International

Eine frühere Landung einer Sojus-Kapsel mit Crewmitglieder der Raumstation ISS. Archivbild: EYSTONE/EPA POOL/MAXIM SHIPENKOV

Drei ISS-Raumfahrer sind mit ihrer Kapsel sicher auf der Erde gelandet

Publiziert: 30.10.16, 05:36 Aktualisiert: 30.10.16, 05:50

Nach rund vier Monaten im Weltall sind drei Besatzungsmitglieder von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückgekehrt. Die US-Astronautin Kathleen Rubins, der Japaner Takuya Onishi und der Russe Anatoli Iwanischin landeten am Sonntag in Kasachstan.

Drei sind noch im Weltall

Für Rubins und Onishi war es der erste Einsatz im Kosmos. Ihr Kollege Iwanischin war bereits auf der Raumstation. Auf dem Aussenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde arbeiten nun noch die Russen Sergej Ryschikow und Andrej Borissenko sowie ihr US-Kollege Robert Shane Kimbrough.

Am 19. November sollen eine US-Amerikanerin, ein Russe und ein Franzose zur ISS fliegen. Über die Landung der Sojus-Kapsel in Zentralasien informierte die Flugleitzentrale in Moskau. (sda/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
Gina226 - 6.4.2016
Watson, du bist super. Ich möchte dich nicht mehr missen. ❤️
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • DomiNope 30.10.2016 08:30
    Highlight Finde ich super dass ihr darüber berichtet 👍🏻🙂
    5 0 Melden
    600

Wir haben eine neue Erde gefunden – aber wie kommt man dahin? Und wie lange dauert die Reise?

Schon sein Name klingt verheissungsvoll: «Proxima b» heisst der neuentdeckte erdähnliche Planet, der in unserem Nachbarsystem den Stern Proxima Centauri umkreist, einen sogenannten Roten Zwerg. «Proximus» ist Latein und bedeutet: «der Nächste», «ganz nahe». 

Tatsächlich ist Proxima Centauri nur 4,24 Lichtjahre – das sind rund 40 Billionen Kilometer – von unserer Sonne entfernt. Keine andere Sonne befindet sich näher an der Erde; der Exoplanet Proxima b ist damit unser …

Artikel lesen