International

So tickt Putin – privat wie politisch

Putin ist sauer auf Hollande und verschiebt Paris-Reise 

11.10.16, 12:21

Der Streit um das russische Vorgehen im Syrien-Konflikt führt zu Verwerfungen zwischen Moskau und Paris. Nach Angaben der französischen Präsidentschaft vom Dienstag will der russische Staatschef Wladimir Putin eine für kommende Woche geplante Paris-Reise verschieben.

Der Elysée habe dem Kreml anlässlich des geplanten Besuchs eine mögliche Arbeitssitzung mit Frankreichs Staatschef François Hollande und Putin zum Bürgerkrieg in Syrien angeboten. Daraufhin habe die russische Regierung Paris wissen lassen, dass die Reise verschoben werden solle.

Putin sollte am 19. Oktober zur Einweihung einer orthodoxen Kathedrale nach Paris reisen. Am Montag sagte Hollande in einem Interview, er wisse noch nicht, ob er Putin dann empfangen werde. Die französische Regierung hatte nach den Bombenangriffen syrischer und russischer Einheiten auf die syrische Stadt Aleppo von «Kriegsverbrechen» gesprochen. (whr/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Ökologisch, günstig, diskret: Warum Frauen auf die Menstruationstasse umsteigen

Ferien nehmen, wenn das Kind krank ist? Eltern kennen ihre Rechte zu wenig

Jetzt kommt der ‹perfekte› Fleischersatz: «Am wichtigsten ist der Geruch nach Blut»

18 Fails, die schon beim Hinsehen weh tun (du wolltest es ja so, User!)

Wie das Bedingungslose Grundeinkommen das Leben dieses Finnen verändert hat

So rechtfertigt Trump sein Schweden-Debakel

Pünktlich zum Semesterstart: Der ehrliche Stundenplan für faule Studenten

Alle Artikel anzeigen

Hipstory – Politiker als Hipster

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4 Kommentare anzeigen
4
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Lowend 11.10.2016 17:20
    Highlight Krieg ist zwar generell ein Verbrechen, aber hier ist Putin einfach beleidigt, weil Frankreich die Kriegsverbrechen der Syrer, Iraner und Russen in Aleppo als dass bezeichnet, was sie in Wirklichkeit sind. Als Kriegsverbrechen im Sinne der Haager Landkriegsordnung.
    https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19070034/201506290000/0.515.112.pdf
    6 2 Melden
    600
  • Awesome-O 11.10.2016 16:53
    Highlight Und wieder geht die Provokation vom Westen aus... Im just sayin... (wenn ich das richtig verstanden habe)
    4 7 Melden
    600
  • Hanslishans 11.10.2016 12:35
    Highlight Der Franzose fühlt sich noch immer wie zu Zeiten des Sonnenkönigs. Er hat grosse Mühe, seine immer mehr schwindende Bedeutung in der Welt zu akzeptieren.
    9 11 Melden
    • Echo der Zeit 11.10.2016 16:55
      Highlight Nee - der Franzose ist einfach kein A....kricher - wie bei den Mistral Schiffe - Das nennt man Haltung.
      7 1 Melden
    600

Ost-Aleppo wird ausgelöscht – und die Welt schaut zu

Die UNO spricht von einem «Vernichtungsangriff», Ärzte ohne Grenzen vom «Ende der Humanität»: Syriens Regime startet einen neuen Versuch, Ost-Aleppo zu erobern – offenbar bestärkt durch die Trump-Wahl.

Mehr als 100'000 Kinder sind laut seinen Angaben im Ostteil Aleppos eingeschlossen. Und seinem Appell zum Trotz: In den nächsten Tagen und Wochen werden in der umkämpften Stadt noch mehr Kinder und Jugendliche sterben.

Dank Twitter, Facebook und YouTube kann die Welt in Echtzeit dabei zusehen, stoppen wird sie es nicht – aus Furcht vor einer weiteren Eskalation mit Russland, der Schutzmacht von Diktator Baschar al-Assad. Die Herrscher in Moskau und Damaskus fühlen sich zudem offenbar durch …

Artikel lesen