International

Trump: «Folter funktioniert»

26.01.17, 05:40 26.01.17, 07:29

Der neue US-Präsident Donald Trump hat mit einer Aussage über Folter für Verwirrung gesorgt. Er sei der Meinung, dass Folter funktioniere, sagte Trump am Mittwoch in einem Interview des Senders ABC News.

Als der Journalist von ihm wissen wollte, ob er die Verhörmethode des simulierten Ertränkens zurückbringen wolle, sagte Trump: «Ich will nicht, dass Leute im Mittleren Osten die Köpfe von anderen Menschen abschneiden. (...) Und uns ist es nicht erlaubt, irgendwas zu tun.»

Trump erklärte aber auch, dass er sich an das halten werde, was Verteidigungsminister James Mattis und CIA-Chef Mike Pompeo für richtig erachteten. Beide hatten sich gegen Folter ausgesprochen. «Wenn sie es nicht wollen, ist das okay. Wenn sie es wollen, werde ich darauf hinarbeiten.»

«Ich will nicht, dass Leute im Mittleren Osten die Köpfe von anderen Menschen abschneiden. (...) Und uns ist es nicht erlaubt, irgendwas zu tun.»

Trump erklärte, dass er kürzlich hochrangige Geheimdienstmitarbeiter gefragt habe, ob Folter funktioniere. «Und die Antwort war ja, absolut.» Die Methode ist allerdings auch deswegen höchst umstritten, weil einschlägige Studien besagen, dass das Erpressen von Informationen durch Folter nicht zielführend ist.

wDie CIA hatte nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ein Programm von Verhörmethoden entwickelt, die international geächtet wurden. Dazu zählte auch das simulierte Ertränken von Gefangenen (Waterboarding). Die Methoden sind mittlerweile per Gesetz verboten. (whr/sda/dpa/reu)

Bald gibt's mehr davon: Die besten Tweets von Trump

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Deutscher kassiert Busse in der Schweiz – und findet das wenig witzig

Guck mal, was die Russen in einem ihrer stillgelegten Hangars verstecken

Was diese Frau treibt, ist so grossartig wie abstossend – und ich kann nicht wegsehen

Obamas geniale Antwort auf Rassisten schlägt alle Twitter-Rekorde

Wie er Nazis verteidigt und über Wein schwafelt – Trumps irre Wutrede in sieben Akten

Was ist der hohlste Traumjob der Welt? Influencer!

Zum 40. (angeblichen) Todestag: ELVIS LEBT! 20 handfeste Beweise dafür

Mit Hipsterbart und Hakenkreuz: 5 alte und neue rechtsextreme Bewegungen

Warst du besoffen, Designer? 26 Kleider-Fails, die nicht mehr gut zu machen sind

Koksen und kotzen – Barbie ist im 2017 angekommen

Frau findet Ex auf Tinder – und erlebt zunächst eine witzige, dann eine böse Überraschung

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Zwei «Irre» auf Kollisionskurs: Die Angst vor der Bombe ist zurück

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
29Alle Kommentare anzeigen
29
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Mentor Maximus 26.01.2017 13:57
    Highlight Wenn Folter funktionieren würde, dann wäre sie nie verboten worden.
    5 1 Melden
    • OhDeaSu 26.01.2017 15:15
      Highlight Naja ob Folter funktioniert oder nicht mag ich nicht beurteilen, aber das Verbot kommt sicher nicht davon ob es nun funktionierte oder nicht sondern es geht schlicht um Ethik, Moral und Menschenrechte.
      2 0 Melden
    600
  • Fischra 26.01.2017 11:37
    Highlight Da werden bei Trump kindheiterinnerungen wach.
    2 1 Melden
    600
  • Dong 26.01.2017 10:33
    Highlight Kopfabschneiden funktioniert auch! (Und trägt trotzdem auch nichts zur Lösung der Probleme bei)
    21 2 Melden
    600
  • Libertas 26.01.2017 09:23
    Highlight Natürlich funktioniert es. Erweiterte Verhörmethoden sind durchaus legitim, wenn man damit an Informationen kommt, die Menschenleben retten. Die Menschenrechte von Terroristen müssen zum Wohl aller etwas eingeschränkt werden. Trump wird die Welt sicherer machen!
    16 78 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 26.01.2017 09:45
      Highlight 🤣😅😂
      Immer wieder für ein Lacher gut^^.
      41 5 Melden
    • Lowend 26.01.2017 10:09
      Highlight Ich fasse es nicht, was für Schwachsinn die rechten Ideologen da verbreiten, deshalb meine Gegenfrage:

      Darf ich Sie testweise foltern, oder in ihren Worten, erweiterten Verhörmethoden unterziehen um zu sehen, was sie mir alles gestehen?

      Typen wie Sie würde es vermutlich noch viel mehr viel Spass machen, wenn ihre Torturen im Internet übertragen würde, denn durch persönliche Erniedrigungen wird Folter noch viel effektiver!

      Und Hetzer wie sie wollen den Schutz der Menschenrechte in der Schweiz abschaffen? Merkt euch dass, wenn wir über die Initiative zur Überhöhung der Verfassung abstimmen!
      7 5 Melden
    • Datsyuk * 26.01.2017 10:18
      Highlight Unter Folter wird alles "gestanden". Was soll daran zielführend sein?
      33 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 26.01.2017 10:20
      Highlight nein es funktioniert nicht weil wen sie den falschen haben wird der einfach ihrgendwas sagen damit sie aufhören...was viel gefährlicher sein kann
      24 3 Melden
    • zombie woof 26.01.2017 10:20
      Highlight Unter Folter wuerde Libertas sogar gestehen, dass er ein extremer Linker ist
      40 5 Melden
    • Libertas 26.01.2017 10:55
      Highlight Es geht nicht um Geständnisse, das interessiert mich nicht. Es geht um Information die helfen weitere Anschläge zu verhindern. Solche Informationen können durch erweiterte Verhörmethoden gewonnen werden.
      0 14 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 26.01.2017 10:58
      Highlight @zombie woof
      Das sowieso. Libertas ist ein linker Spass-Account. Anders kann ich mir den regelmässigen Schwachsinn nicht erklären.

      Wenn man den Account als Satire versteht ist er köstlich ^^
      6 0 Melden
    • Fabio74 26.01.2017 11:57
      Highlight Nein nie und nimmer! Du verrätst Demokratie und Rechtsstaat! Schäm dich!
      6 1 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 26.01.2017 12:34
      Highlight Haha genau! Und diese sind dann alle sooo zuverlässig wie die so unwichtigen Geständnisse.

      Am besten 5 Jährige einem erweitertem Verhör unterziehen, es hätte ja was sehen können.

      Och ich lach mich weg xD
      5 1 Melden
    • Datsyuk * 26.01.2017 16:17
      Highlight Libertas, und wie viele Anschläge werden durch solche Verhörmethoden produziert? Was denkst du? KEINE?
      4 0 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 26.01.2017 18:13
      Highlight @Datsyuk
      Du stellst die Frage falsch. Wie viele Anschläge hatten die Amis seither, abgesehen von ein paar einzeltätern?
      Der Witz ist man kann es drehen und wenden wie man will wenn man von etwas ünerzeut ist nutzen die rationalsten und/oder humanitärsten Anstrengungen nichts. Höchstens es würde einem selbst passieren. Aber hei wir legen ja bereitwillig unsere Daten offen um zu zeigen, dass wir ehrliche Bürger sind und der Staat nichts von uns zu befürchten hat. Also kann uns ja sowas nicht passieren und somit ist Folter legitim. Uns betrifft es ja nicht 🤔💩
      1 1 Melden
    • Saraina 26.01.2017 21:06
      Highlight Ja klar, Folter funktioniert. Damit wurden im Mittelalter ja auch ganz viele Hexen überführt...
      5 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 28.01.2017 03:39
      Highlight @Libertas
      > https://www.welt.de/politik/ausland/article157225862/Er-koennte-zum-Ende-der-Zivilisation-fuehren.html
      "Trump wird die Welt sicherer machen!"
      "Es geht nicht um Geständnisse [beim Foltern], das interessiert mich nicht."
      Libertas = Freiheit. Wovon genau haben Sie sich befreit?🤔
      2 1 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 28.01.2017 11:04
      Highlight @Yallix
      Er hat sich vom Verstand befreit🤔

      Ich glaub ja es ist ein linker Spassaccount😅
      0 0 Melden
    600
  • Majoras Maske 26.01.2017 09:06
    Highlight Eigentlich sollten Geständnisse oder Aussagen, die aufgrund von Folter zustande kommen, auch nicht vor Gericht zählen, wie uns ja eigentlich ein Blick auf das Mittelalter lehren würde. Wobei es ihm vermutlich eher darum geht nützliche Informationen rauszuquetschen.

    Auch eine weitere fragwürdige Position von Trump, dass er seine Zustimmung oder Ablehnung zur Folter ernsthaft weg delegiert und nur feststellt, dass sie "funktioniert".
    20 2 Melden
    600
  • Lord_Mort 26.01.2017 09:06
    Highlight Was mich am meisten intetessiert ist, ob Trump in 4 Jahren wiedergewählt wird, bzw. ob es dann in den USA überhaupt noch Wahlen gibt...
    45 1 Melden
    600
  • Samy Kulturattentat D 26.01.2017 08:12
    Highlight Dumm dümmer trump
    58 10 Melden
    600
  • Menel 26.01.2017 08:00
    Highlight WAS? Die Frage; Folter ja oder nein, hängt doch nicht davon ab, ob sie funktioniert oder nicht!!!! Es ist ein krasser Verstoss gegen die Menschenrechte und die Menschlichkeit sowieso!!!!
    91 7 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 26.01.2017 08:07
      Highlight Jap. Aber das ist Menschen wie Trump und anderen Leuten egal. Hauptsache sie schützen sich und die Menschen die ihnen nahestehen.
      43 7 Melden
    • Gelöschter Benutzer 26.01.2017 08:26
      Highlight Absolut korrekt.
      30 1 Melden
    • AL:BM 26.01.2017 09:03
      Highlight Das ist so. Und oben drauf sind sich Experten (!) einig, dass Folter nichts bringt.
      26 2 Melden
    • René Obi (1) 26.01.2017 09:16
      Highlight Ausserdem ist es fraglich ob es wirklich funktioniert. Wie viele "Geständnisse" waren falsch, einfach weil die Strafe nachher unter dem Eindruck der Folter als leichter zu Ertragen erschien?
      22 0 Melden
    • #bringhansiback 26.01.2017 10:17
      Highlight Was interessieren die USA die Menschenrechte, ausser man kann damit auf Andere zeigen?
      12 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 26.01.2017 11:35
      Highlight @bringirgendwas: Haben Sie geschaffen ... fail. Plus, wenn du damit auf den anderen zeigen kannst, kann es die gesamte Völkergemeinschaft erga omnes. Wieso soll es in deinem Sinne also dem anderen erlaubt sein, es zu brechen?
      1 6 Melden
    600

Klare Worte: Republikanischer Senator hält Trump für unfähig

US-Präsident Donald Trump stösst mit seinen Äusserungen zur Gewalt in Virginia auf zunehmende Kritik in den eigenen Reihen. Der republikanische Senator Bob Corker stellte nun sogar Trumps Regierungsfähigkeit in Frage.

«Der Präsident war bisher nicht in der Lage, das Vermögen oder die Kompetenz zu demonstrieren, die er benötigt, um erfolgreich zu sein», sagte der Vorsitzende der aussenpolitischen Kommission im Senat am Donnerstag. Der US-Präsident müsse deswegen grundlegende Veränderungen …

Artikel lesen