International

Melania und Donald Trump am Morgen vor dem Abflug nach Texas. Bild: EPA/EPA

Noch bevor die Trumps im Krisengebiet gelandet sind, gibt's den ersten Fail – von Melania

29.08.17, 17:05 29.08.17, 22:33

Mit grosser Spannung wird erwartet, wie Donald Trump die erste grosse Naturkatastrophe seiner Präsidentschaft meistern wird. Sie könnte zum einschneidenden Moment werden. Der Hurrikan «Harvey» richtete in den vergangenen Stunden im Bundesstaat Texas grosse Schäden an.  

Präsident George W. Bush wird heute noch vorgeworfen, er habe beim verheerenden Hurrikan «Katrina» zu zögerlich und langsam reagiert. Kritiker meinen, er trage eine Mitschuld an den 1800 Opfern, die es damals gegeben hatte.

Trumps Amtsvorgänger Barack Obama zeigte sich hingegen als anpackender Landesvater, als er während des Hurrikans «Sandy» schnell massive Bundeshilfen für die Staaten New Jersey und New York organisierte. 

Trump trug vor der heutigen Reise ins Katastrophengebiet schon mal dick auf. «Wir werden nach dieser Krise stärker, grösser und besser sein als je zuvor», sagte er. «Das könnt ihr mir glauben.»

Melania tritt ins Fettnäpfchen

Nun richten sich alle Augen auf den US-Präsidenten, der am frühen Dienstagmorgen Richtung Texas abhob. Doch noch bevor die Trumps überhaupt im Katastrophengebiet angekommen waren, traten sie bereits ins Fettnäpfchen.

Der Grund: Melania Trump. Die First Lady trug für ihre Visite in Texas ein ziemlich unpassendes Outfit. Aber sehe selbst:  

Bild: AP/AP

Jep, High Heels!

Bild: AP/AP

Für ihre ungewöhnliche Schuhwahl erntete die First Lady umgehend Kritik. «Will sie etwa so den ganzen Tag in einer Suppenküche stehen und Essen verteilen?», fragte etwa eine Twitter-Userin. 

Ein anderer User scherzte, dass so wenigsten ihre Fersen trocken bleiben würden. 

Oder dies - ein tauglicher Schuh;)

Zum Glück hatte die First Lady noch ein paar Ersatzschuhe dabei.

Aus der Air Force One trat sie dann in weissen Turnschuhen

Gut so. Denn eins ist sicher. Heute wird das Präsidentenpaar noch kritischer betrachtet, als dies sonst schon der Fall ist. Affaire à suivre ...(cma/kub)

Hurrikan Harvey verschont auch keine Altersheime

39s

Hurrikan Harvey verschont auch keine Altersheime

Video: srf/SDA SRF

Sturm Harvey wütet über Housten

Donald Trump im Sturm und was «Harvey» mit der Mauer zu Mexiko zu tun hat

Das unglaubliche Bild des überfluteten Altersheims in Texas – und das Happy End

28'000 Personen durch Hurrikan «Harvey» obdachlos ++ weiteres Ungemach droht

Sturm «Harvey» in Texas: Steckt der Klimawandel hinter der Flutkatastrophe?

Houston versinkt nach dem Hurrikan Harvey in den Fluten

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
25Alle Kommentare anzeigen
25
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Kommenta(to)r 30.08.2017 08:10
    Highlight Kritik immer noch kein Thema?
    4 0 Melden
    600
  • Bijouxly 29.08.2017 23:21
    Highlight Who cares? Lieber eine anwesende First Lady in High Heels als eine abwesende in Gummistiefeln. Sie wird ja wohl kaum beim Dammbau helfen und für das, was sie tun wird (Mut zusprechen, Leute umarmen etc.) reichen diese Schuhe also aus.
    Kommt bitte zurück zum Journalismus Watson und weg vom Boulevard - dafür gibts genügend Blätter, das ist keine Nische!
    13 2 Melden
    600
  • olmabrotwurschtmitbürli 29.08.2017 21:03
    Highlight Ich mag zwar Trump nicht, aber die Schuhe seiner Gattin sind mir wirklich egal. Wenn sie sich demonstrativ Gummistiefel und Overall umgebunden hätte, wäre das doch eigentlich viel alberner...
    94 2 Melden
    600
  • Calvin WatsoFF 29.08.2017 20:35
    Highlight Naja, wenn man sich wegen sowas aufregen kann, ist das Unwetter wohl nur halb so schlimm. Typisch Amis.
    66 5 Melden
    • Eine_win_ig 29.08.2017 21:20
      Highlight Geht ja bei Trump und konsorten schon lange nur noch um Symbolpolitik (leider)...
      12 11 Melden
    600
  • Clayton 29.08.2017 20:35
    Highlight Melania nahm Potus' tweet zu "heel" sehr ernst und will vor Ort helfen. 😂
    41 5 Melden
    600
  • Steimolo 29.08.2017 20:34
    Highlight Das sind mal echte twittergrössen. richtige influencer, die uns zeigen was sache ist.
    30 2 Melden
    600
  • Sebastian Wendelspiess 29.08.2017 20:14
    Highlight Komisch, als sie gelandet sind trug sie weisse Sneakers. Wo ist also der Fail? Klassischer Beweis von Fakenews, und alle Medien übernehmen es blind. Aber nein, gemäss Domsh und Semper Fi haben wir ja keine gleichgeschaltene Presse, gell?!
    54 33 Melden
    600
  • Radiochopf 29.08.2017 19:50
    Highlight Wow was für ein Drama... statt wirklich über die Opfer zu berichten sind die Schuhe von Melania natürlich viel wichtiger.. übrigens in Asien sind bei Überschwemmungen über 1000 Menschen gestorben, wo sind hier die Live-Ticker oder Artikel? wieder ein Beispiel mehr, wie in unseren Medien Menschen unterschiedlich gewichtet werden...
    138 5 Melden
    • Eine_win_ig 30.08.2017 05:56
      Highlight Radiochopf: Nennt sich Agenda-Setting. Die Median bestimmen, was aktuell ist. Und wie bestimmen die Medien das? Sie schauen, was wir konsumieren. Offensichtlich interessiert ein Artikel über Überschwemmungen in Asien nicht. Die Medien liefern uns das, was wir lesen wollen. Sie sind am Ende auch nichts anderes als profitorientierte Unternehmen.
      5 5 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 30.08.2017 09:47
      Highlight Naja wenn man sieht, wie mittlerweile ein grosser Teil seine Infos im Netz holt, gäbs da schon mehr, was den Konsumenten intetessieren würde.
      4 2 Melden
    600
  • pete.waterman 29.08.2017 19:22
    Highlight Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass sie nur diese Schuhe dabei hat.
    96 0 Melden
    600
  • banda69 29.08.2017 18:54
    Highlight ..und ich hab auf ne Szene aus "Die nackte Kanone" getippt.
    19 16 Melden
    600
  • Carry62 29.08.2017 18:49
    Highlight Irgendwie ermüdend... jeder "Furz" der Trumps ist scheinbar eine Schlagzeile wert 😳
    In vier Jahren sind dann wohl die meisten Zeitungen zur Hälfte leer...
    Ausser DT wird wieder gewählt 😜
    123 6 Melden
    600
  • Sebastian Wendelspiess 29.08.2017 18:47
    Highlight Naja, immerhin geht sie mit. Nicht so wie Michelle Obama oder Laura Bush, welche die Katastrophenhilfe schwänzten.
    66 57 Melden
    • Jein 29.08.2017 20:21
      Highlight Eine kleine Google-Suche ergibt das Michelle Obama z.B. Alabama nach dem heftigen Tornado besucht und einen Solotrip nach dem Erdbeben in Haiti gemacht hat. Und George Bush hat bekanntlich zu langsam auf Katrina reagiert, als er aber endlich kam war das zusammen mit Laura.

      Die Diskussion um ihr Schuhwerk ist daneben, aber ist nicht so dass das jetzt einmalig ist das eine FLOTUS mitkommt.
      43 13 Melden
    • dmax 29.08.2017 23:59
      Highlight @Jein, das hat keinen sinn bei wendelspiess! er liebt es fake news zu verbreiten!!!

      5 5 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 30.08.2017 09:48
      Highlight @jein bei Katrina & Sandy aber nicht.
      2 3 Melden
    600
  • wasylon 29.08.2017 18:40
    Highlight Die gute Frau darf sich anziehen wie sie will. Wieder einmal Sexismus pur auf Watson. Eine Frau wird auf ihr Schuhe reduziert.
    103 37 Melden
    600
  • Waedliman 29.08.2017 18:28
    Highlight Diese Frau scheint genauso bescheuert zu sein, wie ihr Mann. Somit passen die beiden also hervorragend zusammen
    32 84 Melden
    600
  • John Smith (2) 29.08.2017 18:27
    Highlight Im Gegenteil: Nie waren Stelzen passender als bei Hochwasser.
    118 5 Melden
    600
  • Rüdiger Rasenmeier 29.08.2017 17:45
    Highlight Melania wirkt eh mehr wie eine Arbeitskollegin von Rocco Siffredi als wie eine First Lady.
    117 66 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 29.08.2017 18:42
      Highlight Oh, du bist ja fast sexistischer wie Trump...
      73 13 Melden
    600
  • lilas 29.08.2017 17:26
    Highlight Ach, dass sie nicht mit Gummistiefeln an den Füssen anreist find ich jetzt nicht so dramatisch. Das Problem ist der komische Typ an ihrer Seite der das Gefühl hat, sich in Szene setzen zu müssen weil er denkt, Amerika sei die Bühne und er der Held im Theaterstück.
    205 22 Melden
    • Gummibär 29.08.2017 18:37
      Highlight https://culturaldisasters.files.wordpress.com/2016/07/img_0008-1.jpg

      Bootschuhe (Sebago docksides oder Sperry) für den Katastrophen-Ausflug .

      Das Tüpfi mit der grossen Sonnenbrille neben Trump glaubt wohl sie sei an einer Modeschau.
      12 32 Melden
    600

«Grauenhaft und falsch»: Barack Obama sagt Trump die Meinung – aber so richtig

Donald Trump hat heute das DACA-Programm aus der Zeit von Barack Obama beendet. Dieses schützte Hunderttausende Söhne und Töchter illegaler Einwanderer.

Rund 800'000 Personen sind betroffen: Ihre Aufenthaltserlaubnisse werden nicht sofort annulliert, sondern nicht mehr erneuert, nachdem sie abgelaufen sein werden.

Barack Obama bezog wenige Stunden nach dem Entscheid Stellung zum Entscheid des US-Präsidenten. Es ist eins der ersten Male, dass Obama derart deutlich Stellung zur Politik seines …

Artikel lesen