International

Keine Ruhe bei Kim Kardashian. Bild: AP/Invision

Klar, Kim Kardashian polarisiert. Aber ein «Raubopfer»-Kostüm braucht's echt nicht

Der US-Onlinehändler «Costumeish» verkauft Kostüme zu jeglichen Themen. Mit dem Set «Pariser Raubopfer», das stark an den Überfall auf Kim Kardashian erinnert, griffen sie aber gewaltig daneben. 

12.10.16, 12:05

Das US-Unternehmen «Costumeish» hat den Zorn des Internets auf sich gezogen. Grund dafür ist ein Halloween-Kostüm-Set, mit dem man sich als geknebelte und gefesselte Kim Kardashian verkleiden konnte. Kostenpunkt: 69.99 Dollar. 

Das Set trägt den Namen «Pariser Raubopfer» – und die Ausstattung lässt keinen Zweifel daran, auf wen sich die Verkleidung beziehen soll: Schwarze lange Haare, einen «Vier-Millionen-Dollar-Ring», eine riesige Sonnenbrille, einen Knebel sowie ein Fesselband. Auch die Produktbeschreibung ist unmissverständlich: «Sie hat ihr Leben dem Ziel gewidmet, für amerikanische Dekadenz zu werben, für Jugend und Hedonismus.» Ein recht deutlicher Hinweis auf Reality-TV-Star Kim Kardashian, die erst vorige Woche Opfer eines Raubüberfalls in Paris wurde. 

Mittlerweile hat der Online-Händler das Kostüm wieder aus seinem Sortiment entfernt – zu heftig seien die Reaktionen gewesen. 

Es sei das erste Mal, dass er ein Angebot zurückziehen musste, sagte Inhaber von «Costumeish», Johnathon Weeks, gegenüber dem Portal Tmz.com. Dabei habe er schon allerlei geschmacklose Halloween-Kostüme verkauft, darunter eins, das den Zahnarzt Walter Palmer zeigt, der den Löwen Cecil tötete oder auch den Crack rauchenden Ex-Bürgermeister von Toronto, Rob Ford. (gin/sda)

Umfrage

«Pariser Raubopfer»-Kostüm. Geschmacklos oder okay?

  • Abstimmen

196 Votes zu: «Pariser Raubopfer»-Kostüm. Geschmacklos oder okay?

  • 44%Was soll das Drama? Ich find's okay.
  • 22%Unterste Grenze der Geschmacklosigkeit. Bäh.
  • 32%Kardashian-who?

Kim Kardashian und die Mode

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • deleted_597337083 12.10.2016 21:28
    Highlight Wenn ihr uns schon täglich die Kim serviert, dann bitte mit Kostüm.
    1 0 Melden
    600

Model mit Gendefekt: Wie Madeline trotz Down-Syndrom die Modewelt erobert

Madeline Stuart hat Trisomie 21. Als Model lief die junge Australierin bereits in den USA, Russland und China über den Laufsteg. Als erster Mensch mit Down-Syndrom hat sie ein Arbeitsvisum für die USA erhalten.

Madeline Stuart wurde mit dem Down-Syndrom geboren. Doch der Gendefekt kann die 20-jährige Australierin nicht von der Passion Mode abhalten. Nachdem sie in New York auf dem Laufsteg war und ihre Kollektion präsentiert hat, wird sie im März in Paris laufen.

In den vergangenen zwei Jahren hat die Australierin geschafft, was viele für unmöglich hielten: Sie lief regelmässig als Model auf der Modewoche in New York, machte mit ihrem Gesicht Werbung und stellte im Februar ihre eigene Modekollektion …

Artikel lesen