International

Der Fox-News-Moderator Bill O'Reilly wurde entlassen – dem 67-Jährigen wird sexuelle Belästigung vorgeworfen. Bild: Jeff Christensen/AP/KEYSTONE

Osterhase oder US-Präsident? Twitter sucht einen neuen Job für Fox-News-Moderator O'Reilly

20.04.17, 09:09

Wegen Vorwürfen sexueller Belästigung hat sich der konservative US-Sender Fox News von seinem Starmoderator Bill O'Reilly getrennt.

Die «New York Times» hatte im März berichtet, dass O'Reilly und sein Sender insgesamt 13 Millionen Dollar als Schweigegeld an fünf Frauen gezahlt hätten, die dem 67-Jährigen Belästigung vorgeworfen hätten.

Der amtierende US-Präsident Donald Trump verteidigte indes seinen Freund O'Reilly. Er glaube nicht, dass Bill irgendetwas falsch gemacht habe. 

Schuldig hin oder her – Bill O'Reilly muss sich auf jeden Fall um einen neuen Job kümmern – und Twitter hätte da ein paar kreative Vorschläge ...

Vielleicht bei McDonald's?

Oder doch Russia Today?

Perückenverkäufer?

Bei Hooters?

Aaah nein, jetzt haben wir's: PRESIDENT OF THE UNITED STATES!!!

Osterhase?

(ohe)

Wie viele Dreiecke siehst du in dieser Figur?

Das könnte dich auch interessieren:

Was beim iPhone X wirklich neu ist

Zwei Tote bei Flugzeugabsturz beim Creux-du-Van 

Massenschlägerei unter Flüchtlingen in Calais

So lief der Dwamena-Deal wirklich ab. Wir haben exklusiv die Whatsapp-Protokolle

Totale Sonnenfinsternis in den USA – hier gibt's den Livestream der NASA

Sebastian Kurz greift Erdogan an

Frauenleiche ist die vermisste Journalistin

Um den Dienstag zu überstehen, brauchst du diese 16 Fail-GIFs

Die Schule geht wieder los? So viel verdient dein Lehrer – der grosse Lohnreport

Die kreative Reaktion dieses Supermarkts auf Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Bürgerkrieg und Sklaverei: Die unverheilte Wunde der USA

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

7 Gründe, warum die Badenfahrt das bessere Züri Fäscht ist

Macht, Mord und Monobrauen: Im Harem des persischen Schahs

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • äti 20.04.2017 11:12
    Highlight Als Lachsack?
    1 0 Melden
    600

Obamas geniale Antwort auf Rassisten schlägt alle Twitter-Rekorde

Manchmal genügen 140 Zeichen und ein Bild: Das demonstriert dieser Tage der ehemalige US-Präsident. Via Twitter liess Barack Obama das Internet wissen, was er von den rassistischen Kundgebungen und der Gewalt in Charlottesville hält. Es ist mittlerweile der Tweet mit den meisten «Gefällt mir»-Reaktionen.

Obama zitierte Nelson Mandela und ruft in insgesamt drei Tweets dazu auf, Rassisten Liebe entgegenzubringen. «Menschen müssen lernen zu hassen, und wenn sie das Hassen lernen können, dann …

Artikel lesen