Partei auch nach der Wahl nicht den Eindruck macht, als hätte sie eine Lektion gelernt.

Im Senat und im Abgeordnetenhaus sitzen die Methusalem-Politiker Chuck Schumer und Nancy Pelosi auf den Chefsesseln. Für den Posten des Parteivorsitzenden bewerben sich zweitklassige Männer. Obama kümmert sich nur darum, sein Erbe zu retten. Und alle schimpfen auf – Putin.

Für Trump werden es harte Jahre: Die Diskussion über die Legitimität seines Wahlsiegs dürfte seine Präsidentschaft überschatten. Verlassen sollte sich aber niemand darauf, auch die Demokraten nicht. Sonst geht es für sie 2020 wieder schief.

Trumps Regierungsmannschaft

Holy Shit, Trump ist US-Präsident

Liebe Frauen, es ist scheisse. Packen wir's an!

Alles war nur fake! Jetzt wird die «Trumpman-Show» aufgelöst

Tweets voller «Tragik» – so jammern US-Promis über das Wahlergebnis

Trumps Sieg ist das Ende des Neoliberalismus – was dies für uns bedeutet

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
82Alle Kommentare anzeigen
82
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • King Susi auf der Autobahn 09.01.2017 19:44
    Highlight "Eine Supermacht fingert im Wahlkampf einer anderen Supermacht herum – welch ein Wahnsinn."

    Gab's schon einige Male, wenn ich mich recht entsinne. Gerade von den USA.
    8 1 Melden
    • Crank 09.01.2017 21:47
      Highlight Die USA hat im Wahlkampf von Russland rumgefingert?
      Die Amerikaner haben zwar die Wahlen in vielen Ländern manipuliert oder beeinflusst, aber das waren dann doch keine Supermächte.
      3 4 Melden
    • King Susi auf der Autobahn 09.01.2017 23:00
      Highlight Ja, du kannst den Eingriff in eine nicht supermächtige Nation gerne als Kollateralschaden abtun. Will ich aber nicht.
      7 1 Melden
    • Crank 10.01.2017 21:28
      Highlight Ich möchte diese eingriffe nicht als Kollateralschäden abtun, aber bei einer Supermacht sollte man etwas zurückhaltender sein, sonst könnte das bösere (die bösesten) Folgen haben.
      0 0 Melden
  • Soli Dar 09.01.2017 19:20
    Highlight Der Spiegel berichtet wohl beinahe genauso tendenziös, einseitig und unausgewogen wie RT oder andere Putin nahe Medien nur Anti-Putin.
    9 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 16:57
    Highlight Es ist wie bei uns, wenn Linke verlieren haben sie trotzdem immer gewonnen. Clintons wirkungslose Nebelpetarden lüften sich sicher noch.
    17 12 Melden
    • u.s. 10.01.2017 00:11
      Highlight Nein. Wenn bei "uns" ein Stöffu Blocher nicht nochmals in den Bundesrat gewählt wird von der Mehrheit der Bundesversammlung, überzieht er das ganze Land regelmässig und jahrelang mit seinem Psychoterror und seiner Verbitterung und all seinen doofen Schriften und Plakaten. Er ist genau wie Trump: Ein egomanischer Schwätzer, der meint, alle seien scharf auf sein Geld. Obwohl auch die beiden wohl kaum das Geld ins Jenseits mitnehmen können. Auch wenn sie zu ihrer Beerdigung ein Grab erwarten im Stile von ehemaligen Pharaonen.
      2 7 Melden
  • bildner 09.01.2017 15:37
    Highlight Ob es ein Hack war oder ein Leak, ob es der Russe war oder der Chinese, ob es zwei Wochen vor der Wahl war oder eine - alles egal, denn zum Vorschein gekommen sind illegale Machenschaften. Der Inhalt der veröffentlichten Emails ist von den Demokraten ja nie bestritten worden. Warum also regt man sich mehr über die Veröffentlichung auf als über den brisanten Inhalt? Das wundert mich als kritischen Menschen.
    41 9 Melden
  • Statler 09.01.2017 14:59
    Highlight Auf dem Jahreskongress des CCC kamen aber mehr als nur Zweifel an der russischen Urheberschaft auf (interessanterweise ebenfalls ein SPON-Artikel :) - http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/russland-und-die-hackerangriffe-hacker-zweifeln-auf-dem-33c3-a-1127943.html
    Ausserdem sagt mindestens einer dieser Dienste ebenfalls, es sei möglich, aber keinesfalls gesichert.

    Es ist wohl eher Clintons Werk und Putins Gelächter.
    36 7 Melden
  • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 14:59
    Highlight Es fehlen die Beweise. Behauptungen kann jeder Geheimdienst machen. Doch an diesen zweifeln beinahe alle Hacker der westlichen Hemisphäre. - Zu dumm, nicht
    31 8 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 15:50
      Highlight Beweise?
      Würdest du bitte aufhören die nach mittelalterlicher Tradition der Hexenverbrennung durchgeführte Inqiusition gegen Putin und die Russen zu stören?
      21 10 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 16:44
      Highlight Ich werde mir in Zukunft Mühe geben, die Hexenjagd zu übersehen :-)
      Aber die Inquisitoren sind bereits unterwegs
      16 4 Melden
  • Denk nach 09.01.2017 14:43
    Highlight Keine Ahnung wie zig mal die Amis ihre Interessen vertreten haben und demokratisch gewählte Regierung beeinflusst oder gleich gestürzt haben (Iran, div. Südamerikanische Länder, etc.). Mein Mitleid hält sich massiv in Grenzen....
    41 4 Melden
    • little_miss_trouble 09.01.2017 17:54
      Highlight Jup. Wer den Wind sät..,
      11 0 Melden
    • Soli Dar 09.01.2017 19:05
      Highlight ...erntet Sturm und wer im Glaushaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.

      Bei den Amis ist die Frage, welche Wahl bzw. 'Regierungsbildung' sie in nicht beeinflusst haben, wohl bald einfacher zubeantworten als umgekehrt.

      Aber wehe jemand wag jene zu hacken, welche selber hacken und abhörten was das Zeug hält...
      8 0 Melden
  • Radiochopf 09.01.2017 14:40
    Highlight Es ist sowieso ein erbärmliches Zeichen unsere heutigen Zeit, dass keine Diskussion mehr über den Inhalt der Leaks geführt wird sondern nur wer die Quelle war.. der.. genau das gleich bei Snowden..es wurde viel mehr über Snowden gesprochen, als das über die US-Massenüberwachung.. das einige gute an diesem 25 seitigen Bericht, war die Bestätigung das die Leaks echt sind und nicht verändert wurden durch Wikileaks oder Russen.. d.h. der Inhalt der zum Teil Bezug zu ISIS hatte ist wahr.. darüber muss berichtet werden, nicht die Quelle!
    42 9 Melden
  • Radiochopf 09.01.2017 14:17
    Highlight Wieso kann der Spiegel nicht den "Hacker-Bericht" direkt in ihre Artikel verlinken? Soll jeder selber nachlesen kann was drin steht! Aktuell gibt es keine Experten und IT-Spezialisten, welche in diesen Berichten Beweise erkennen! Dafür 6-7 Seiten Bezüge auf 2012 und früher und viel mimimi zu RT.. Saudi Arabien hat 20 Mio. Spendengelder an die Clinton-Stiftung überwiesen.. das ist definitiv auch Beeinflussung des Wahlkampfs! Die US-Demokraten sind nur noch erbärmlich und trotzig wie kleine Kinder!Es ist Zeit das die alten Falken Clapper, Brennan usw. endlich gehen..
    34 9 Melden
  • Tomtom64 09.01.2017 14:16
    Highlight Wie Friedrich Schiller unseren Nationalhelden Tell so schön sagen lässt: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, selbst wenn er die Wahrheit spricht."

    Es waren doch genau diese Geheimdienste, die uns weissmachten, der irakische Diktator Hussein verfüge über Chemiewaffen und stehe kurz davor diese einzusetzen. Grund genug mit einer grossen Allianz in dem Land einzufallen.

    ... und sich die Kontrolle über das Erdöl zu sichern.
    41 1 Melden
    • Soli Dar 09.01.2017 19:15
      Highlight Genau, PS. wer wie die US-Geheimdienste mitten im Glaushaus sitzt, sollte wohl eher nicht mit Steine werfen, oder?!

      Welchen PC, welches Handy und welches Festnetz haben die US Geheimdienste eigentlich nicht abgehört? Welche Wahl haben sie nicht beeinflusst?
      6 0 Melden
  • kurol272 09.01.2017 14:05
    Highlight Spannend, wenn man nicht in Ehren verlieren kann, sucht man nach den Bösen in der Hoffnung, alles zu verbessern, was man selbst verbrochen hat (auch Clinton ist eine Kriegstreiberin - Sorry Fans) . Gehackt, möglich, beeinflusst eher weniger - denn das Establishment in den USA hat versagt. Man hofft auf eine Erneuerung. Mal sehen. Zudem haben die Engländer technisch ein sensationelles System auf die Beine gestellt, welches tatsächlich Wahlen beeinflusst.
    23 4 Melden
  • Stachanowist 09.01.2017 13:51
    Highlight @ Watson

    Wie ist der Titel zu verstehen?

    "Putins Werk und Clintons Beitrag" - bezieht sich das auf den Hack, der angeblich vom Kreml ausging & durch die Fahrlässigkeit des DNC erleichtert wurde? Oder bezieht er sich auf die Wahlresultate, welche "Putins Werk" sind?

    Verständnisvariante 1 wäre ok. Problematisch wäre aber auch hier, dass sie die These eines russischen Hacks als Tatsache darstellt. Die FAZ sieht das anders:

    http://tinyurl.com/jdquysz

    Verständnisvariante 2 würde an Desinformation grenzen. Die Wahlen 2016 waren frei & nicht manipuliert. Die US-Bürger haben gewählt, nicht Putin.
    38 6 Melden
    • Stachanowist 09.01.2017 22:51
      Highlight Ok, ich nehme an, ich erhalte auf diese simple Frage keine Antwort. Schade.
      5 0 Melden
  • u.s. 09.01.2017 13:36
    Highlight Könnte es sein, dass der Titel geklaut ist? Oder ist es Zufall?

    Gottes Werk und Teufels Beitrag
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gottes_Werk_und_Teufels_Beitrag
    6 26 Melden
    • Crank 09.01.2017 21:54
      Highlight Oder Absicht?
      6 0 Melden
  • The Box 09.01.2017 13:15
    Highlight Clintons Werk und Putins Beitrag wäre meiner Meinung nach ein Titel der die Tatsachen besser beschreibt.
    So weit ich verstehe, war das Problem vor allem, dass viele ihrer Zielgruppe von ihr nicht überzeugt waren und zu Hause blieben.
    33 1 Melden
  • Hussain Bolt 09.01.2017 13:01
    Highlight Gilt der Artikel jetzt als Fake News?
    41 9 Melden
  • Domino 09.01.2017 12:49
    Highlight Und was, wenn die Geschichte nur erfunden wurde um Abzulenken? Podesta hatte offenbar klare Neigungen für Skuriles und Kinder, Hillary in Vergewaltiger verteidigen und Missbrauchsopfer zu verhöhnen, Bill hat 850'000 $ bezahlt, dass ein Fall nicht vor Gericht landet, Biden schenkt Obama Babyspielzeug zum Geburtstag, die Clinton Foundation wird verdächtigt in Haiti Child Trafficking betrieben zu haben. Monica Petersen, welche das ganze untersuchte starb nach der verlorenen Wahl...
    Unzählige andere Todesfälle werfen auch Fragen auf... Fake News?
    53 40 Melden
    • Wehrli 09.01.2017 13:45
      Highlight Weltverschwörung! Schnell den Aluhut aufsetzen. Putain, der Troll trollt wieder.
      11 32 Melden
    • INVKR 09.01.2017 13:49
      Highlight Ich hätte da eine Zeitmaschine günstig abzugeben. Sie mag aussehen wie eine kaputte Glühbirne, aber glaub mir, das Ding funktioniert 100 pro. Kannst du auch auf Wikileaks nachlesen, die haben aus einer zuverlässigen und garantiert unabhängigen Quelle ein Dokument erhalten, welches zweifelsfrei beweist, wie bahnbrechend meine Erfindung ist. Interessiert? Ich verkaufe dir die Maschine inklusive Patentrechte für nur 10'000 Franken. Habe nämlich den Eindruck, dass man dir jeden Scheiss andrehen kann!
      13 25 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 14:10
      Highlight Wehrli/INVKR: Jaja richtig erwachsen eure Posts. Beleidigungen und irgendwelcher Unsinn aber kein Wort an fundierter Kritik mit direktem Bezug auf den Inhalt.
      Tja, so ists halt wenn man mit aller Mühe Augen und Ohren gleichzeitig zu hält um ja nicht mit der Realität konfrontiert zu werden.
      18 11 Melden
    • INVKR 09.01.2017 16:03
      Highlight Sorry, aber wer Unsinn sät, wird Unsinn ernten. Ich werde nicht ernsthaft darüber diskutieren, ob die demokratische Partei in Wahrheit ein geheimer Pädophilenring oder Hillary Clinton eine Art sadistisches misanthropisches Monster ist. Wenn das das neue Niveau politischer Diskussionen sein soll, dann gute Nacht.

      Etwas noch: Es ist selbstverständlich gut und richtig, die etablierten Medien mit einer gesunden Skepsis zu lesen. Manche gehen dann aber einfach ins andere Extrem und verbreiten ungeprüft den abstrusesten Quatsch, bloss weil er aus einer selbsternannten "unbhängigen" Quelle stammt.
      10 10 Melden
    • Jürg Müller #BringBackHansi 09.01.2017 16:54
      Highlight Off topic - Auge sagt: "kein Wort an fundierter Kritik mit direktem Bezug auf den Inhalt." und nicht mal auf den Kommentar eingegangen. Momoll, der ging aber voll ins Knie.

      On topic - glaube ich, die ganze Wahrheit werden wir *nie* erfahren.
      5 2 Melden
  • Informant 09.01.2017 12:40
    Highlight "Eine Supermacht greift in den Wahlkampf einer anderen Supermacht ein: Der russische Cyberangriff in den USA ist ein Skandal"

    Wenn man unbewiesene Vorwürfe als Tatsachen hinstellt, ist man dann ein Lügner oder ein Propagandist?
    72 25 Melden
    • Aged 09.01.2017 13:57
      Highlight Lesen bildet, auch wenns bloss dieser Artikel ist.
      14 23 Melden
    • Ollowain 09.01.2017 15:55
      Highlight Ich würde sagen Lügner UND Propagandist. :)
      9 3 Melden
    • Aged 09.01.2017 16:16
      Highlight @ollo: kommt drauf an wers macht 😈
      5 1 Melden
  • Majoras Maske 09.01.2017 12:30
    Highlight Man vergisst ja auch, dass Clinton die Swing States, welche überraschend an Trump gingen, auch in den Vorwahlen an Sanders und nicht an sie gingen. Ausserdem hat sie im Gegensatz zu Trump diese Staaten nicht mal besucht und sich drauf verlassen, dass der Aufruf von Sanders sie zu wählen wohl genügen würde.
    Das Problem ist eher, auch in Frankreich, dass Politiker wirtschaftlich gebeutelten Regionen ständig "Wandel" versprechen, aber es nie eintrifft (weil es nicht in ihrer Macht liegt) und die Wähler eben dann andere "Wandelversprecher" wählen, wenn sie enttäuscht sind.
    68 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 12:22
    Highlight Massenvernichtungswaffen, Babymörder und all die anderen Lügen aus dieser Ecke und ihr berichtet drüber als würden die offensichtlichen Lügen der unumstösslichen Wahrheit entsprechen.
    So macht ihr euch Mitschuldig an der Spaltung und dem Hass die daraus entstehen. Kein bisschen besser seid ihr als alt-rights und Trumps, eher noch schlimmer.
    51 22 Melden
    • Flughund 09.01.2017 13:54
      Highlight
      Schliesslich wieder ein Artikel von Watsons Hofberichterstatter Spiegel dann wirds schon passen.
      Wer glaubt das die Geheimdienste der Amis nicht das selbe machen oder zumindest probieren (Bsp. das Handy von Merkel abhören) glaubt wahrscheinlich auch das Zitronenfalter Zitronen falten.😨😨
      29 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 13:58
      Highlight Auch das einfache copy-pasten von Kriegspropaganda macht aus dem copy-paster an der Pfingstweidstrasse trotzdem einen menschenverachtenden Hetzer
      24 7 Melden
    • Aged 09.01.2017 14:02
      Highlight Was ist genau deine Botschaft? Und an wen genau ist sie gerichtet? Im ernst, verstehe den Sinn nicht.
      9 11 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 14:06
      Highlight @Aged: Information ist die Grundlage jeden Handelns. Wer extra die falsche Information in die Welt setzt um gezielt Menschen zu einem bestimmten Handeln zu animieren - in diesem Fall Hass und Krieg - der ist im höchsten Masse kriminell.
      18 5 Melden
    • Wehrli 09.01.2017 14:47
      Highlight Also; Putin ist Kriminell. Danke für die Herleitung.
      9 13 Melden
    • Lowend 09.01.2017 15:27
      Highlight "Wer extra die falsche Information in die Welt setzt um gezielt Menschen zu einem bestimmten Handeln zu animieren - in diesem Fall Hass und Krieg - der ist im höchsten Masse kriminell."
      Das gibt zwar Haue, aber wer die Teil- und Halbwahrheiten von DasAuge und seiner russischen Freunde, bis hin zum Cheftroll aus Moskau kennt, kann sich ob dieser Selbstanzeige und Denunziation der eigenen Agitation, die er hier beschreibt, nur verwundert die Augen reiben!
      Sind Menschen, die tausend Wahrheiten z.B. zu MH17 verbreiten, in dem Fall auch kriminell, denn dann gehören alle Russentrolle hier verhaftet!
      10 21 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 15:32
      Highlight @Lowend: Du bist echt das letzte.
      Weil ich nicht deine Atlantikbrücken-Meinung teile bin ich ein russischer bezahltroll. Du hast offensichtlich keinen Respekt vor deinen Mitmenschen geschweige den vor anderen Meinungen.
      23 8 Melden
    • Wehrli 09.01.2017 15:43
      Highlight Kremel-Bezahltroll, oder Putin Hündchen. Passt beides
      9 21 Melden
    • Lowend 09.01.2017 15:51
      Highlight Wer andere als "das letzte" bezeichnet und sich dann mit derart unflätigen Worten darüber aufregt, dass einer ihm seine Meinung sagt, muss nach dessen Logik wohl das hinterletzte sein, denn Sie zeigen rein gar keinen Respekt vor mir und daher kehren Sie besser vor ihrer eigenen Tür, denn im Gegensatz zu Rüpeln wie Ihnen, berufe ich mich auf klare Fakten und beleidige mein Gegenüber nicht persönlich.
      Darum die direkte Frage: War es nach (krimineller) russischer Lesart eine MIG, eine Rakete, oder eben doch wie int. Berichte klar aufzeigen eine russische BUK, mit der 298 Menschen ermordet wurden?
      8 16 Melden
    • opwulf 09.01.2017 15:51
      Highlight DasAuge: Lass ihn doch! Wenn er sein Leben nur mit Hetze verbringen möchte! Ich hab schon mehrmals versucht eine Brücke zu ihm zu schlagen - vergebens - er antwortet nur immer pauschal und voller Hass. Auch empfindet er sämtliche Kritik an seiner Meinung als Beleidigung - wärend er selber mit dem Zweihänder austeilt das es "chlöpft und tätscht"! Offensichtlich hat er abgesehen vom Hass nicht viel mehr als seine Meinung - und davon eine sehr hohe! Wenn er ob dieser Einstellung krank wird, ist er selber schuld! Wünsche ich ihm nicht - aber jeder ist für sein eigenes Verhalten verantwortlich!
      12 8 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 15:56
      Highlight @Wehrli: Die Nazis haben auch alle mit anderer Meinung entmenschlicht ("Hündchen"), aber das passt ja dann zu dir...
      11 7 Melden
    • Ollowain 09.01.2017 16:02
      Highlight Lowend und Wehrli sind ja bekannterweise diskussionunfähige und kritikresistente USA/NATO-Anbeter. Mach dir nichts draus, gegen gute Argumente und logische Schlussfolgerung sind die immun. Ich muss meinen Satz anpassen: "I see Lowend and Wehrli, I downvote."
      15 7 Melden
    • Aged 09.01.2017 16:13
      Highlight @dasAuge: ich weiss immer noch nicht, was deine Botschaft ist. Was willst du bezwecken? Ich finde keinen Sinn dahinter. Vielleicht hilft mir eine einfache Sprache, ohne Schimpf- und Schlagwörter.

      Und, wenn dir hiesige Berichterstattung und Kommentare so auf die Nerven gehen, warum nutzt du nicht für dich akzeptablere Medien? Etwa Putnik, RT und viele viele ähnliche. Dort gibts Herzchen und Info en masse und alle sind sich voll einig. Kein Stress, heilste Umgebung. 🙏
      11 8 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 16:14
      Highlight @Lowend: Aktion und Reaktion. Davon scheinst du noch nie gehört zu haben, was?
      Aber dass ausgerechnet du immer so empfindlich tust wenn mal einer in derselben weise zurückgibt wie du austeilst ist dann nur noch erbärmlich...
      Hier geht es um den US-Wahlkampf und die Lügen der Geheimdienste weiss nicht wieso du jetzt mit einer MH17 kommst. Ablenkung steht aber im JTRIG-Handbuch drin, vielleicht deshalb?
      17 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 16:18
      Highlight @Aged: was soll deine herablassende Art und infantilisierung von Leuten die nicht deiner Meinung sind?
      Du verstehst nicht? Du willst nicht verstehen und dein einfaches Gut/Böse Weltbild behalten. Ist okay, aber stalke mich doch nicht mit den immer gleichen Fragen und Unterstellungen (RT blabla)
      16 6 Melden
    • Lowend 09.01.2017 16:23
      Highlight Ich erwarte immer noch eine Antwort, weil Sie schrieben: "Wer extra die falsche Information in die Welt setzt um gezielt Menschen zu einem bestimmten Handeln zu animieren - in diesem Fall Hass und Krieg - der ist im höchsten Masse kriminell." und auf die MH17 komme ich deswegen, weil von offizieller russischer Seite zwei ganz klar gefälschte Radaraufnahmen existieren.
      Daher die Frage: Sind Ihrer werten Einschätzung nach die Russen, die absichtlich solche Lügen verbreitet haben jetzt Kriminelle und wenn es Kriminelle sind, warum verteidigen sie die Verbreitung dieser Lügen so vehement?
      6 15 Melden
    • Wehrli 09.01.2017 16:28
      Highlight Wie süss: Die Nazikeule. Mach Männchen .... hü hot!
      5 10 Melden
    • Lowend 09.01.2017 16:32
      Highlight Flachpfeiffen ist auch ein geiler Ausdruck um Kommentatoren zu verunglimpfen, die eigentlich nur fragen, ob Das(Allwissende)Auge diesen Satz: "Wer extra die falsche Information in die Welt setzt um gezielt Menschen zu einem bestimmten Handeln zu animieren - in diesem Fall Hass und Krieg - der ist im höchsten Masse kriminell." auch auf seine russischen Freunde bezieht, denn die haben nachweislich schon öfter gelogen, als es Vladimir Trump je wird tun können?
      Bitte beantworte einfach mal diese einfache Frage, ob die Russen in deinen Augen auch Kriminelle sind, ohne beleidigend zu werden?
      6 17 Melden
    • opwulf 09.01.2017 16:32
      Highlight Aged: Können wir nicht einfach sachlich diskutieren ohne diese ewiggestrigen Moskau-Einfach Sprüche? Die kamen früher von den Reduitleuten - heute hat dies leider gekehrt! Du magst Sachen wissen was Anderen nicht unbedingt geläufig ist und du wirst deine historischen Realitäten erlebt haben, welche vielen Leuten hier schlicht wegen des jungen Alters fehlt (ich berufe mich auf deinen Nick - ich hoffe ich liege nicht falsch :))! Erlebtes prägt Jede/n und dies ist nur natürlich! Aber mit einem Schritt auf die Leute zu - wird dein Wissen einiges besser übermittelt als durch Hämme und ridicule...
      13 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 16:55
      Highlight Lach Wehrli und Lowend schreien im Chor wie getroffene Hunde. Auf welcher Seite des JTRIG-Manuals seid ihre gerade? Nur damit ich mitlesen kann ;)
      9 5 Melden
    • opwulf 09.01.2017 17:06
      Highlight Lowend: Ich sprich zwar nicht für dasAuge sondern nur für mich - aber ich finde ob die Russen Propogandalügen verbreiten - oder die Amis oder die Briten (bin Doppelbürger UK/CH) oder wer auch immer - und darauf folgend unschuldige Menschen (Zivilisten) ihr Leben lassen müssen - dies so oder so gleich kriminell ist! Den es geht um die Tat und nicht um wer was gemacht hat!
      12 1 Melden
    • Lowend 09.01.2017 17:08
      Highlight Das Auge kann offensichtlich nur beleidigende Kommentare absondern. Ziemlich erbärmliche Diskussionskultur, die da vom russischen Geheimdienst gelehrt werden.

      Übrigens diese Wiederholung mit dem JTRIG ist geil, denn wenigstens hat der Westen inzwischen zugeben müssen, dass eine solche Joint Threat Research Intelligence Group in GB existiert, während Moskau, zusammen mit den Internet-Agenten des FSB deren Existenz noch immer leugnen.
      Wird wohl daran liegen , dass es sonst die feindliche Destabilisierung Europas durch diesen hinterhältigen Moskauer Warlord Putin verunmöglichen würde.
      3 13 Melden
    • Aged 09.01.2017 17:10
      Highlight @opwulf
      @dasAuge
      "Können wir nicht einfach sachlich diskutieren?". Nun schau dir den Start und Verlauf an. Mit etwas Distanz. Kaum erscheint ein Artikel mit "US" gehts los mit den Anfeindungen (meist die gleichen): Rechthaberisch, Arrogant und wenig Fakt. Macht jemand einen Einwand, wird sofort nach "Beweisen" verlangt, die man selber nicht bringt. Klar das dies oft eh unmöglich ist. Gefordert wird es trotzdem. Der rechthaberische Ton und das schmeissen von Schlagworten nervt. Ja, ich empfehle Sputnik u Rt, weil man hier nicht lernen sondern abladen und zurechtweisen will.
      7 10 Melden
    • opwulf 09.01.2017 17:27
      Highlight Aged: Wo habe ich dies gemacht?
      8 4 Melden
    • opwulf 09.01.2017 17:47
      Highlight Sachlich? Hab nur gefragt und kriege dafür Blitze? Naja :))
      9 4 Melden
    • Lowend 09.01.2017 17:48
      Highlight Schön gesagt, Aged! "Macht jemand einen Einwand, wird sofort nach "Beweisen" verlangt, die man selber nicht bringt."
      Daher zum zigsten mal ganz höflich die Frage:
      "Sind Ihrer werten Einschätzung nach, lieber DasAuge, die Russen, die absichtlich solche Lügen (MH17, Grüne Männchen, Staatliches Doping, vermutete Trollbrigaden, zur Destabilisierung nicht putingenehmer Regierungen usw.) verbreitet haben, jetzt Kriminelle und wenn es Kriminelle sind, warum verteidigen sie die Verbreitung dieser Lügen so vehement?"
      4 13 Melden
    • Lowend 09.01.2017 18:09
      Highlight PS: Für alle, die das Gefühl haben, über Russland werde nur negativ und über die USA nur positiv berichtet, hier ein guter Artikel von Jochen Bittner in der ZEIT:
      http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-10/wladimir-putin-russland-journalisten-kriegsverbrechen-5vor8
      Achtung! Russische Trolle könnten sich massiv über seine Sichtweise aufregen!
      3 12 Melden
    • TheDan 09.01.2017 18:15
      Highlight Schliesse mich der zweifelnden Mehrheit an und belustige mich ab den Kommentaren der trötzelnden Nato-Truppe.
      Was fühlt Ihr eigentlich wenn Ihr die Bewertungen eurer Beiträge anschaut? Alles Trolle oder was?
      12 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 18:17
      Highlight @Aged: Wenig faktisch ist die Behauptung Russen hätten die ach so demokratische US-Wahl gehackt. Da gibts nicht viel zu gegenargumentieren weil noch gar nichts das dafür spricht (ausser ein paar verwirrte und Psychopaten die dies behaupten und Schafe die es nachplappern). Es gibt keine Beweise also darf man dieses Story doch auch als das bezeichnen was sie ist: Ein Märchen.
      Aber das ist dir wahrscheinlich zu hoch?
      9 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2017 18:19
      Highlight @Lowend: Ach die UK haben zugegeben dass sie eine Propagandaarmee unterhalten und du angeblicher antifaschist findest dafür lobenede Worte. Peinlich...
      Aber immerhin im "whataboutismus" bist du genau so gut wie der böse Iwan...
      9 3 Melden
    • Ollowain 09.01.2017 18:25
      Highlight Wenn ich hier mal kurz Schiedsrichter sein darf: DasAuge und opwulf haben nicht angefangen mit Beleidigungen. Eskaliert ist es nach den "Troll-Beleidigungen" von Lowend. Aber wer lesen kann und bei Verstand ist merkt ja eigentlich selber was abgeht....
      14 3 Melden
    • Aged 09.01.2017 18:45
      Highlight @opwulf: du hast primär für mehrere gesprochen und ich habe deshalb so geantwortet.

      Aber noch ein Nachtrag: besuche andere Threads hier. Da wird auch diskutiert, hart, der Ton ist meist gut aber die Qualität besser. Da ist von Bashing wenig zu sehen. Oder hast du schon einmal RU-kritische Posts von Radio, Auge, Leon, dir, .... gesehen? Ich nie! Warum wohl? Umgekehrt ist das normal. Wenn man dermassen einseitig agiert ist das nicht gut. Auch fürs Leben. Falls man einfach wütend in einer Gruppe Ami-bashen will gibts Alternativen. 😈
      1 8 Melden
    • Lowend 09.01.2017 18:46
      Highlight Das Auge betreibt Diskussionsverweigerung, weil sein im Grunde guter Propaganda-Satz:
      "Wer extra die falsche Information in die Welt setzt um gezielt Menschen zu einem bestimmten Handeln zu animieren - in diesem Fall Hass und Krieg - der ist im höchsten Masse kriminell." halt viel besser auf das Verhalten von Putin passt, als auf jenes der USA!
      Da ging die Propaganda voll nach hinten los und dass er sich so windet, zuzugeben, dass er Schwerkriminelle verteidigt, wenn er zugeben würde, dass Putin die Weltöffentlichkeit schon unendlich oft angelogen hat, zeigt, dass er ev. im Auftrag schreibt!
      1 11 Melden
    • Ollowain 09.01.2017 22:20
      Highlight Die Putin-Gegner sind ja richtige Verschwörungstheoretiker geworden ...;) Ich sehs so: USA und Russland haben beide Dreck am Stecken (nach Faktenlage die USA viel viel mehr->siehe Kriege der NATO/USA). Wenn man die Geheimdienste der USA kritisiert (Beispiel Anschuldigung der Russen ohne Beweise) dann bringt es nichts zu argumentieren "Russland ist/hat doch auch..." oder "Ihr seid doch bezahlte Trolle!". Umgekehrt genau das selbe. In diesem Bericht gehts doch um die Russen-Hack-Verschwörungstheorie der amerikanischen Geheimdienste. Diese Verschwörungstheorie finde ich persönlich unhaltbar.
      7 2 Melden
    • opwulf 09.01.2017 22:38
      Highlight Aged: Respekt! Der letzte Satz/Punkt geht an dich! Wenn ich Russland hier kritisiere dann meistens mit und nie direkt! Stimmt! Ich denke es hat damit zu tun das ich hier im Westen lebe, hier sozial verknüpft bin und mich einbringe und der mMn oft sehr einseitigen Berichterstattung in unseren Medien was die Aussenpolitik von West vs Ost betrifft! Ob es Spionage oder milit. Einsätze sind... wir sollten keinen Unterschied machen, wenn Menschenrecht gebrochen und Menschenleben geopfert werden! Die eine Seite macht es per Staat, die andere oft auch noch durch Private...
      10 1 Melden
    • Aged 09.01.2017 22:54
      Highlight @ollo. Ich weiss echt nicht welcher Teufel dich reitet oder ob es sonstwas ist. Eines ist klar, für dich heisst diskutieren du hast recht, basta. Wenn du noch jung bist, okay.
      Deine Zeilen 3-6 sind keine Fakten.
      Der Rest ist emotional.
      Wie würdest du morgen od übermorgen auf deinen Kommentar selber antworten?
      X-mal ist hier geschrieben worden, dass kein! Geheimdienst detaillierte Sachen publiziert. Eigentlich klar, sonst wüsste man von ihren Methoden. Das ist auch beim RU-Geheimdienst so, du kriegst irgend eine simple Drohung/Meldung, aber nie mehr. Wären ja dumm.
      1 6 Melden
    • Ollowain 10.01.2017 00:12
      Highlight @ Aged Hier, Fakten:
      6 2 Melden
    • Aged 10.01.2017 08:00
      Highlight @ollo: was, bitte, soll ich mit dem? Jetzt musst du dasselbe von RU und allen andern Ländern hier posten. Natürlich mit entsprechender Quellen. Hast du so ab 2000 selber gar nichts mitbekommen was, wie und warum was läuft.
      Hast du die restlichen Tabellen, ist ein Vergleich und Diskussion möglich, sonst nicht.
      Wo siehst du Gemeinsames zwischen USA und RU?
      Wo ortest du was bei beiden gleich ist? ZB Leben wollen, Ackerbau, Frieden wollen, Arbeit haben wollen, ..... ? Bin mal gespannt.
      3 5 Melden
    • Ollowain 10.01.2017 09:29
      Highlight @Aged Ich muss gar nichts, zügle deinen arroganten Ton. Ich habe weder Zeit noch Lust, zur Belustigung von dir, Sekretärin zu spielen und dem Herren ein Menü an Quellen vorzulegen nur damit meine Aussagen in deinen Augen aussagekräftig sind. Die Anzahl illegaler Kriege Russlands kannst du dir sehr gut denken, da brauchst du nicht so naiv und unwissend zu tun.
      USA und Russland miteinander zu vergleichen könnte sehr lange dauern. Somit nur ganz kurz: USA = Imperium und Oligarchie / Russland = grosses aber doch armes Land, zerstritten und von Oligarchen und Machthungrigen ausgebeutet.
      3 2 Melden
    • Wehrli 10.01.2017 10:49
      Highlight Ollowain ist zumindest unterhaltsam, wenn auch ziemlich naiv. Fakten sind immer subjektiv, oder objektivierte Subjektivierungen. Drumm hier, aus dem Bauch, Faktenfrei: Scheiss auf die Ruski!
      3 3 Melden
    • Ollowain 10.01.2017 12:40
      Highlight @Wehrli Etwas Nachhilfe für dich:

      Eine Tatsache (lateinisch factum, res facti; griechisch πράγματα) ist je nach Auffassung ein wirklicher, nachweisbarer, bestehender, wahrer oder anerkannter Sachverhalt. Die bloße Meinungsäußerung oder ein reines Werturteil stellt als Mitteilung subjektiver Wertungen den Gegenbegriff zum Tatsachenbegriff dar.

      Der Fakt, dass die Erde die Sonne in einer elliptischen Bahn umkreist, ist nicht subjektiv.

      Dein Satz: "Fakten sind immer subjektiv,..." ist falsch. Dieser Satz ist eine subjektive Wertung, die in deinem Fall falsch ist.
      2 1 Melden
    • Aged 10.01.2017 22:02
      Highlight @ollowain: "nur ganz kurz: USA = Imperium und Oligarchie / Russland = grosses aber doch armes Land, zerstritten und von Oligarchen und Machthungrigen ausgebeutet".

      Bestens beschrieben. Würde evtl noch anmerken:
      USA: sehr viele arme Menschen (wie RU)
      USA: wird auch von Machthungrigen ausgebeutet
      Beide: wunderschöne Länder u ditto Menschen
      Beide: zur Zeit mühsame Regierungen
      3 0 Melden
    • Ollowain 11.01.2017 01:32
      Highlight Würde ich unterschreiben. ;)
      1 0 Melden

Diese kalifornische Stadt war pleite – jetzt testet sie ein Grundeinkommen

Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise galt Stockton als «elendeste» Stadt der USA. Obwohl sie im erweiterten Einzugsgebiet von Bay Area und Silicon Valley liegt, sind die Lebensbedingungen schwierig. Das Einkommen in der mehrheitlich von Nichtweissen bewohnten Stadt ist deutlich tiefer und die Armutsquote höher als in San Francisco und selbst in Oakland.

Den Tiefpunkt erreichte Stockton mit seinen 300'000 Einwohnern vor fünf Jahren. Es musste Konkurs anmelden, als bislang grösste Stadt in der …

Artikel lesen