International

Choi Soon Sil, die langjährige Freundin von Südkoreas Präsidentin Park, sitzt wegen Verdachts auf Betrug und Machtmissbrauch in Haft.   Bild: JUNG UI-CHEL/EPA/KEYSTONE

Affäre um Südkoreas Präsidentin Park weitet sich nochmals aus

24.11.16, 09:05 24.11.16, 09:30

Die Korruptionsaffäre um Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye und ihre langjährige Freundin Choi Soon Sil hat sich nochmals ausgeweitet: Die Staatsanwaltschaft liess am Donnerstag nach eigenen Angaben das Finanzministerium und zwei Konzernzentralen durchsuchen.

Demonstranten in Seoul fordern den Rücktritt von Präsidentin Park Geun Hye.  Bild: Ahn Young-joon/AP/KEYSTONE

Die Konzerne SK und Lotte – das drittgrösste und das fünftgrösste Unternehmen des Landes–- stehen im Verdacht, gegen politische Gefälligkeiten Millionenspenden an Stiftungen getätigt zu haben, die von Parks Freundin kontrolliert wurden. Die Spenden von SK an die Stiftungen sollen sich auf 11,1 Milliarden Won (9,5 Mio. Franken) belaufen, die von Lotte auf 4,9 Milliarden Won (4,2 Mio. Franken).

Am Mittwoch hatte die Staatsanwaltschaft zum wiederholten Male Büros des Elektronikgiganten Samsung durchsucht. Dabei ging es nach Informationen der Nachrichtenagentur Yonhap um die Strategieabteilung, die für wichtige Konzernentscheidungen zuständig ist.

Choi sitzt wegen des Verdachts auf Betrug und Machtmissbrauch in Haft. Sie soll ihre Beziehungen zur Präsidentin genutzt haben, um einerseits Millionenspenden für die Stiftungen einzutreiben, sich aber zugleich persönlich dabei zu bereichern. Laut Staatsanwaltschaft spielte die Präsidentin selbst eine «erhebliche Rolle» in der Affäre.

Demonstranten in Seoul am 19. November 2016. Bild: JUNG UI-CHEL/EPA/KEYSTONE

Die Affäre sorgt in Südkorea für grosse Empörung. Seit Wochen gehen immer wieder hunderttausende Menschen auf die Strasse und fordern den Rücktritt der Präsidentin. Aktivisten kündigten für kommenden Samstag eine erneute Massenkundgebung an. Sie hoffen dieses Mal auf 1,5 bis zwei Millionen Teilnehmer – dies wäre die grösste Demonstration in der Geschichte des Landes. (gin/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Robert Kagan: «Die Republikaner könnten Trump stoppen, aber ...»

Mit diesen 7 Tipps schaufelst du massig Speicherplatz auf dem Smartphone frei

Was mein Besuch im «kiffertoleranten» Altdorf über Urner Filz verrät

History Porn Teil XIII: Geschichte in 21 Wahnsinns-Bildern

Na, noch müde? Bei diesen witzigen Flugzeug-Durchsagen musst du trotzdem lachen

Dieses geniale Start-up in Birmensdorf ZH erinnert an das Apple, das wir alle liebten

So geschickt macht die «Weltwoche» Kuno Lauener zu ihrem Coverboy

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Luca Brasi 24.11.2016 12:18
    Highlight Eigentlich müsste ihre Partei intervenieren. Wie wollen die nächstes Jahr die Präsidentschaftswahlen gewinnen, wenn die aktuelle Amtsinhaberin in einem massiven Korruptionsskandal verwickelt ist und eine riesige Anzahl von Demonstranten wöchentlich ihren Rücktritt fordern?
    4 0 Melden
    600

Pence sichert EU im Namen von Trump Zusammenarbeit zu

«Es ist mir eine Ehre, im Auftrag von Präsident Trump zu erklären, dass die Vereinigten Staaten sich der weiteren Zusammenarbeit und Partnerschaft mit der EU verpflichtet fühlen», sagte US-Vizepräsident Mike Pence. Damit löste er Erleichterung bei EU-Politikern aus.

Denn Trump hatte starke Irritationen durch sein ausdrückliches Lob für den geplanten Austritt Grossbritanniens aus der EU ausgelöst. Er bezeichnete den Brexit gar als «grossartige Sache». Zudem hatte Trump vergangenen Monat …

Artikel lesen