International

Seit dem 1. Juli müssen Besucher auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera tiefer in die Tasche greifen. Je nach Art der Herberge werden pro Person und Nacht zwischen 0.50 und 2.00 Euro fällig.  Bild: KEYSTONE

Umstrittene Touristensteuer auf Mallorca soll gekippt werden

Publiziert: 16.09.16, 20:40 Aktualisiert: 16.09.16, 20:56

Die Hoteliers von Mallorca wollen die in diesem Sommer auf den Balearen eingeführte Touristensteuer kippen. Der Hotelierverband der spanischen Insel (FEHM) legte am Freitag beim Oberen Gericht in Palma de Mallorca eine Beschwerde gegen die umstrittene «Ökotaxe» ein.

FEHM-Präsidentin Inmaculada Benito hatte mehrfach geklagt, die Massnahme werde der Wettbewerbsfähigkeit der Balearen als Touristenziel schaden.

Auch Passagiere von Kreuzfahrtschiffen sind betroffen. Bild: ENRIQUE CALVO/REUTERS

Seit dem 1. Juli müssen Besucher auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera tiefer in die Tasche greifen. Je nach Art der Herberge werden pro Person und Nacht zwischen 0.50 und 2.00 Euro fällig. In der Nebensaison wird der Betrag halbiert. Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren sind von der Abgabe befreit.

Auch Passagiere von Kreuzfahrtschiffen sind betroffen. Theoretisch muss die Abgabe auch von Touristen bezahlt werden, die Privat-Wohnungen oder -Häuser mieten. Die meisten dieser Immobilien sind allerdings nicht als Ferienunterkunft angemeldet.

Die Einführung der neuen Abgabe war vom Parlament der Balearen im Frühjahr beschlossen worden. Das Geld - es werden Einnahmen von bis zu 80 Millionen Euro pro Jahr erwartet - will die linke Regionalregierung in erster Linie für Umweltschutz und zur Förderung des nachhaltigen Tourismus verwenden. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Welches Arschloch hat mein Velo geklaut?» Diese 11 wütenden Zettel an Velodiebe verstehen Radler nur zu gut

Wenn du für das NDG bist, klick hier nicht drauf! Diese Karikaturen könnten dich umstimmen

«Hahaha» und so weiter: Der PICDUMP ist da! 

Keine Gnade für Rösti: Wermuth und Co. demontieren den SVP-Präsidenten in der MEI-«Arena»

Kontingente sind ausgeschöpft – Schweizer Firmen sitzen ohne Fachkräfte da

Schweizer Ex-Offizier bezichtigt «Tagesschau»-Legende der Kriegsverbrechen

Dumm gelaufen, Brangelina! Diese Liebes-Tattoos müssen jetzt wohl weg ...

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

RTL provoziert mit Tweet ARTE – die Retourkutsche ist grossartig

Prostata-Rocker in Deckung! Der Shit, der Sophie Hunger entgegen stürmte, fliegt zurück

12 Bekenntnisse für Atheisten

Studium vs. Arbeit: Diese 6 wichtigen Unterschiede musst du kennen

Gewählt wegen Katzenbild: Black-Metal-Musiker ist jetzt Politiker – gegen seinen Willen

Verlorene Panzer, übermütige Rekruten und Wasserdiebstahl: Die 11 grössten Fails der Schweizer Armee

Kein Witz! Zürcher PR-Profi startet Kampagne für ein Kebab-Verbot

Zürcher Pub nach Schwulen-Rauswurf im Shitstorm – und nun rufen die Jusos zum «Kiss In»-Protest

Brisante «Kassensturz»-Recherchen: So beutet die Uni Zürich ihre Studenten aus

Basler fotografiert Flüchtlinge mit ihrer wichtigsten Habe – Ashton Kutcher gefällt das

Von der direkten Demokratie bis zum Bier: Was Expats an der Schweiz wirklich nicht mögen 

Dem Geheimnis des ewigen Lebens auf der Spur: An diesen 5 Orten werden Menschen steinalt

Willst du deine Wohnung neu einrichten? Hier kommen 6 Fehler, die du dabei vermeiden kannst

Der Schweiz kann die EU egal sein? Von wegen! Schau dir mal diese 4 Grafiken an 

Weisst du, wozu das kleine Loch im Flugzeugfenster gut ist? Wir erklären es dir

Alle Artikel anzeigen

Meistgelesen

1

Montagmorgen? Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Diese …

2

NDG angenommen – 4 Dinge, die sich jetzt ändern und die man wissen …

3

Um 15 Uhr war alles ausgezählt: Der Abstimmungssonntag im Ticker

4

Netflix-Doku: Erst vergewaltigt, dann gemobbt. Wenige Tage später …

5

Schlittschuhtor in der Overtime bringt Team Europa ins …

Meistkommentiert

1

Die besten Sportlerpics auf Social Media: Schwingerkönig trifft …

2

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass die Kontrolleure des NDB ihre …

3

Aargauer Regierungsrätin Susanne Hochuli: «Wer zu uns kommt, soll …

4

«Isolieren wir sie!» – das Tessiner Ja zum Inländervorrang macht …

5

Lasst die Russen kommen! Europa braucht Visafreiheit gegen die …

Meistgeteilt

1

Zürich kriegt ein Eishockey-Stadion, Tessin den Inländervorrang …

2

Innerer Dialog – heute: Die Menstruation

3

Härtere Linie gegen Flüchtlinge: Merkel will illegale Einwanderung …

4

Wandern in Island: Atemberaubend schön und überraschend einfach zu …

5

Kinder, wie die Zeit vergeht! Nirvanas Nevermind-Album wird 25 und …

10 Kommentare anzeigen
10
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • ThePower 17.09.2016 10:52
    Highlight Im Himmels Willen, das sind bis zu ganzen 14€ pro Woche. Der blanke Horror😱
    6 0 Melden
    600
  • Imfall 17.09.2016 00:39
    Highlight ich war grad da... und finde die jetzt nicht sooo schlimm...
    6 2 Melden
    600
  • M@tt Di11on 16.09.2016 23:33
    Highlight Proletarierprobleme.
    3 3 Melden
    600
  • Boixos 16.09.2016 22:13
    Highlight Was genau hat dies jetzt mit dem Ballermann zu tun?
    5 14 Melden
    600
  • Donald 16.09.2016 21:51
    Highlight Das überlegen sie sich lieber nochmal, bevor sie auch den stumpfsinnigen Kurtaxwahn von uns bekommen...
    6 19 Melden
    • Charlie Brown 17.09.2016 08:30
      Highlight Was genau ist verkehrt daran, wenn Touris auch ein wenig an die Infrastruktur bezahlen, die sie mit benutzen? Zumal wir von lächerlichen Beträgen reden?
      15 2 Melden
    600
  • John Smith (2) 16.09.2016 21:11
    Highlight Wow, zwischen –.50 und 2.– pro Nacht! Ja, da kommt natürlich kein Tourist mehr! Aber vielleicht könnte man die Taxen tatsächlich wieder abschaffen, wenn die privat vermieteten Immobilien ehrlich als Ferienunterkunft angemeldet würden und damit auch die Steuern auf die Mieterträge nicht mehr hinterzogen würden.
    43 1 Melden
    • E. Edward Grey 17.09.2016 07:48
      Highlight Man sollte vielleicht nicht ganz so arrogant nur von sich selbst ausgehen sondern auch mal in andere Länder schauen, wo einfach mal so 50 Euro mehr auszugeben für die Familie schlicht nicht drinnen liegt im Budget.
      Wie sie richtig gezeigt haben: die Steuer geht auf den Geldbeutel der kleinen, währen auf den teuren Fincas weiter der Schampus fliesst.
      4 7 Melden
    • Fabio74 17.09.2016 11:23
      Highlight @Grey: wer sich diese kleine Summe nicht leisten kann, trinkt ein Bier weniger oder bleibt zu Hause
      3 0 Melden
    • E. Edward Grey 17.09.2016 13:21
      Highlight 50 Euro sind für viele Familien in Europa eine ganze Menge Holz. Kommen Sie mal raus aus ihrem Elfenbeinturm und schauen Sie sich um. Trotzdem möchten diese Familien auch einmal im Jahr raus aus dem Muff weil sie genauso hart arbeiten wie andere auch. In Malle haben sie bislang ein gutes Angebot gefunden. Warum soll die dortige Wirtschaft auf diese Kunden künftig verzichten müssen? Noch dazu wenn von der dortigen Regierung bislang keinerlei Anstalten erkennbar sind diese Mehrsteuer auch wirklich sachgerecht einzusetzen. Jeder weiss dass dieses Geld doch nur wieder versickert.
      1 1 Melden
    600

21 Gründe, NICHT in die Schweiz zu reisen ;-)

Alle Welt behauptet, die Schweiz sei für Touristen eine Traumdestination. Von wegen! Wir haben 21 gute Argumente, niemals auch nur einen Fuss in dieses Land zu setzen. 

Dabei müssten sie es besser wissen, schliesslich wurde das Nackwandern in der Schweiz gross.

Wer was anderes sagt, lügt! Wie zum Beispiel eine Studie von Durex, welche die Schweiz an die Spitze der sexuellen Zufriedenheit stellt. Vor Spanien, Italien und Brasilien.

Sie arbeiten nur täglich mit ihnen zusammen, haben nur ein paar Hilfsprojekte für Flüchtlinge, helfen wo es nur geht und natürlich feuern sie auch ihre Nati-Spieler mit Migrationshintergrund an.

Artikel lesen