International

So kann man die Flüchtlingskrise auch sehen: Was wollen uns die Taiwaner mit diesem Video genau sagen?  

18.09.15, 16:48 18.09.15, 17:21

Die Flüchtlingskrise überfordert Europa, täglich erreichen uns neue Meldungen darüber. In Taiwan hat man darauf eine leicht andere Sicht. Momentan kursiert ein Animationsvideo mit Angela Merkel in der Hauptrolle im Netz, das verwirrt. Gegen den Schluss wird es immer absurder. (feb)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4Alle Kommentare anzeigen
4
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gelöschter Benutzer 19.09.2015 00:10
    Highlight Das nennt sich Satire! Wie bei Charlie Hebdo Magazin, welche auch viele absurd finden. Die Empfindungen sind halt unterschiedlich auf diesem Planetchen..
    16 1 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 18.09.2015 18:25
    Highlight Der Schluss ist überhaupt nicht absurd, sondern der letzte Satz sagt ganz genau das aus, was jeder einigermassen intelligente Mensch im Hinterkopf behalten sollte.
    25 2 Melden
    600
  • M2020 18.09.2015 17:42
    Highlight Was soll denn der Käse?!
    9 15 Melden
    600
  • buehler11 18.09.2015 16:54
    Highlight Ein sehr verstörendes Video...
    12 10 Melden
    600

Sharing-App für Sexpuppen: In China teilt man jetzt mehr als nur die Velos 

Im Angebot sind russische, chinesische und koreanische Modelle – oder «Wonder Woman» mit Schwert und Schild. Die Sexpuppen in Peking lassen keine Wünsche offen.

In der südostchinesischen Stadt Xiamen wurde eine App entwickelt, mit der man eine Sexpuppe mieten kann. «Touch» heisst sie – und wirbt damit, dass sich die Puppen wie «echte Menschen» anfühlen. «Sie haben perfekte Körper, sind vollkommen gehorsam und erfüllen die Bedürfnisse des alleinstehenden Mannes», heisst es weiter.  

Die …

Artikel lesen