International

Konnten die Hände kaum voneinander lassen: Lionel Messi und seine Antonella.  Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE

Champagner in Strömen: Das war die Traumhochzeit von Lionel Messi

Der fünffache Weltfussballer Lionel Messi hat seine langjährige Freundin Antonella Roccuzzo im Beisein von vielen Fussballstars geheiratet. Beide gaben sich am Freitagabend (Ortszeit) in ihrer argentinischen Heimatstadt Rosario das Ja-Wort.

01.07.17, 06:20 01.07.17, 12:29

Lionel Messi sagt «Ja». Der argentinische Superstar heiratet in seiner Heimatstadt Rosario seine Jugendliebe Antonella Roccuzzo. Zur streng abgeschirmten Feier sind hunderte Gäste geladen.

Der weisse Betonkomplex strahlt nicht gerade den Charme aus, den man für die romantische «Hochzeit des Jahres» erwarten würde. Im City Center zu Rosario gibt es ein grosses Casino, es wird mit den besten Pokerturnieren Argentiniens geworben.

Messi und Co.

Der Komplex liegt mitten in einem berüchtigten Viertel, in dem der Drogenhandel floriert. Es heisst «La Bajada», zu deutsch «Abstieg». Für Lionel Messi, genannt «la pulga», begann hier der Aufstieg zum fünfmaligen Weltfussballer. Hier gehen nun edel gekleidete Hochzeitsgäste mit einem Marktwert von mehr als zwei Milliarden Euro über den roten Teppich, um dem «Floh» zu gratulieren.

Ihre dunklen Augen sollen ihn fasziniert haben, heisst es. Bild: KEYSTONE

Fast schüchtern gibt Lionel Messi (30) seiner Jugendliebe aus Rosario, Antonella Roccuzzo (29), den Kuss der Küsse. Auf einer Bank sitzt Sohn Thiago (5) vor ihnen und schaut fast ehrfürchtig, wie seine Eltern sich das «Ja»-Wort geben. Messi streicht ihm über den Kopf.

Als sich beide vor den Türen kurz den Fotografen zeigen, wird von überall «Leo, Leo» gerufen, jeder will das Bild des Stars vom FC Barcelona mit seiner Antonella schiessen. Die Braut – ganz im körperbetonten Weiss – wurde von der katalanischen Modedesignerin Rosa Clara eingekleidet. In der Hand hält sie das rote Familienbuch, Messi trägt einen schwarzen Anzug mit silberfarbener Krawatte und einer weissen Rose am Revers.

Shakira und Co.

Auch Popstar Shakira und ihr Freund Gerard Piqué sind dabei – obwohl Shakira Spannungen im Verhältnis zu Antonella nachgesagt werden. 260 Gäste sind geladen, alle Hotelzimmer im City Center wurden gebucht.

Ohne kirchlichen Segen

Statt Geschenken bittet das Paar um Spenden für eine Organisation, die sich um Wohnungen für Obdachlose in Rosario kümmert. Den kirchlichen Segen für die atemlos von den Medien verfolgte Hochzeit gibt es nicht: Das Erzbistum weigerte sich, im Casino eine improvisierte Kapelle für die göttliche Segnung einzurichten. Die Kirche sei schon immer gegen die Öffnung dieses Spielhauses gewesen, sagte ein Vertrauter des Erzbischofs der Nachrichtenagentur Telam.

Hunderte Fans stehen abgeschirmt an aufgestellten Zäunen, die Fotografen dürfen nur am roten Teppich beim Einmarsch der Gäste stehen – unter ihnen Messis Teamkollegen beim FC Barcelona, Neymar und Luis Suarez.

Überglücklich und frisch Vermählt: Messi und seine Antonella: 

Hohes Sicherheitsdispositiv

Die Kosten für die Verlegung vom Standesamt in das City Center sind einer der kleineren Posten der Hochzeit: 7000 Pesos (360 Euro). Die Trauzeugen sind die zwei Schwestern von Antonella sowie die zwei Brüder und eine Schwester von Messi.

460 Polizisten und private Sicherheitsleute sichern den Komplex, auch 20 Friseure wurden verpflichtet. Und Messi hatte sich ein typisch argentinisches Hochzeitsmenü gewünscht: gegrilltes Rinderfilet, Innereien (Kalbsbries) und «Bom Bom»-Würste.

Auch wenn «la pulga» 17 seiner bisher 30 Lebensjahre in Barcelona verbracht hat, so hat er seine Heimat nie vergessen. Antonella ist die Cousine von Lucas Scaglia, seinem besten Freund aus Kindertagen. Beide spielten bei Newell's Old Boys in Rosario. Als er neun und sie acht Jahre alt waren, sahen sie sich erstmals.

Antonellas Eltern betrieben einen kleinen Supermarkt, heute haben sie ein ganzes Filialnetz in Rosario. Noch bevor Messi mit 13 Jahren in die Fussballakademie des FC Barcelona einzog, schrieb er ihr nach einem Bericht der Zeitung «La Nacion» einen Brief, darin der Satz: «Antonella, eines Tages werden wir ein Paar sein.»

Heute haben sie zwei Kinder, neben Thiago noch Mateo, der bald zwei wird. Bild: Francisco Seco/AP/KEYSTONE

Er soll fasziniert von ihren dunklen Augen gewesen sein und sie trotz der beginnenden Karriere in Spanien nicht vergessen haben. Mit 17 hatte Antonella eine schwere Zeit. Eine ihrer besten Freundinnen stirbt bei einem Verkehrsunfall. Messi ist zufällig in Rosario und besucht sie, zu der Zeit hat sie aber noch einen anderen Freund. Doch der Kontakt reisst nicht mehr ab. Im Juli 2007 zeigt Antonella ihren Freundinnen ein neues Blackberry und sagt: «Lio hat ihn mir geschenkt.» 2009 macht Messi die Liaison dann öffentlich, im Fernsehen sagt er auf die Frage, ob er eine Freundin habe: «Ja, sie lebt in Argentinien

Erst Fernbeziehung, dann Barcelona

Drei Jahre leben sie in einer Fernbeziehung – nach der Fussball-WM in Südafrika (und der 0:4-Pleite im Viertelfinale gegen Deutschland) zieht Antonella dann zu Messi nach Spanien.

Heute haben sie zwei Kinder, neben Thiago noch Mateo, der bald zwei wird. Zur Familie gehört auch die riesige Bordeauxdogge «Hulk», die Antonella ihm 2016 geschenkt hat. Angesichts der Grösse titelten die Zeitungen damals: «Messi auf den Hund gekommen.»

Messi hat heute 47,1 Millionen Follower bei Instagram, Antonella 4,1 Millionen. Dank ihm ist auch sie eine Berühmtheit – dabei soll sie Fussball eher langweilen, wie Messi einmal verraten hat. (sda/apa/dpa)

Video: reuters

Das könnte dich auch interessieren:

Die Schule geht wieder los? So viel verdient dein Lehrer – der grosse Lohnreport

Die kreative Reaktion dieses Supermarkts auf Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Bürgerkrieg und Sklaverei: Die unverheilte Wunde der USA

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

7 Gründe, warum die Badenfahrt das bessere Züri Fäscht ist

Macht, Mord und Monobrauen: Im Harem des persischen Schahs

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Deutscher kassiert Busse in der Schweiz – und findet das wenig witzig

Guck mal, was die Russen in einem ihrer stillgelegten Hangars verstecken

Was diese Frau treibt, ist so grossartig wie abstossend – und ich kann nicht wegsehen

Obamas geniale Antwort auf Rassisten schlägt alle Twitter-Rekorde

Wie er Nazis verteidigt und über Wein schwafelt – Trumps irre Wutrede in 7 Akten

Was ist der hohlste Traumjob der Welt? Influencer!

Zum 40. (angeblichen) Todestag: ELVIS LEBT! 20 handfeste Beweise dafür

Mit Hipsterbart und Hakenkreuz: 5 alte und neue rechtsextreme Bewegungen

Warst du besoffen, Designer? 26 Kleider-Fails, die nicht mehr gut zu machen sind

Koksen und kotzen – Barbie ist im 2017 angekommen

Frau findet Ex auf Tinder – und erlebt zunächst eine witzige, dann eine böse Überraschung

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Zwei «Irre» auf Kollisionskurs: Die Angst vor der Bombe ist zurück

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • RETO1 01.07.2017 07:52
    Highlight und Ronaldo?
    nicht eingeladen??
    11 14 Melden
    • barbablabla 01.07.2017 10:39
      Highlight Der musste seine Zwillinge hüten
      20 2 Melden
    600

Autsch, «Breitbart»! 🙄 Wer ist der Flüchtling auf dem Jetski? Genau: Lukas Podolski!

Nach seinem Rausschmiss aus dem seiner einvernehmlichen Trennung vom Weissen Haus kehrt Steve Bannon, der ehemalige strategische Berater von US-Präsident Donald Trump, als «Executive Chairman» an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Er übernimmt die Leitung von «Breitbart», einer Newsseite am äussersten rechten Rand des politischen Spektrums. Sie ist eine der wichtigsten Plattformen der «Alt Right»-Bewegung. Hier holt sich die News, wer Hillary Clinton für eine Verbrecherin und die …

Artikel lesen