International

Die US-Nationalmannschaft mit Trainer Jürgen Klinsmann beim Training im Estadio Pedro Marrero von Havanna (07.10.2016). Bild: Desmond Boylan/AP/KEYSTONE

USA bezwingen Kuba im ersten Fussball-Freundschaftsspiel seit 1947

Publiziert: 08.10.16, 07:56 Aktualisiert: 08.10.16, 16:52

Die Nationalmannschaft der USA besiegt in Havanna in einer historischen Partie Gastgeber Kuba 2:0. Es ist das erste Freundschaftsspiel der beiden Nationen seit 69 Jahren.

Die Tore für die von Jürgen Klinsmann trainierten Amerikaner erzielten Chris Wondolowski (62.) und Julian Green (71.). Es war das erste Freundschaftsspiel zwischen den beiden Mannschaften auf der Karibikinsel seit 1947, seither trafen die beiden Teams nur 2008 in der WM-Qualifikation und im Rahmen des Gold Cups aufeinander.

Die Partie in Havanna, die im Estadio Pedro Marrero auf sehr schlecht bespielbarem Terrain über die Bühne ging, galt als weiterer Schritt der Aussöhnung zwischen den einstigen Erzfeinden. Vor gut einem Jahr hatten Washington und Havanna wieder diplomatische Beziehungen aufgenommen. Auch gesellschaftlich, sportlich und wirtschaftlich öffnet sich Kuba derzeit.

Für die Amerikaner war die Partie ein Test im Hinblick auf die nächste Qualifikationsrunde für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. (sda)

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Pana 08.10.2016 16:31
    Highlight Titel ist falsch, wie man ja auch im Artikel lesen kann.
    0 0 Melden
    600

Dank doppeltem Hoarau: YB fügt Basel die erste Saisonniederlage zu

Der FC Basel verliert in der laufenden Super-League-Saison erstmals ein Rennen: YB gewinnt zuhause 3:1. Luzern festigt dank einem verdienten 3:0-Erfolg gegen Vaduz seinen Platz auf den europäischen Plätzen.

– Die Young Boys begegneten dem FC Basel für einmal auf Augenhöhe. Das Team von Adi Hütter ging mit zehn ungeschlagenen Spielen im Rücken mit viel Selbstvertrauen in das Duell gegen den Leader, obwohl dieser in der Super League noch ohne Niederlage dastand. Nicht unverdient brachte Goalgetter Guillaume Hoarau die Berner schon in der 6. Minute in Front.

– Es sah nach einer souveränen YB-Angelegenheit aus, bis sich Kasim Nuhu vor der Pause eine mächtige Dummheit leistete: Der 21-jährige …

Artikel lesen