International

Jugendlicher nach Attacke auf spanischen Regierungschef in Haft

18.12.15, 05:21 18.12.15, 06:19

Nachdem er den spanischen Regierungschef Mariano Rajoy bei einem Wahlkampfauftritt ins Gesicht geschlagen hatte, ist ein 17-Jähriger in Jugendhaft genommen worden. Ein Gericht im nordwestspanischen Pontevedra schickte den Angreifer in eine Jugendstrafanstalt.

In der Strafanstalt wird er bis zu sechs Monate einsitzen, wie das Oberste Gericht der Region Galicien am Donnerstag mitteilte. Ein Jugendgericht soll noch die Höhe der Haftstrafe festlegen.

Der Jugendliche hatte Rajoy am Mittwoch in Pontevedra angegriffen und ihm ins Gesicht geschlagen. Dabei war die Brille des konservativen Regierungschefs zu Bruch gegangen. Rajoy wurde jedoch nicht ernsthaft verletzt.

Am Donnerstag reiste er wie geplant zum EU-Gipfel nach Brüssel. Fernsehbilder zeigten Rajoy mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel und dem britischen Regierungschef David Cameron am Rande des Gipfels. Dabei berührt Merkel Rajoys linke Wange. (dwi/sda/afp)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Wie blöd können Touristen sein? Baby-Delfin stirbt nach Selfie-Orgie an Strand

Der Selfie-Wahn hat einem Baby-Delfin an einem Strand bei Almeira in Südspanien das Leben gekostet. 

Das arme Tier hatte offenbar erst seine Mutter verloren. Als Badegäste den kleinen Säuger im seichten Wasser entdeckten, gab es kein Halten mehr. Dutzende Touristen hoben den Baby-Delfin immer wieder aus dem Wasser, reichten ihn herum und schossen Selfie-Bilder. Dies berichtete die Zeitung ABC am Mittwoch. 

Auch Kinder hätten ihn in den Arm genommen und ihm dabei versehentlich das …

Artikel lesen