International

Tragischer Unfall in Kalifornien: Am Samstagnachmittag stürzt ein Auto von einer Brücke und tötet vier Menschen. Bild: AP/San Diego Union-Tribune

Auto stürzt von Brücke auf Menschenmenge – Vier Tote in den USA

Publiziert: 16.10.16, 04:16 Aktualisiert: 16.10.16, 10:06

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der US-Stadt San Diego sind mindestens vier Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Ein Kleintransporter war am Samstagnachmittag von einer Brückenauffahrt knapp 20 Meter tief auf eine Menschenmenge in einem Park gestürzt.

Auf dem Gelände fand gerade ein Festival statt, wie örtliche Medien unter Berufung auf Polizei und Feuerwehr berichteten. Beim Unfall wurden auch neun Menschen verletzt, zwei davon schwer.

Laut Polizeiangaben sollen sich rund 100 Menschen in dem Park aufgehalten haben, als der Unfall geschah. «Ich sah den Transporter von der Rampe auf die Menschen darunter stürzen», zitierte der Sender NBC 7 einen Augenzeugen. «Es ist schrecklich.» Dutzende Rettungskräfte waren demnach im Einsatz.

Laut einem Polizeisprecher war der Fahrer alkoholisiert. Auch er wurde schwer verletzt. (sda/dpa)

0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Erdbeben der Stärke 6,5 erschüttert Kalifornien – keine Tsunami-Warnung

Weit draussen im Meer vor der kalifornischen Küste hat am Donnerstag die Erde gebebt. Nach einem kurzen Schreck folgte die sofortige Entwarnung.

Das Seebeben ereignete sich rund 150 Kilometer vor der Küste Nordkaliforniens am Meeresgrund des Pazifiks. Nach Angaben staatlicher Stellen hatte es eine Stärke von 6,5. Es gab ausdrücklich keine Tsunami-Warnung.

Das Beben ereignete sich in 12,1 Kilometer Tiefe um 6.50 Uhr Ortszeit 160 Kilometer entfernt von Ferndale. Der Ort liegt unweit der Küste und …

Artikel lesen