International

«We're fucked!» – Das WhatsApp-Protokoll mit meinen Cousins und Freunden in Istanbul

Unser Redaktor hat viele Freunde und Verwandte in der Türkei. Und sie alle haben eine bewegte Chat-Nacht hinter sich. Das Protokoll aus der Putsch-Nacht.

11.04.17, 22:00 15.04.17, 18:51

CK: Leute, was geht?

KB: Die Bosporus-Brücke in Fahrtrichtung Europa ist gesperrt. Panzerfahrzeuge der Armee blockieren die Strasse. Es sind Schüsse zu hören.

CK: Was?! Bei euch?

KB: Ja, ich meine, von Weitem Schüsse gehört zu haben. Aber ich gebe die TV-News wieder.

HG: Meine Cousine aus Ankara schreibt: Hier fliegen uns Kampfjets um die Ohren. Ich meine das wörtlich. Sie fliegen wirklich tief. 

FG: Ministerpräsident Binali spricht von einem Militärputsch. 

NB: Oh wow! It's 1980 again.

ME: Leute, seid ihr alle in Sicherheit?

FE: I'm stuck! Ich bin noch in Beşiktaş*

*Der Stadtteil Beşiktaş

**RTE = Recep Tayyip Erdogan
***Im Sommer 2015 hatte die AKP das erste Mal nach 12 Jahren einen Wahlverlust erlitten. Ein paar Monate später an den Neuwahlen räumte sie dann wieder ab. 

(Der übrigen Personen im Chat bestätigen ihr Wohlaufsein mit Selfies und dergleichen.)

KB: Leute, ich weiss, es ist noch zu früh. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass das von RTE** kommt.

Ein Militärputsch ist schlecht. Doch egal, wie der grosse Pascha uns bisher bedrängt hat: Das wirft uns 40 Jahre zurück!

Stellt euch vor, der Putsch gelingt nicht. Er wird nicht mehr 51 Prozent, sondern mehr als 80 Prozent Befürwortung an den nächsten Wahlen absahnen.

FE: Meinst du?

KB: Ja! Wie damals an den Neuwahlen. Da hat er erst verloren. Dann das Land ins Chaos getrieben. Und dann gewonnen. ***

NB: Stimmt. Und RTE ist stärker denn je. Wie kann das sein? Er hat ja die Armee auch in der Hand. 

ME: Das ist auch mein Eindruck. Aber erst mal abwarten. Was ist eigentlich mit TRT los?

BE: Shutdown. He Leute. Twitter läuft wiedermal nur über VPN.

HE: Schaltet NTV ein. Die Armee habe gewisse akkreditierte Journalisten mit Infos versehen.

... ein paar Sekunden später ...

BE: Das riecht nach Militärputsch. Ist es einer?

KB: Ja, keine Ahnung. Es ist zumindest offiziell.

VI: TRT läuft wieder. Aber nur das Wetter. WTF?

BE: Wo ist eigentlich RTE?

KB: In den Ferien. Irgendwo im Süden.

VI: Von RTE kommt gar nichts. Dafür implodiert beinahe der Account von Binali Yıldırım. Wir sind schon ein lustiges Land. Twittersperre, aber der Ministerpräsident twittert munter.

VI: Leute, Leute! Schaltet TRT ein: Alle Sender seien angehalten, die Stellungnahme zu bringen.

KB: We're fucked.

NB: Sowas von!

VI: Puuuh!

KB: Fuck my Life! Ausgangs- und Ausreisesperre? Zumindest bis zur zweiten Ankündigung. 

BE: Ich bin schockiert.

VI: Oppositionsführer Kılıçdaroğlu kritisiert den Putsch harsch. 

NB: Der Ministerpräsident ruft die Leute auf, auf die Strasse zu gehen.

BE: Pfff... Würde ich, hätten sie uns damals in Gezi nicht so niedergeknüppelt. Seine Demokratie wahren, aber unsere niederknüppeln. No, thank you!

KG: Leute. Ich zähle eins und eins zusammen. Wir haben 1980 teilweise erlebt. Damals konnte man nicht raus. Und jetzt strömen die Erdogan-Anhänger massenweise raus und verdrängen die Armee? Das riecht mir ganz fest nach einem abgekarteten Spiel.

BE: Wie kann das sein? Die RTE-Medien senden auch. Ein Militärputsch, bei dem alle senden dürfen? Ich weiss ja nicht. Das war 1980 anders.

KB: Leute. Was diskutieren wir da? Egal welches Szenario eintrifft, wir sind am Arsch. 

Szenario 1: Der Putsch gelingt, der Tayyip fliegt, doch das Land fällt wirtschaftlich und politisch 40 Jahre zurück.

Szenario 2: Der Putsch gelingt nicht, der Tayyip kommt gestärkt zurück, installiert sein Präsidialsystem auf Kosten der Demokratie. 

So oder so: Die freiheitliche Demokratie verliert.

NB: Ja schon. Aber wir müssen ja abchecken, wie fest wir am Arsch sind. Sind wir so richtig am Arsch?

KB: Ja Schwesterchen. We're fucked.

Mehr zum Thema:

Alle Nachrichten zum Putschversuch in der Türkei gibt's hier.

Kommentar: Ein Umsturz mit Ansage.

Das könnte dich auch interessieren:

Wie würde die Welt ohne Internet aussehen? Eine Horrorvision in 10 Teilen

Kalte Duschen und Fake News – das war die Energiestrategie-«Arena» 

Erneuter nordkoreanischer Raketentest – allerdings ein Blindgänger

Lieber Sport als Beten: Warum Frommen das Geld für Sportlager nicht gestrichen werden darf

Wer in der EU Filme und Serien streamt, hat nun ein Problem. Schweizer haben vorerst Glück

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

Ausverkauf des Feminismus – die 3 dümmsten Gründe, Feministin zu sein

Genau so ein schönes Gefühl ist es, den Picdump zu schauen

ETH-Professor: «Man müsste halt ein Tal mit Solaranlagen zupflastern»

«Biete Wohnung gegen Sex» – in England nehmen dubiose Wohnungsanzeigen zu

Die Bachelorette und ihr muskelbepacktes Egomanen-Rudel

WTF? UNO wählt ausgerechnet Saudi-Arabien in die Kommission für Frauenrechte

Du willst es doch auch: 22 Fail-Gifs, die deinen Tag besser machen

Wie Trumps EU-Kehrtwende der Schweizer Wirtschaft schaden könnte

Frankreich wagt den revolutionären Bruch – und hat nun eine echte Wahl

Die besten Reaktionen auf den denkwürdigen Clásico (inkl. wütendem Ronaldo)

Im Cockpit-Clinch: Die Swiss wird von deutschen Piloten überrannt

«Scheiss-Jugo» und «Nazi-Schweine» – diese Beschimpfungen wurden richtig teuer

Patriotismus, Macron-Hate und alte Chansons – so erlebte ich die Party von Marine Le Pen

«Wenn 10'000 Schweizer ihr Gast-WLAN öffnen, wird die staatliche Netz-Überwachung nutzlos»

Pisa-Studie: Schüler in der Schweiz ticken ein bisschen anders als in den übrigen Ländern

Info-Panne im Pentagon: US-Flugzeugträger fährt los, aber nicht nach Nordkorea

Facebook Live muss weg! 😡

19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben

Die fiesen Tricks der Wahlbetrüger: Ein Oppositioneller erzählt

«Schlimmstes Datenleck seit Snowden»? Das sollten Windows-User wissen

Ein Schweizer Professor erklärt, wieso es mit deinem Leben ab 23 bergab geht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
12 Kommentare anzeigen
12
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • wtf 16.07.2016 11:09
    Highlight Journalismus=whatsapp Nachrichtenverlauf mal posten?
    *fühlschmi, gspürschmi*
    53 125 Melden
    • jjjj 16.07.2016 11:55
      Highlight ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, was das mit Journalismus zu tun hat...
      44 74 Melden
    • Pinga 16.07.2016 12:56
      Highlight Es ist eine wunderbar direkte Darstellung was die Geschehnisse mit den Leuten dort machen, was sie davon denken und wie sie das Ganze erleben. Ich finde es eine super Idee, ein authentischeres Bild zu bekommen wäre schwer...
      127 23 Melden
    • wtf 17.07.2016 09:12
      Highlight Nein, es ist nicht die direkte Darstellung. Es ist das Futter der Community, das was Ihr gerne hören wollt!
      2 8 Melden
    600
  • tomdance 16.07.2016 08:20
    Highlight Danke fur diesen Chatverlauf. Aufschlussreich und nahe am wirklichen Geschehen. Thumbs up!
    222 22 Melden
    600
  • alana 16.07.2016 08:16
    Highlight Das deckt sich in etwa mit den Ansichten, die ich von einem Freund aus Istanbul erhalten habe. Auch er hat diese zwei Szenarien formuliert und auch er ist der Meinung es könne alles ein Fake sein.
    141 11 Melden
    600
  • Zerpheros 16.07.2016 08:13
    Highlight "Am Arsch" trifft die aktuelle Lage wahrscheinlich am besten.
    127 5 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 16.07.2016 07:37
    Highlight Wow, die Leute in der Türkei tun mir leid. Hoffentlich kommt alles gut.
    129 3 Melden
    600
  • Gamble 16.07.2016 07:03
    Highlight Vielleicht bin ich noch ein bisschen verschlafen, aber finde diesen Chat-Verlauf ein bisschen aufgepimpt und nicht ganz authentisch…
    48 120 Melden
    • lilie 16.07.2016 08:39
      Highlight Vielleicht liegt es daran, dass die Nachrichten aus dem Türkischen übersetzt werden mussten? Das klingt dann ja nicht gleich natürlich wie in der Muttersprache.
      109 9 Melden
    • Gamble 16.07.2016 09:22
      Highlight Ist mir schon bewusst. Aber Fuck my Life und We're fucked macht meiner Meinung nach den Chat-Verlauf nicht authentischer. Ist ja auch egal, just my two cents. Blitzt nun weiter. :)
      39 83 Melden
    • Luki Bünger 16.07.2016 14:38
      Highlight Mag dich jetzt erstaunen, aber auch Türken können englisch und schauen HBO.
      29 6 Melden
    600

So waren die letzten Stunden vor der Abstimmung

Wenige Stunden bevor die Urnen öffnen, macht in Istanbul jeder, was er am besten kann: Erdogan schwingt pathetische Reden, seine Gegner schweigen und die Einwohner tun so, als wäre alles ganz normal.

Recep Tayyip Erdogans Kopf ist überall. Auf riesigen Flaggen, auf Plakaten, an Hausmauern. Von überall her lächelt er den Leuten zu, die an ihm vorbeischlendern. Istanbul ist in diesen Stunden in rote Farbe gehüllt. Das türkische Wort «Evet» prangt an jeder Ecke. Es fordert das türkische Stimmvolk auf, am Sonntag, dem 16. April ein «Ja» in die Urne zu legen. Ein «Ja» für Erdogans Präsidialsystem, das ihn mit fast uneingeschränkter Macht ausstatten würde.

Auf den letzten paar Metern gibt …

Artikel lesen