International

Trump legt los: «Wir werden von allen gehackt. Russland, China, von jedem»

11.01.17, 16:54 11.01.17, 18:26

Ticker: Trump-Rede 11.1.2017

Das könnte dich auch interessieren:

Ich habe mein Zuhause mit einer Videokamera überwacht – ein Erfahrungsbericht

Fail, aber geil: 40 der lustigsten Photobombs, seit es das Internet gibt

Tessin unter Wasser

Panik nach U-Bahn-Crash in New York

«Lies!» – Koran-Verteilaktion in Zürich abgeblasen

Cyber-Attacke weitet sich aus

#ShitHappens! MMA-Kämpferin macht den Ring voll – und reagiert danach grandios

Eine Moschee für Schwule und unverhüllte Frauen? So liberal sind Schweizer Islam-Vertreter

13 Fun Facts über die kleinsten Staaten der Welt

«Qualifying offer» von Minnesota – Niederreiter erhält Angebot zur Vertragsverlängerung

Politologe: «Die SVP will mit der Kündigungs-Initiative gar nicht unbedingt gewinnen»

FIFA-Bericht enthüllt, wie Millionen bei einer 10-Jährigen landeten

Aus Aberglaube: Frau wirft Münzen in Turbine

Wie sieht Eminem eigentlich gerade aus? «Sexy as fuck», sagen die einen ...

Grossbritanniens Regierung steht: May unterzeichnet Abkommen mit DUP

Loeb greift an: Diese 4 Dinge musst du über die Nestlé-Heuschrecke wissen

So schön feiert die Fussball-Nati von Curaçao ihren ersten Titelgewinn

Kein Geld für teure Ferien? 13 Dinge, die du im Sommer in Züri unternehmen kannst

Die «Ehe light» ist gut – doch zuerst müssen wir die «echte Ehe» für Homosexuelle öffnen

Vater fährt 2200 Kilometer, um den Herzschlag seiner Tochter in fremdem Mann zu hören

15 grossartige Memes zum Wochenende, die leider viel zu sehr auf dich zutreffen

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

Cyber-Attacke auf britisches Parlament – und besonders ein Politiker nimmt's mit Humor

«Trennt euch!» – warum er will, dass du Schluss machst, und damit völlig falsch liegt

Fies! Wie Kinder-Pools in der Werbung aussehen vs. die bittere Realität

Todes-Schlepper vor Gericht

Über LinkedIn und MySpace: Russische Hacker stehlen Daten britischer Politiker

Bacsinszky scheitert an Peng +++ Anklage gegen Hillsborough-Polizisten

Über 2100 Bootsflüchtlinge dieses Jahr ums Leben gekommen

So viel kostet das Surfen im Flugzeug

Gefahr auf dem Golan – Israel unterstützt syrische Rebellen und riskiert die Eskalation

Schweizer Wirtschaft profitiert von Aufschwung im Ausland

Wow! Diese Eule kann schwimmen

Verbraucht, verlacht, verlassen: Was mit denen passiert, die sich mit Trump einlassen

7 Grafiken, die jede Schweizer Frau bei der nächsten Lohnverhandlung dabei haben sollte  

Diese kleine Kunstgeschichte des Badens bringt dich ins Schwitzen

Zu heiss fürs iPhone? Heute wird's brenzlig

Wenn du diese Umrisse von Berühmtheiten nicht erkennst, klauen wir dir deinen Schatten

Sie haben einfach nie den Durchbruch geschafft: Die grössten Produkte-Flops der Geschichte

Uber ist verloren – die unglaubliche Chronologie der Uber-Fails

Männer, je öfter, desto besser! Fleissig ejakulieren senkt das Prostatakrebs-Risiko

Zuerst schmeisst Le Pen ihren Vater aus der Partei, nun fordert dieser ihren Rücktritt

Sean Spicer – irgendwie vermissen wir ihn jetzt schon

Mit iOS 11 kommen die Killer-Apps für Shopping-Fans und Einkaufs-Muffel

Raucher und Trinker sollen selber zahlen – Entsolidarisierung im Gesundheitswesen?

Uber-Chef Travis Kalanick tritt zurück

Rap-Ikone Prodigy von «Mobb Deep» ist tot

Scheinbeschäftigung: In Frankreich rollen reihenweise Köpfe von Macrons Ministern

So geht Apples Security gegen iPhone-Leaks vor

Sportlerpics auf Social Media: Rio Ferdinand ist eine krasse Maschine

«Wir werden mit frischem Hass zurückkommen»: Bye Bye «Circus HalliGalli»

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Welches Land suchen wir? Wenn du Nummer 1 nicht weisst, sind die Ferien gestrichen!

Frauenhaut verboten! 23 absurde Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

Quizz den Huber! Bist du schlauer als unser schlauster Mitarbeiter?

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

«Leute, die Anglizismen benutzen, gehen mir sooo auf den Sack!»

Verloren auf dem Meer des Unwissens: Rettet den Geschichtsunterricht!

History Porn – Showbiz Edition Teil III!

Liebe Karnivoren, lasst die Vegi-Wurst in Ruhe!

Sag mir doch einfach, dass du mich scheisse findest

EU schafft jetzt die Roaming-Gebühren ab – darum zahlen Schweizer nun gar mehr

Medikamente neu interpretiert – Teil 2!

20 Gründe in Bildern, warum du deinen Bart nicht abrasieren solltest

Dress like a «Goodfella»: So geht der perfekte Mafia-Look – vom Hut bis zum Hemdkragen

Ein Abend im Luxus-Restaurant: So sieht ein Menü für 400 Franken aus

Starkoch Gordon Ramsay kriegt Filet auf einem Dachziegel serviert ... und ist sprachlos

Macron-«Tsunami» bei Parlamentswahl: Der Durchmarche

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
48 Kommentare anzeigen
48
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Steimolo 11.01.2017 20:22
    Highlight Skandal dass niemand darüber berichtet dass Clinton die Fragen der Debatten vorher gekriegt hat! Das sagt alles über die Medien! Punkt.
    3 9 Melden
    600
  • Murky 11.01.2017 19:34
    Highlight Noch nicht mal im Amt und der Schafseckel hängt mir schon dermassen zum Hals raus...

    Das werden harte vier Jahre für die Welt.
    10 5 Melden
    600
  • Don Alejandro 11.01.2017 19:22
    Highlight Jetzt muss er dann liefern, der gute Donald. Liefere und nöd lafere...
    7 3 Melden
    600
  • Rim 11.01.2017 19:13
    Highlight Jep: Das war die "gewaltigtste" aller gewaltigen Pressekonferenzen aller Zeiten. Aller Präsidenten. Es war verry verry genial. Tremedious, gewaltig. Ahnlich wie bei Putin und Erdogan. verry, verry, verry, genial. Trump (alle Idioten sprechen von sich in der dritten Person..;-) hält sich, als dei grösste, von Gott Kreatur, als Jobmaker. Great! tremendous! Zu kritischen Medien: You are fired!;-) Das ist nun also der Präsident der USA. Ein aufgeblondeter Monkey. Wie kam es dazu? Ich denke, der liebe Gott hat das Land verlassen (wegen all der bigotten Frömmler) und es dem Monkey überlassen;-))
    10 4 Melden
    • malu 64 11.01.2017 21:57
      Highlight Taufen wird die USA um in Big Monkey
      Island. Wobei das eigentlich eine Beleidigung für alleMonkeys ist. Diese sind allemal intelligenter als wir!
      3 2 Melden
    600
  • malu 64 11.01.2017 19:07
    Highlight Anscheinend ist in New York Papiersammlung,
    sonst würde Donald sein Altpapier nicht zur
    Presseveranstaltung mitnehmen. Ist das ein
    kleiner Hinweis auf einen ökologischen Kurs?
    1 3 Melden
    600
  • NumeIch 11.01.2017 19:04
    Highlight Nur mit Humor zu ertragen. Was für ein Clown.
    8 2 Melden
    600
  • Aged 11.01.2017 19:01
    Highlight Trump the Used-Car-Dealer trumpetet so: "Alle werden uns sehr viel mehr respektieren" oder besser kranklachen.

    Gelernt habe ich, dass es sehr sehr kleine Spy-Cams gibt, da staunt die Welt, wow. So klein wie das Ding in manchem Politikers Kopf.
    2 2 Melden
    600
  • xlt 11.01.2017 18:46
    Highlight Wie ein kleines Kind.
    5 3 Melden
    600
  • Hoppla! 11.01.2017 18:44
    Highlight Ich glaube langsam nicht nur seine Jünger glauben ihm, sondern auch er persönlich glaubt den Märchen die er erzählt. Tragisch...

    Da kann man ja auch gleich Dieter Bohlen zum Bundeskanzler wählen. Und Gina-Lisa irgendetwas wird Aussenministerin.
    6 2 Melden
    600
  • hello world 11.01.2017 18:41
    Highlight Hahaha... die USA wird von jedem gehackt, aber dass die USA auch alle hacken sagt Trump nicht.
    8 0 Melden
    600
  • Froggr 11.01.2017 18:32
    Highlight "Bildung hätte das verhindern können".
    Ist ja logisch, wenn "Bildung" heute so definiert wird, dass den Schülern eingetrichtert wird, dass alles Linke gut ist und alles Rechte schlecht. Das ist heute ein echtes problem. Eine eigene Meinung bilden darf/kann man sich in den heutigen Bildungsanstalten eigentlich gar nicht. So entsteht auch die "Elite" von heute. Aber niemand merkt es, da man heite einfach alles glaubt, was man hört.
    26 76 Melden
    • Ivan der Schreckliche 11.01.2017 18:39
      Highlight wtf, 12 Jahre Pirmarschule+Gymnasium und wir hatten so gut wie gar keine Politik, wat labersch du?
      12 2 Melden
    • Locusto 11.01.2017 18:43
      Highlight Gebildet sein heisst, kritisch zu hinterfragen. Es ist ein Fehlschluss zu glauben, dass man ausgebildet wird, "links" zu denken. Es ist wohl eher so, dass vielen (bei weitem nicht allen) gebildeten Leuten diese Gedanken näher liegen.
      Allerdings ist diese Dichotomie sowieso längst überholt, stammt sie doch vom Kapitalismus/Kommunismus-Konflikt.
      10 2 Melden
    • fcsg 11.01.2017 18:53
      Highlight Doch man kann eine eigene Meinung in der Schule bilden. Das haben ich und viele andere auch geschafft. Man kann sogar mit Lehrern über Politik diskutieren;-). Aber unabhängig von Links oder Rechts, Bildung hätte durchaus helfen können, die Schaumschlägerei und eigentliche Konzeptlosigkeit hinter der Show von Trump zu verstehen.
      8 2 Melden
    • malu 64 11.01.2017 19:03
      Highlight Zum Glück sind die meisten Lehrer intelligent um den Kindern nicht rechtspopulistischen Quatsch zu lehren, sondern sie
      für soziale Anliegen zu begeistern.
      10 2 Melden
    • Blutgrätscher 11.01.2017 19:12
      Highlight Wurden Stalin und Pol Pot bei dir im Geschichtsunterricht also in positivem Licht dargestellt?
      Was ist mit China? Haben deine Lehrer von Planwirtschaft geschwärmt?

      Oder stört es dich, dass die Rechten bei dir im Unterricht nicht besser Wegkamen?
      Wenn ja, welche Rechten wurden denn ungerecht behandelt?
      Monarchisten in der Fr. Revolution?
      Die Faschisten im Weltkrieg?
      Die Arbeitgeber in der Industriellen Revolution?

      Bitte nenn mir einige Beispiele, wenn du kannst.
      10 1 Melden
    • oureax 11.01.2017 19:31
      Highlight Ich kann das Elite- und Establishment Geschwafel nicht mehr hören! Ihr Rechten wählt ja die einflussreichen und wohlhabenden Menschen. Sieh dir mal das Gruselkabinett von Trump an, sieh dir Blocher und Konsorten an! Das sind Menschen welche wirtschaftlich und politisch riesigen Einfluss haben! Das sind keine guten Menschen und denen ist das "Volch" scheissegal! Komm mal auf den Boden zurück! Ach ich hoffe die Rechtspopulisten fahren die Welt so richtig an die Wand, dann kapiert ihr es endlich auch mal. Ist ja nicht zum Aushalten!
      22 3 Melden
    • manta 11.01.2017 19:37
      Highlight @Froggr: Jetzt können Sie sich erneut selbst eine Meinung vom neuen gewählten Präsidenten bilden.
      Das der Wahlentscheid für Trump bloss auf schlechtes Bildungsniveau zurückzuführen ist, bezweifle ich. Sicherlich spielt es eine Rolle.

      Trump ordne ich politisch nicht eindeutig den Repubilkanern zu. Er hat sich auf die Seite geschlagen, mit der sich - für seine Familie - augenscheinlich mehr u. einfacher Macht und Gewinn machen lässt.
      Und falls alles schief geht sind sowieso die andern Schuld. Dies scheint mir jedenfalls eine Devise, die Parteien von "eher rechts" allesamt verinnerlicht haben.
      6 2 Melden
    • SemperFi 11.01.2017 19:46
      Highlight Es ist offensichtlich, dass Sie von unserem Bildungswesen keine Ahnung haben, sonst würden Sie hier nicht solchen Unsinn absondern.
      In der Schule von heute werden Kinder ermuntert und wenn möglich befähigt, kritisch zu denken. Ihre Aussage ist eine Beleidigung für alle engagierten Lehrpersonen.
      10 4 Melden
    • exeswiss 11.01.2017 19:54
      Highlight trump verkörpert die elite in reinst kultur. dadurch das er seine firmen nicht abgibt, kann er durch das präsidentenamt noch mehr geld mit seinen firmen machen.
      10 2 Melden
    • Sauäschnörrli 11.01.2017 22:22
      Highlight Kleines Gedankenspiel: Blocher besass 2005 2'500 Millionen, 2015 waren es 5'500 Millionen, also 3'000 Millionen in 10 Jahren. 12% Plus pro Jahr. Wenn er das beibehalten konnte hat er 2016 12% von 5'500 Millionen verdient, also 660 Millionen. Jetzt schreibe ich es aus damit es übersichtlicher wird, 660'000'000 / 12 Monate = 55'000'000 im Monat. 55'000'000 / 22 Arbeitstage (30 Tage - 4* Wochende) = 2'500'000 pro Arbeitstag. 2'500'000 / 8 Arbeitsstunden = 312'500 pro Arbeitsstunde. 312'500 / 60 Minuten = 5'208.33 pro Minute. 5'208.33 / 60 Sekunden = 86.80 pro Sekunde.

      Gar nicht Elitär.
      5 0 Melden
    • Sauäschnörrli 11.01.2017 22:28
      Highlight Ich möchte damit Oureax beipflichten, es ist kein Neid wieso ich das ausgerechnet habe, es ging mir nur darum aufzuzeigen das sich Leute wie Blocher gar nicht mehr vorstellen können was das Volk will. Wer bei der Arbeit 3 Minuten Pipi machen geht und danach 15'624.99 reicher ist kann sich m.M.n. schlicht nicht in die Situation einer 5 köpfige Familie reinversetzten die von 6'000 oder weniger im Monat lebt.
      7 0 Melden
    • SemperFi 11.01.2017 23:22
      Highlight @Sauäschnörrli: Den Begriff "verdienen" finde ich in dem Zusammenhang etwas -äh- gewagt? 😇
      5 0 Melden
    • Sauäschnörrli 12.01.2017 00:40
      Highlight Das nächste mal wenn ihr TeleBlocher schaut denkt daran, in diesen 20-25 Minuten (sagen wir 22.5) schwadronieren, wurde er 117'187.43 reicher. 😂
      4 1 Melden
    600
  • banda69 11.01.2017 18:32
    Highlight Erinnert mich an Uelis beste Armee der Welt.
    29 5 Melden
    • Maett 11.01.2017 18:43
      Highlight @banda69: Frechheit, das WAR die beste Armee, unter seiner Führung. Sie haben in der gesamten Amtszeit von Maurer keinen einzigen Krieg verloren.
      8 0 Melden
    600
  • Kstyle 11.01.2017 18:26
    Highlight Wir werden von allen gehackt sagt der Staat der die ganze welt ausspäht.
    35 4 Melden
    600
  • Schnurri 11.01.2017 18:21
    Highlight An Selbstvertrauen mangelt es dem guten Herrn definitiv nicht

    😂
    35 1 Melden
    600
  • Alnothur 11.01.2017 18:20
    Highlight Also den BuzzFeed-"Reporter" hätte ich auch ignoriert ^^
    21 18 Melden
    600
  • Maett 11.01.2017 18:17
    Highlight Wenn er so einen Auftritt wöchentlich halten könnte, müsste man keine anderen Satire-Sendungen mehr gucken :-)

    Er hat sicherlich bei einigen Punkten Recht, aber sein Weltbild, und wie er die Medienwelt behandelt... ich brech gleich weg :-)
    38 1 Melden
    • malu 64 11.01.2017 19:09
      Highlight Manche Leute werden nie Erwachsen.
      Ein 70 jähriger mit dem Verhalten eines
      pupertierenden Teenagers.
      3 2 Melden
    600
  • Follower 11.01.2017 18:15
    Highlight Das Blaue vom Himmel versprechen... Hochmut kommt vor dem Fall.
    21 6 Melden
    • Alnothur 11.01.2017 18:46
      Highlight Das macht wohl fast jeder Präsi zu Beginn. Das hier ist im Vergleich zu Obamas Versprechen direkt bescheiden...
      2 2 Melden
    600
  • zombie woof 11.01.2017 18:11
    Highlight Trump legt los: «Ich werde der grösste Job-Produzent sein, den Gott je erschaffen hat.....ein weiterer Mann auf der Weltbühne, der unter Cäsarenwahn leidet!
    30 3 Melden
    600
  • fcsg 11.01.2017 18:06
    Highlight Hat Mister Trömp echt noch die Hoffnung das Mexiko für "the wall" zahlen wird?XD
    22 2 Melden
    • evand 11.01.2017 19:47
      Highlight Er wird einfach sagen, dass Mexiko bezahlt hat. Und es wird einfach wahr sein.
      6 0 Melden
    600
  • Baba 11.01.2017 17:49
    Highlight Bin gespannt, wer am Inauguration Day neben DT steht, wenn er auf den Stufen des Capitols seinen Amtseid ablegt... Traditionell ist es ja die FLOTUS. Hier tippe ich aber auf Ivanka. Wurde Melania Trump seit der Wahlnacht überhaupt jemals wieder (an der Seite ihres Mannes) gesehen??
    18 2 Melden
    600
  • Pletscher 11.01.2017 17:47
    Highlight Ist denn Trump ein Politiker?
    >> ein Lügner und Pussygrapscher!
    15 13 Melden
    600
  • Pana 11.01.2017 17:33
    Highlight Trump hat gerade zugegeben, dass die Russen wohl hinter den Hacker Atacken stehen...
    15 7 Melden
    • Citation Needed 11.01.2017 19:19
      Highlight Hab ich auch so verstanden. Hat er doch mal in ein Intelligence-Briefing reingeguckt? Bisher hat er das immer bestritten und es wird ihn wohl keiner darauf behaften.
      2 0 Melden
    • Pana 11.01.2017 20:43
      Highlight War für mich von Anfang an klar. Wieso würden Obama und die Geheimdienste dies behaupten, wenn es keine Beweise gebe? Jetzt macht Trump eine 180 Grad Wendung. Und seine Supporter? (Siehe Blitze)
      2 0 Melden
    600
  • N. Y. P. 11.01.2017 17:26
    Highlight Trumo ist da !
    Trump spricht !
    Ein epochales Ereignis !
    Das Universum steht still !
    14 4 Melden
    600
  • Aron777 11.01.2017 17:24
    Highlight Haha Pissgate der ist gut! :) Wenn er doch nur wahr wäre..
    7 9 Melden
    600
  • Wandtafel 11.01.2017 17:20
    Highlight Dachte 4chan sei seit 2012 tot, Selbstmord durch Mainstream.
    7 5 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 11.01.2017 17:12
    Highlight #Pissgate? Seriously? Aber #Pizzagate ist dann natürlich wieder eine lächerliche Verschwörungstheorie ohne Grundlage??
    10 12 Melden
    • exeswiss 11.01.2017 19:57
      Highlight ein trumpster ist dem ja bis auf die zähne bewaffnet auf den grund gegangen und hat sich als hoax erwiesen.
      2 0 Melden
    • Saraina 12.01.2017 12:17
      Highlight Eben, Hans wie Heini und genau so lächerlich wie Hillarys angeblicher Hirntumor. Und wer erinnert sich noch daran, dass kurz nach Obama's Wahl das Netz voll von Vermutungen über gefälschte Geburtsurkunden war, und dass er ein psychisch kranker Narzisst sei, der keine Rede halten könne, ohne abzulesen. Letzteres entfaltet seine volle Komik erst angesichts von Trump...
      2 0 Melden
    600

Szenen wie in Nordkorea: Trump lässt sich von Top-Mitarbeitern mit Lob überhäufen

Loyalität! Loyalität! Loyalität! Die erste Kabinettssitzung im Weissen Haus in Vollbesetzung nahm bizarre Züge an. Die besten Aussagen.

Donald Trump hat die Nase voll von der ewigen Kritik. Ob der Vize-Präsident oder die UN-Botschafterin: Sie alle mussten den US-Präsidenten an der ersten Kabinettssitzung in Vollbesetzung mit Lob huldigen. Das taten die Minister ganz brav vor laufenden Kameras.

Zuerst klopfte sich Trump gleich mal selbst auf die Schulter. Seine politische Agenda treibe er im «Rekordtempo» voran. Es habe – mit «wenigen Ausnahmen» – noch nie einen Präsidenten gegeben, der so viel erreicht habe im …

Artikel lesen