International

Die mit 51 Metern höchste Wasserrutsche «Verrückt» wird abgerissen.  Bild: EPA/SCHLITTERBAHN WATERPARKS

Die verrückteste Wasserrutsche der Welt wird nach tödlichem Unfall abgerissen

24.11.16, 09:23 24.11.16, 10:24

Knapp vier Monate nach dem Tod eines Jungen auf einer Wasserrutsche in den USA haben die Betreiber den Abriss der Anlage angekündigt. Dies sei die einzig richtige Massnahme nach der Tragödie, teilte die Leitung des Freizeitparks «Schlitterbahn» in Kansas City mit.

Mit dem Abbau des Fahrgeschäfts solle begonnen werden, sobald die Ermittlungen zu dem Unglück abgeschlossen seien und eine Erlaubnis des Gerichts vorliege.

Auf der Wasserrutsche mit dem deutschen Namen «Verrückt» war ein Zehnjähriger Anfang August tödlich verunglückt. Nach Angaben von Ermittlern wurde der Junge enthauptet.

Bei der Fahrt sollen sich Augenzeugen zufolge die Nylon-Sicherheitsgurte gelöst haben. Bei dem tödlich verunglückten Jungen handelte es sich um den Sohn eines republikanischen Abgeordneten im Parlament von Kansas.

Die Anlage ist laut einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde die höchste Wasserrutsche der Welt mit gut 51 Metern Höhe. Seit dem Unglück blieb sie geschlossen. (sda/dpa)

Als die Rutsche noch offen war – die Fahrt in ganzer Länge

Video: YouTube/AmusementForce

Das könnte dich auch interessieren:

Dämonen in deinem Bett – Willkommen im lebendigsten aller Albträume, der Schlafparalyse

Trump ernennt neuen Nationalen Sicherheitsberater

Facebook lässt dich bald selber filtern, ob du Gewalt oder nackte Haut sehen willst

«Kä Luscht»: Kandidat für Sicherheitsberater-Posten sagt Trump ab

«Stalkscan» – dieses Online-Tool bringt Facebook-User ins Schwitzen

Diese 23 Bilder sind derart perfekt, du wirst fast ein bisschen *räusper* spitz

Ein Anabolika-Konsument erzählt, wie er früher Blut pisste

Die Erfolgsstory von Beat Feuz: Wie aus dem Pummelchen ein Weltmeister wurde

Foraus will das Tinder der Aussenpolitik werden

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3 Kommentare anzeigen
3
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • E. Edward Grey 24.11.2016 12:17
    Highlight Man mag es ja nicht glauben, aber es gibt in den USA tatsächlich Freizeitparks, deren Betreiber der Gemeinde dann geholfen haben die Ambulanzfahrzeuge aufzustocken damit keine Engpässe in der Erstversorgung auftreten.
    2 3 Melden
    600
  • SkyBound 24.11.2016 11:41
    Highlight Ich will ja nichts sagen aber wieso geht/kommt ein zehnjähriger auf diese Rutsche
    31 5 Melden
    • Peter Gasser 24.11.2016 12:29
      Highlight Weil nicht das Alter sondern die Grösse entscheidend war. Mindestgrösse war 1.37cm. Die Gurte müssen so konstruiert sein, dass sie nur von aussen zu öffnen sind.
      11 1 Melden
    600

Wird Trump zum neuen Hitler? Parallelen gibt es, aber auch grosse Unterschiede

Steve Bannon, Alt-Right und alternative Fakten: Ist Trump ein Faschist?

In den USA mehren sich die Parallelen zum Totalitarismus der Dreissigerjahre: Donald Trumps einflussreicher Chefstratege Steve Bannon wähnt sich in einem «Weltkrieg gegen den islamischen Faschismus» und will die «jüdisch-christliche Zivilisation» retten.

Der Präsident selbst bezieht seine Informationen von FoxNews, Breitbart und rechtsextremen Radio-Talkern. Die Alt-Right-Bewegung, welche die Herrschaft der weissen Rasse propagiert, ist zu einer politischen Kraft geworden; und Stephen Miller, …

Artikel lesen