International

Im Zentrum der Untersuchungen steht die Football-Mannschaft der High School.
Bild: screenshot today.com

Sexting-Skandal schockt US-Kleinstadt: 100 Schüler versenden Nacktfotos

In Cañon City im US-Bundesstaat Colorado sollen sich mehr als 100 Schüler 300 bis 400 Nacktfotos hin- und hergeschickt haben. Die Behörden wissen nicht, wie sie mit dem Fall umgehen sollen.

08.11.15, 04:06 08.11.15, 08:43

Ein Artikel von

An einer High School in Cañon City im US-Bundesstaat Colorado ist ein Sexting-Ring aufgeflogen, an dem mehr als 100 Schüler beteiligt gewesen sein sollen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf die Behörden der Kleinstadt.

Nach Angaben des Superintendent der Schule, George Welsh, sollen sich mehr als 100 Schüler 300 bis 400 Nacktfotos auf ihren Smartphones hin- und hergeschickt haben. «Das ist eine grosse Zahl von Kindern», sagte er der Zeitung. Die Schüler sollen zum Teil aus der High School, zum Teil aber auch aus der Middle School stammen. Es sollen auch Achtklässler unter ihnen sein. Laut Welsh sind Jungs und Mädchen in etwa gleicher Zahl an dem Sexting-Ring beteiligt.

Football-Spieler im Zentrum des Skandals

Im Zentrum des Sexting-Rings stehen nach Angaben des Superintendent Mitglieder der Football-Mannschaft. Bereits am vergangenen Donnerstag hat es nach dem Bericht der «New York Times» mehrere Treffen der Eltern der beteiligten Schüler gegeben, um zu diskutieren, wie man mit dem Fall umgehen solle.

Die Behörden der Kleinstadt mit 16'000 Einwohnern stehen vor einem Problem: Der Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie sind nach US-Recht Straftaten. Die meisten der beteiligten Schüler sind aber selbst noch minderjährig und haben ausserdem Nacktfotos von sich selbst verbreitet.

Der Bezirksstaatsanwalt sagte der Zeitung, er sei nicht daran interessiert, Hunderte von Kindern festzunehmen. Sollte er Anzeige erstatten, würde er «diskret» sein. (mka)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4Alle Kommentare anzeigen
4
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Noach 08.11.2015 14:37
    Highlight Macht Euch einfach nicht lächerlich.Gescheiter so als sich gegenseitig zu erschiessen.was für ein scheinheilig und widerwärtige Gesellschaft die Amis doch sind!
    6 1 Melden
    600
  • EvilBetty 08.11.2015 13:53
    Highlight Sie müssten halt Girls&Guns Bilder rumschicken. Problem gelöst.
    5 1 Melden
    600
  • frankyfourfingers 08.11.2015 10:48
    Highlight Sexting-Ring? Euer Ernst??😂😂
    30 2 Melden
    600
  • Pokus 08.11.2015 08:59
    Highlight Sofort alle Spiegel im Bad abdecken! Skandalös so etwas! Schockierend wie diese Meldung:
    http://www.der-postillon.com/2010/08/teenager-jahrelang-von-sich-selbst.html
    18 3 Melden
    600

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

Wir wollen alles haben ausser Verantwortung. Wir wollen Liebe, aber hinfort mit all den Besitzansprüchen und einengenden Bedingungen! Die Generation Y ist in diesem Paradox zuhause. Wie kann man darin anständig leben? 

Wir sind die Generation Y. 

Yolo ist unser Wort.

Wir sind die Kinder des Moments.

Die meisten von uns, die wir irgendwann zwischen 1990 und 2010 Teenager waren, haben den Glauben an die ewige und einzige Liebe verloren. Oder zumindest verstecken wir ihn unter einer gehaltvollen Schicht Zynismus, mit der wir dann diabolisch über die hohe Scheidungsrate lachen und die Ehe als ein heillos überholtes Relikt aus einer Zeit verschreien, in der man noch keine Selbstverwirklichung betrieben hat. Mit …

Artikel lesen