International

Trump legt los: «Wir werden von allen gehackt. Russland, China, von jedem»

11.01.17, 16:54 11.01.17, 18:26

Ticker: Trump-Rede 11.1.2017

Das könnte dich auch interessieren:

Ökologisch, günstig, diskret: Warum Frauen auf die Menstruationstasse umsteigen

Ferien nehmen, wenn das Kind krank ist? Eltern kennen ihre Rechte zu wenig

Jetzt kommt der ‹perfekte› Fleischersatz: «Am wichtigsten ist der Geruch nach Blut»

18 Fails, die schon beim Hinsehen weh tun (du wolltest es ja so, User!)

Wie das Bedingungslose Grundeinkommen das Leben dieses Finnen verändert hat

So rechtfertigt Trump sein Schweden-Debakel

Pünktlich zum Semesterstart: Der ehrliche Stundenplan für faule Studenten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
48 Kommentare anzeigen
48
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Steimolo 11.01.2017 20:22
    Highlight Skandal dass niemand darüber berichtet dass Clinton die Fragen der Debatten vorher gekriegt hat! Das sagt alles über die Medien! Punkt.
    3 9 Melden
    600
  • Murky 11.01.2017 19:34
    Highlight Noch nicht mal im Amt und der Schafseckel hängt mir schon dermassen zum Hals raus...

    Das werden harte vier Jahre für die Welt.
    10 5 Melden
    600
  • Don Alejandro 11.01.2017 19:22
    Highlight Jetzt muss er dann liefern, der gute Donald. Liefere und nöd lafere...
    7 3 Melden
    600
  • Rim 11.01.2017 19:13
    Highlight Jep: Das war die "gewaltigtste" aller gewaltigen Pressekonferenzen aller Zeiten. Aller Präsidenten. Es war verry verry genial. Tremedious, gewaltig. Ahnlich wie bei Putin und Erdogan. verry, verry, verry, genial. Trump (alle Idioten sprechen von sich in der dritten Person..;-) hält sich, als dei grösste, von Gott Kreatur, als Jobmaker. Great! tremendous! Zu kritischen Medien: You are fired!;-) Das ist nun also der Präsident der USA. Ein aufgeblondeter Monkey. Wie kam es dazu? Ich denke, der liebe Gott hat das Land verlassen (wegen all der bigotten Frömmler) und es dem Monkey überlassen;-))
    10 4 Melden
    • malu 64 11.01.2017 21:57
      Highlight Taufen wird die USA um in Big Monkey
      Island. Wobei das eigentlich eine Beleidigung für alleMonkeys ist. Diese sind allemal intelligenter als wir!
      3 2 Melden
    600
  • malu 64 11.01.2017 19:07
    Highlight Anscheinend ist in New York Papiersammlung,
    sonst würde Donald sein Altpapier nicht zur
    Presseveranstaltung mitnehmen. Ist das ein
    kleiner Hinweis auf einen ökologischen Kurs?
    1 3 Melden
    600
  • NumeIch 11.01.2017 19:04
    Highlight Nur mit Humor zu ertragen. Was für ein Clown.
    8 2 Melden
    600
  • Aged 11.01.2017 19:01
    Highlight Trump the Used-Car-Dealer trumpetet so: "Alle werden uns sehr viel mehr respektieren" oder besser kranklachen.

    Gelernt habe ich, dass es sehr sehr kleine Spy-Cams gibt, da staunt die Welt, wow. So klein wie das Ding in manchem Politikers Kopf.
    2 2 Melden
    600
  • xlt 11.01.2017 18:46
    Highlight Wie ein kleines Kind.
    5 3 Melden
    600
  • Hoppla! 11.01.2017 18:44
    Highlight Ich glaube langsam nicht nur seine Jünger glauben ihm, sondern auch er persönlich glaubt den Märchen die er erzählt. Tragisch...

    Da kann man ja auch gleich Dieter Bohlen zum Bundeskanzler wählen. Und Gina-Lisa irgendetwas wird Aussenministerin.
    6 2 Melden
    600
  • hello world 11.01.2017 18:41
    Highlight Hahaha... die USA wird von jedem gehackt, aber dass die USA auch alle hacken sagt Trump nicht.
    8 0 Melden
    600
  • Froggr 11.01.2017 18:32
    Highlight "Bildung hätte das verhindern können".
    Ist ja logisch, wenn "Bildung" heute so definiert wird, dass den Schülern eingetrichtert wird, dass alles Linke gut ist und alles Rechte schlecht. Das ist heute ein echtes problem. Eine eigene Meinung bilden darf/kann man sich in den heutigen Bildungsanstalten eigentlich gar nicht. So entsteht auch die "Elite" von heute. Aber niemand merkt es, da man heite einfach alles glaubt, was man hört.
    26 76 Melden
    • Ivan der Schreckliche 11.01.2017 18:39
      Highlight wtf, 12 Jahre Pirmarschule+Gymnasium und wir hatten so gut wie gar keine Politik, wat labersch du?
      12 2 Melden
    • Locusto 11.01.2017 18:43
      Highlight Gebildet sein heisst, kritisch zu hinterfragen. Es ist ein Fehlschluss zu glauben, dass man ausgebildet wird, "links" zu denken. Es ist wohl eher so, dass vielen (bei weitem nicht allen) gebildeten Leuten diese Gedanken näher liegen.
      Allerdings ist diese Dichotomie sowieso längst überholt, stammt sie doch vom Kapitalismus/Kommunismus-Konflikt.
      10 2 Melden
    • fcsg 11.01.2017 18:53
      Highlight Doch man kann eine eigene Meinung in der Schule bilden. Das haben ich und viele andere auch geschafft. Man kann sogar mit Lehrern über Politik diskutieren;-). Aber unabhängig von Links oder Rechts, Bildung hätte durchaus helfen können, die Schaumschlägerei und eigentliche Konzeptlosigkeit hinter der Show von Trump zu verstehen.
      8 2 Melden
    • malu 64 11.01.2017 19:03
      Highlight Zum Glück sind die meisten Lehrer intelligent um den Kindern nicht rechtspopulistischen Quatsch zu lehren, sondern sie
      für soziale Anliegen zu begeistern.
      10 2 Melden
    • Blutgrätscher 11.01.2017 19:12
      Highlight Wurden Stalin und Pol Pot bei dir im Geschichtsunterricht also in positivem Licht dargestellt?
      Was ist mit China? Haben deine Lehrer von Planwirtschaft geschwärmt?

      Oder stört es dich, dass die Rechten bei dir im Unterricht nicht besser Wegkamen?
      Wenn ja, welche Rechten wurden denn ungerecht behandelt?
      Monarchisten in der Fr. Revolution?
      Die Faschisten im Weltkrieg?
      Die Arbeitgeber in der Industriellen Revolution?

      Bitte nenn mir einige Beispiele, wenn du kannst.
      10 1 Melden
    • oureax 11.01.2017 19:31
      Highlight Ich kann das Elite- und Establishment Geschwafel nicht mehr hören! Ihr Rechten wählt ja die einflussreichen und wohlhabenden Menschen. Sieh dir mal das Gruselkabinett von Trump an, sieh dir Blocher und Konsorten an! Das sind Menschen welche wirtschaftlich und politisch riesigen Einfluss haben! Das sind keine guten Menschen und denen ist das "Volch" scheissegal! Komm mal auf den Boden zurück! Ach ich hoffe die Rechtspopulisten fahren die Welt so richtig an die Wand, dann kapiert ihr es endlich auch mal. Ist ja nicht zum Aushalten!
      22 3 Melden
    • manta 11.01.2017 19:37
      Highlight @Froggr: Jetzt können Sie sich erneut selbst eine Meinung vom neuen gewählten Präsidenten bilden.
      Das der Wahlentscheid für Trump bloss auf schlechtes Bildungsniveau zurückzuführen ist, bezweifle ich. Sicherlich spielt es eine Rolle.

      Trump ordne ich politisch nicht eindeutig den Repubilkanern zu. Er hat sich auf die Seite geschlagen, mit der sich - für seine Familie - augenscheinlich mehr u. einfacher Macht und Gewinn machen lässt.
      Und falls alles schief geht sind sowieso die andern Schuld. Dies scheint mir jedenfalls eine Devise, die Parteien von "eher rechts" allesamt verinnerlicht haben.
      6 2 Melden
    • SemperFi 11.01.2017 19:46
      Highlight Es ist offensichtlich, dass Sie von unserem Bildungswesen keine Ahnung haben, sonst würden Sie hier nicht solchen Unsinn absondern.
      In der Schule von heute werden Kinder ermuntert und wenn möglich befähigt, kritisch zu denken. Ihre Aussage ist eine Beleidigung für alle engagierten Lehrpersonen.
      10 4 Melden
    • exeswiss 11.01.2017 19:54
      Highlight trump verkörpert die elite in reinst kultur. dadurch das er seine firmen nicht abgibt, kann er durch das präsidentenamt noch mehr geld mit seinen firmen machen.
      10 2 Melden
    • Sauäschnörrli 11.01.2017 22:22
      Highlight Kleines Gedankenspiel: Blocher besass 2005 2'500 Millionen, 2015 waren es 5'500 Millionen, also 3'000 Millionen in 10 Jahren. 12% Plus pro Jahr. Wenn er das beibehalten konnte hat er 2016 12% von 5'500 Millionen verdient, also 660 Millionen. Jetzt schreibe ich es aus damit es übersichtlicher wird, 660'000'000 / 12 Monate = 55'000'000 im Monat. 55'000'000 / 22 Arbeitstage (30 Tage - 4* Wochende) = 2'500'000 pro Arbeitstag. 2'500'000 / 8 Arbeitsstunden = 312'500 pro Arbeitsstunde. 312'500 / 60 Minuten = 5'208.33 pro Minute. 5'208.33 / 60 Sekunden = 86.80 pro Sekunde.

      Gar nicht Elitär.
      5 0 Melden
    • Sauäschnörrli 11.01.2017 22:28
      Highlight Ich möchte damit Oureax beipflichten, es ist kein Neid wieso ich das ausgerechnet habe, es ging mir nur darum aufzuzeigen das sich Leute wie Blocher gar nicht mehr vorstellen können was das Volk will. Wer bei der Arbeit 3 Minuten Pipi machen geht und danach 15'624.99 reicher ist kann sich m.M.n. schlicht nicht in die Situation einer 5 köpfige Familie reinversetzten die von 6'000 oder weniger im Monat lebt.
      7 0 Melden
    • SemperFi 11.01.2017 23:22
      Highlight @Sauäschnörrli: Den Begriff "verdienen" finde ich in dem Zusammenhang etwas -äh- gewagt? 😇
      5 0 Melden
    • Sauäschnörrli 12.01.2017 00:40
      Highlight Das nächste mal wenn ihr TeleBlocher schaut denkt daran, in diesen 20-25 Minuten (sagen wir 22.5) schwadronieren, wurde er 117'187.43 reicher. 😂
      4 1 Melden
    600
  • banda69 11.01.2017 18:32
    Highlight Erinnert mich an Uelis beste Armee der Welt.
    29 5 Melden
    • Maett 11.01.2017 18:43
      Highlight @banda69: Frechheit, das WAR die beste Armee, unter seiner Führung. Sie haben in der gesamten Amtszeit von Maurer keinen einzigen Krieg verloren.
      8 0 Melden
    600
  • Kstyle 11.01.2017 18:26
    Highlight Wir werden von allen gehackt sagt der Staat der die ganze welt ausspäht.
    35 4 Melden
    600
  • Schnurri 11.01.2017 18:21
    Highlight An Selbstvertrauen mangelt es dem guten Herrn definitiv nicht

    😂
    35 1 Melden
    600
  • Alnothur 11.01.2017 18:20
    Highlight Also den BuzzFeed-"Reporter" hätte ich auch ignoriert ^^
    21 18 Melden
    600
  • Maett 11.01.2017 18:17
    Highlight Wenn er so einen Auftritt wöchentlich halten könnte, müsste man keine anderen Satire-Sendungen mehr gucken :-)

    Er hat sicherlich bei einigen Punkten Recht, aber sein Weltbild, und wie er die Medienwelt behandelt... ich brech gleich weg :-)
    38 1 Melden
    • malu 64 11.01.2017 19:09
      Highlight Manche Leute werden nie Erwachsen.
      Ein 70 jähriger mit dem Verhalten eines
      pupertierenden Teenagers.
      3 2 Melden
    600
  • Follower 11.01.2017 18:15
    Highlight Das Blaue vom Himmel versprechen... Hochmut kommt vor dem Fall.
    21 6 Melden
    • Alnothur 11.01.2017 18:46
      Highlight Das macht wohl fast jeder Präsi zu Beginn. Das hier ist im Vergleich zu Obamas Versprechen direkt bescheiden...
      2 2 Melden
    600
  • zombie woof 11.01.2017 18:11
    Highlight Trump legt los: «Ich werde der grösste Job-Produzent sein, den Gott je erschaffen hat.....ein weiterer Mann auf der Weltbühne, der unter Cäsarenwahn leidet!
    30 3 Melden
    600
  • fcsg 11.01.2017 18:06
    Highlight Hat Mister Trömp echt noch die Hoffnung das Mexiko für "the wall" zahlen wird?XD
    22 2 Melden
    • evand 11.01.2017 19:47
      Highlight Er wird einfach sagen, dass Mexiko bezahlt hat. Und es wird einfach wahr sein.
      6 0 Melden
    600
  • Baba 11.01.2017 17:49
    Highlight Bin gespannt, wer am Inauguration Day neben DT steht, wenn er auf den Stufen des Capitols seinen Amtseid ablegt... Traditionell ist es ja die FLOTUS. Hier tippe ich aber auf Ivanka. Wurde Melania Trump seit der Wahlnacht überhaupt jemals wieder (an der Seite ihres Mannes) gesehen??
    18 2 Melden
    600
  • Pletscher 11.01.2017 17:47
    Highlight Ist denn Trump ein Politiker?
    >> ein Lügner und Pussygrapscher!
    15 13 Melden
    600
  • Pana 11.01.2017 17:33
    Highlight Trump hat gerade zugegeben, dass die Russen wohl hinter den Hacker Atacken stehen...
    15 7 Melden
    • Citation Needed 11.01.2017 19:19
      Highlight Hab ich auch so verstanden. Hat er doch mal in ein Intelligence-Briefing reingeguckt? Bisher hat er das immer bestritten und es wird ihn wohl keiner darauf behaften.
      2 0 Melden
    • Pana 11.01.2017 20:43
      Highlight War für mich von Anfang an klar. Wieso würden Obama und die Geheimdienste dies behaupten, wenn es keine Beweise gebe? Jetzt macht Trump eine 180 Grad Wendung. Und seine Supporter? (Siehe Blitze)
      2 0 Melden
    600
  • N. Y. P. 11.01.2017 17:26
    Highlight Trumo ist da !
    Trump spricht !
    Ein epochales Ereignis !
    Das Universum steht still !
    14 4 Melden
    600
  • Aron777 11.01.2017 17:24
    Highlight Haha Pissgate der ist gut! :) Wenn er doch nur wahr wäre..
    7 9 Melden
    600
  • Wandtafel 11.01.2017 17:20
    Highlight Dachte 4chan sei seit 2012 tot, Selbstmord durch Mainstream.
    7 5 Melden
    600
  • deleted_964468590 11.01.2017 17:12
    Highlight #Pissgate? Seriously? Aber #Pizzagate ist dann natürlich wieder eine lächerliche Verschwörungstheorie ohne Grundlage??
    10 12 Melden
    • exeswiss 11.01.2017 19:57
      Highlight ein trumpster ist dem ja bis auf die zähne bewaffnet auf den grund gegangen und hat sich als hoax erwiesen.
      2 0 Melden
    • Saraina 12.01.2017 12:17
      Highlight Eben, Hans wie Heini und genau so lächerlich wie Hillarys angeblicher Hirntumor. Und wer erinnert sich noch daran, dass kurz nach Obama's Wahl das Netz voll von Vermutungen über gefälschte Geburtsurkunden war, und dass er ein psychisch kranker Narzisst sei, der keine Rede halten könne, ohne abzulesen. Letzteres entfaltet seine volle Komik erst angesichts von Trump...
      2 0 Melden
    600

Nach den Trump-News: Der Wiederaufbau in Schweden hat begonnen

Schweden in Not: Nachdem Donald Trump die skandalösen «Vorfälle» in dem skandinavischen Land schonungslos öffentlich gemacht hat, trauen sich andere Menschen, die Missstände klar und deutlich zu benennen.

Der US-Präsident hat auf Twitter quasi einen Tsunami ausgelöst: Unter den Hashtags #LastNightInSweden und #WhatHappenedInSwedenYesterday erreichen uns verstörenden Bilder.

Selbst die Trump-kritische System- und Lügenpresse kann sich des Themas nicht mehr erwehren, ...

... was angesichts …

Artikel lesen