International

Michelle Obama erntet zum letzten Mal Gemüse im Weissen Haus – Barack spielt den Clown

Publiziert: 07.10.16, 02:31 Aktualisiert: 07.10.16, 06:26

First Lady Michelle Obama hat zum letzten Mal im Garten des Weissen Hauses gemeinsam mit Schülern Gemüse gepflückt. «Lasst uns ernten!», rief die Frau von US-Präsident Barack Obama den 20 Kindern und Ehrengästen am Donnerstag zu.

Auch ihr Mann Barack Obama liess sich kurz blicken und unterstützte die jungen Gärtner beim Ausgraben von Kartoffeln. Anschliessend backte die First Lady mit den Kindern Pizza.

Der Garten ist Teil ihres Projekts, das für eine gesündere Ernährung von Kindern und mehr Bewegung wirbt. Michelle Obama liess die Beete 2009 auf dem Gelände des Weissen Hauses einrichten.

Im Januar wird ein neuer Präsident samt Familie ins Weisse Haus einziehen. Der Garten war bisher weder beim republikanischen Kandidaten Donald Trump noch bei seiner demokratischen Konkurrentin Hillary Clinton Wahlkampfthema.

Michelle Obama traf daher Vorkehrungen: Am Mittwoch präsentierte sie eine grössere Version des Gartens – inklusive Beton, Steinen und Stahl. «Ich bin sehr stolz zu wissen, dass dieser kleine Garten als Symbol für unser aller Hoffnungen und Träume, eine gesündere Nation für unsere Kinder zu schaffen, weiterleben wird», sagte sie. (sda/dpa)

Die besten Bilder von Barack Obama

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
2 Kommentare anzeigen
2
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • rodolofo 07.10.2016 09:49
    Highlight Ich werde die Obamas vermissen!
    Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sie weiterhin Einfluss nehmen werden, einfach in einer anderen Form.
    Das ist "mein Amerika"!
    Ein Amerika, das mitreisst und begeistert, indem es die Herzen der Menschen erobert und nicht irgendwelche Territorien und Bodenschätze!
    Dieses Amerika ist noch nicht wirklich stark und wird hart bedrängt vom sehr mächtigen Militärisch-Industriellen Komplex.
    Aber diesem herzlichen Amerika gehört die Zukunft!
    Ich danke der Familie Obama dafür, dass sie die Menschlichkeit, die Hoffnung und den Humor in die Weltpolitik gebracht haben!
    15 3 Melden
    600
  • Pokus 07.10.2016 08:52
    Highlight Bin gespannt ob Trump den Bulldozer oder den Panzer wählt.
    0 5 Melden
    600

«Hellöu Mister Trömp» – US-Präsident kündigt Telefongespräch mit Schneider-Ammann an

Donald Trump will in den kommenden Tagen etwa eine Viertelstunde lang mit Bundespräsident Johann Schneider-Ammann telefonieren. Ein Gespräch «von Unternehmer zu Unternehmer und von Politiker zu Politiker» wünsche sich der designierte US-Präsident, sagte Schneider-Ammann dem Westschweizer Radio RTS.

Er habe vor, sich mit Trump «über eine offene und liberale Schweiz» zu unterhalten. «Wir Schweizer kämpfen für offene Märkte. Wir hoffen, dass er die Philosophie der Welthandelsorganisation WTO …

Artikel lesen