International

Die ukrainische Regierung ist am Rand des Abgrunds: Proeuropäische Koalition verliert Mehrheit

18.02.16, 13:58 18.02.16, 14:31

Die proeuropäische Koalition des ukrainischen Regierungschefs Arseni Jazenjuk hat ihre Mehrheit im Parlament verloren. Die Fraktion der Partei Samopomitsch (Selbsthilfe) erklärte am Donnerstag in Kiew ihren Austritt aus dem Bündnis.

Fraktionschef Oleg Beresjuk warf der Führung um Jazenjuk Vetternwirtschaft und Korruption vor. Ohne eigene Mehrheit steht Jazenjuk vor dem Aus. Wenn sich innerhalb von 30 Tagen keine neue Regierungsmehrheit bildet, werden vorgezogene Neuwahlen möglich. Die Koalition besteht seit Ende 2014.

Jazenjuk gibt sich kämpferisch

Jazenjuk gab sich in einer ersten Reaktion kämpferisch. «Wir werden nicht zulassen, dass das Land in einem Strudel von Instabilität und Chaos versinkt», sagte er. Jazenjuk kritisierte, dass Samopomitsch sich damit aus der politischen Verantwortung ziehe.

Samopomitsch warb für einen Neuanfang. Die Politik des Landes müsse sich von der Macht der Oligarchen lösen, sagte Beresjuk.

Der Schritt von Samopomitsch war erwartet worden. Sie ist bereits die dritte Partei, die der Führung Jazenjuk den Rücken kehrt. Am Mittwoch hatte die Vaterlandspartei von Ex-Ministerpräsidentin Julia Timoschenko die Koalition verlassen. Im September hatte bereits die Radikale Partei die Regierung verlassen. (whr/sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Martin Sommer (1) 18.02.2016 15:17
    Highlight "Am Rand des Abgrunds."
    Als Nato Pressestelle würd ich das wohl auch so formulieren wollen. ^^'
    8 6 Melden
    • Maett 18.02.2016 17:16
      Highlight @Martin Sommer (1): wieso, ist es ein Spiegel-Artikel, oder was ist mit der Nato Pressestelle gemeint?
      2 1 Melden
    600

Explosives Video von AfD-Gauland aufgetaucht – Twitter-User können es kaum fassen

Am 24. September findet in Deutschland die Bundestagswahl statt. Im Wahlkampf zwischen Angela Merkel und Martin Schulz geht es fast schon ruhig zu und her. Vergleicht man diesen etwa mit den Wahlen in den USA.

Für Schlagzeilen sorgen in Deutschland derzeit die kleinen Parteien. Allen voran die Alternative für Deutschland (AfD). Spitzenpolitikerin Alice Weidel verliess eine TV-Sendung, stand wegen eines Hass-E-Mails im Fokus und soll in der Schweiz eine Asylbewerberin beschäftigt haben.

Nun …

Artikel lesen