International

Die Anwälte des 79-jährigen Comedians argumentierten vor dem Gericht in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania, dass Cosby die Aussage unter der Annahme gemacht habe, strafrechtlich nicht verfolgt zu werden. Bild: AP/Pool The Philadelphia Inquirer

Bill Cosby erneut zu Anhörung vor Gericht erschienen

01.11.16, 21:52 01.11.16, 22:19

Im Vorfeld eines Prozesses wegen sexuellen Missbrauchs ist US-Entertainer Bill Cosby erneut vor Gericht erschienen. Bei der Anhörung am Dienstag ging es um die Frage, ob eine Aussage Cosbys in einem Zivilverfahren von 2005 in dem Verfahren zugelassen werden kann.

Der Prozess soll voraussichtlich im Juni beginnen. Die Anwälte des 79-jährigen Comedians argumentierten vor dem Gericht in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania, dass Cosby die Aussage unter der Annahme gemacht habe, strafrechtlich nicht verfolgt zu werden. Dies habe ihm der zuständige Staatsanwalt zugesagt.

Der nun zuständige Staatsanwalt behauptet, ein solches Versprechen habe es nicht gegeben, und will die Aussage als Beweismittel verwenden.

Cosby hatte damals ausgesagt, dass Handlungen mit einer Betroffenen einvernehmlich stattgefunden hätten, dass er aber Drogen besorgt habe, um Frauen diese vor sexuellen Handlungen zu verabreichen.

Cosby und die Klägerin hatten sich später aussergerichtlich geeinigt. Insgesamt werfen mehr als 50 Frauen Cosby sexuellen Missbrauch vor, die mutmasslichen Fälle liegen teils Jahrzehnte zurück. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Aus diesen 7 Gründen ist Trump der Chancentod aller Rechtspopulisten

Europa aus Schweizer Sicht – böse, böse, böse, böse, böse

17 Momente, in denen die Migros einfach zu weit gegangen ist

Jep, Xenia Tchoumi(tcheva) gibt es immer noch – und sie ist äusserst erfolgreich

9 falsche Vorurteile, die Menschen ohne Katze leider immer noch haben

Wie Erdogan Europa sieht – oder eine Karte mit ganz viel Keçi Seven

Kaiserin Theodora von Byzanz: Die Frau, die ihre Vagina mitten im Gesicht trug

Wie ein australisches Bier in eine Shitstormspirale gerät – ohne jegliche Absicht

Sex mit Tieren, Folter, Depressionen: 6 Beweise, dass Märchenprinzessin ein Scheissjob ist

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • pamayer 01.11.2016 22:58
    Highlight Noch so ein Trump Typ.
    4 4 Melden
    600

«Sie gucken die Kinder an und sehen Dollarzeichen» – Krise im US-Bildungssystem

Schulen als Profitcenter, gute Bildung nur für Reiche – in Michigan kann man schon besichtigen, was auf die Amerikaner zukommt. Der Heimatstaat von Trumps Bildungsministerin Betsy DeVos leidet massiv unter ihrer Schulpolitik.

Wenn die Kinder der Mason School im Osten Detroits sehen wollen, wie es ihrer Schule bald gehen könnte, müssen sie nur ein paar Schritte über den Parkplatz gehen. Neben dem flachen Bau ihrer Grund- und Mittelschule steht ein prächtiges altes Gebäude, ein paar Stufen führen hoch zu einer weinroten Tür. «Public School» steht über dem Eingang. Seit fünf Jahren ist kein Schüler mehr hindurchgegangen.

Das einst schöne Schulgebäude verfällt. In den grossen Fenstern sind Scheiben zerbrochen, …

Artikel lesen