International

Prothese im Spiel verloren: So läuft ein Cricket-Spieler ohne Bein weiter

Ein englischer Cricket-Spieler zeigte in einem Turnier vollen Einsatz. Bei der Wahl zwischen Ball und Bein fiel die Entscheidung intuitiv.

Publiziert: 31.10.16, 00:27 Aktualisiert: 31.10.16, 06:18

Ein Artikel von

Der englische Cricket-Spieler Liam Thomas hat bei einem Turnier körperbehinderter Sportler in Dubai besonderen Einsatz gezeigt. Er hechtete während des Spiels gegen Pakistan zum Ball, obwohl er bei der Aktion seine Beinprothese verlor. Das berichten mehrere englischsprachige Medien, darunter CNN.

Seine Unterschenkelprothese habe sich während des Spiels am 24. Oktober einfach gelöst, sagte er laut CNN. In dem Video ist zu sehen, wie Thomas sich auf den Boden wirft, um den Ball zu fangen. Er berührt ihn mit der Hand, kugelt sich ab.

«Ich stand auf und hatte mein eines Bein nicht mehr», sagte der 22-Jährige. «Ich wusste nicht, wonach ich nun greifen sollte: nach dem Ball oder dem Bein. Ich entschied mich für den Ball.»

Thomas geht davon aus, dass sich die Prothese wegen der Hitze in Dubai gedehnt und deshalb gelöst hat.

Obwohl die Engländer das Spiel gegen Pakistan verloren, wird Thomas nun in den sozialen Medien für seinen Einsatz gefeiert.

(sun)

Hol dir die App!

User-Review:
Gina226 - 6.4.2016
Watson, du bist super. Ich möchte dich nicht mehr missen. ❤️
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Vegetarier sind empört: Englands neue Banknoten enthalten Tierfett

Zunächst ein Gerücht, jetzt offiziell bestätigt: Die neuen 5-Pfund-Noten von England enthalten tierisches Fett. Auf Twitter ist ein Shitstorm ausgebrochen. Wir haben die besten Tweets herausgepickt.

England will seine Banknoten aus Papier durch Plastiknoten ersetzen. Die neuen Noten sollen sauberer, sichererer und langlebiger sein, als die herkömmlichen Papierscheine, begründet die Zentralbank ihren Entscheid.

Die ersten neuen Scheine, die 5-Pfund-Noten, sind nun seit September im Umlauf. Doch: Sie sind aus toten Tieren gemacht. Zumindest teilweise.

Eine Veganerin hatte auf Twitter die Zentralbank von England gefragt, ob dies stimme. Diese antwortete, dass die Banknoten «eine Spur von Talg …

Artikel lesen