International

3. April: Erdogan-Anhänger erwarten ihren Präsidenten. Bild: Lefteris Pitarakis/AP/KEYSTONE

Wo Erdogan den Propaganda-Krieg in Europa verloren hat

16.04.17, 12:38 16.04.17, 14:18

Rund drei Millionen stimmberechtigte Türken leben im Ausland – auf ihre Stimmen ist Recep Tayyip Erdoğan angewiesen, will er sein Verfassungsreferendum im 80-Millionen-Staat an der Urne durchbringen. Doch in diversen europäischen Ländern erlitt seine Propagandamaschine eine Bruchlandung:

Türkei verhaftet Journalisten

Das könnte dich auch interessieren:

Deutscher kassiert Busse in der Schweiz – und findet das wenig witzig

Wie er Nazis verteidigt und über Wein schwafelt – Trumps irre Wutrede in sieben Akten

Koksen und kotzen – Barbie ist im 2017 angekommen

Zwei «Irre» auf Kollisionskurs: Die Angst vor der Bombe ist zurück

Mit Hipsterbart und Hakenkreuz: 5 alte und neue rechtsextreme Bewegungen

Obamas geniale Antwort auf Rassisten schlägt alle Twitter-Rekorde

Warst du besoffen, Designer? 26 Kleider-Fails, die nicht mehr gut zu machen sind

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Frau findet Ex auf Tinder – und erlebt zunächst eine witzige, dann eine böse Überraschung

Zum 40. (angeblichen) Todestag: ELVIS LEBT! 20 handfeste Beweise dafür

Was ist der hohlste Traumjob der Welt? Influencer!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Beobachter24 17.04.2017 10:04
    Highlight Offenbar hat er diesen Propagandakrieg gewonnen.
    Ausser in der Schweiz. Dank watson ;-)
    3 1 Melden
    600
  • senfmayo 16.04.2017 15:55
    Highlight Erdogan wegen Menschenrechts- und Meinungsfreiheitsverletzungen immer wieder kritisieren aber dann wieder Waffendeals aushandeln oder sich von ihm mit Flüchtlingen erpressen lassen. Ich könnt kotzen.
    17 6 Melden
    600

«Ein klares Ja!», «Niemals!» – das wirre WhatsApp-Protokoll meiner Familie in Istanbul 

Istanbul – Unser Redaktor hat viele Freunde und Verwandte in der Türkei. Und sie alle wissen nicht so recht, wie das wegweisende Referendum über Erdogans Präsidialsystem am Sonntag ausgehen wird. Das Protokoll vieler grossartiger Prognosen.

HG: Update von der Urnenwahlaufsicht! Weniger als zwei Stunden noch und bereits 83% aller an dieser Urne registrierten Bürger waren da.

MD: Ich glaube, heute gibt's einen neuen Rekord in Sachen Wahlbeteiligung.

HG: Ich denke auch. Bestimmt 90% und mehr. Bei den Lokalwahlen 2014 waren es 89%. Sieht so aus, als holen wir diesen Rekord auf.

(...)

So verlief die Whatsapp-Diskussion am Samstag:

CK: Leute. Hand aufs Herz. Wie wird das morgen ausgehen?

KB: Nein! Nicht schon wieder diese Frage.

VI: Nur …

Artikel lesen