International

Ein Einheimischer bei den Aufräumungsarbeiten in Haiti. Bild: ANDRES MARTINEZ CASARES/REUTERS

Zahl der Toten in Haiti nach Hurrikan «Matthew» steigt auf 1000

Publiziert: 10.10.16, 03:12 Aktualisiert: 10.10.16, 05:07

Nach dem verheerenden Wirbelsturm «Matthew» ist die Zahl der Toten auf der Karibikinsel Haiti auf 1000 gestiegen. Das ergab am Sonntag eine Auswertung von Angaben diverser lokaler Behörden. Teilweise wurden die Opfer in Massengräbern bestattet.

Wegen des Mangels an sauberem Trinkwasser befürchtete die Regierung Haitis zudem einen Anstieg der Cholera-Erkrankungen. Sechs Jahre nach einem Erdbeben mit mehr als 200'000 Toten leben auf dem völlig verarmten Inselstaat noch immer Zehntausende Menschen in Zelten und Notunterkünften. Dadurch konnte Hurrikan «Matthew», der mit mehr als 230 Kilometern pro Stunde am Dienstag über Haiti hinweg gefegt war, besonders viel Zerstörung anrichten.

In den USA sind durch den Wirbelsturm am Wochenende mindestens elf Menschen ums Leben gekommen, nachdem der Hurrikan nördlich von Charleston im US-Bundesstaat South Carolina auf Land getroffen war. Auf seinem Weg in den Norden schwächten sich die Windböen ab. Das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami teilte am Sonntag mit, «Matthew» habe die Stärke eines tropischen Wirbelsturms verloren. (ehi/sda/reu)

Hurrikan «Matthew» wütet in Haiti

0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

13 geniale Erfindungen, die unsere Welt besser machen – und viel zu wenig bekannt sind

Lampen aus Wasserflaschen oder Strom aus Urin: Menschlicher Erfindungsgeist kennt kaum Grenzen. Viele Erfindungen, die unsere Welt besser machen, kennt man viel zu wenig.

Laut EcoWatch gelangen jedes Jahr acht Millionen Tonnen Plastikmüll in die Weltmeere. Der künstliche Dreck verursacht dort Schäden in Höhe von 13 Milliarden Dollar pro Jahr. 2012 hatte ein junger Niederländer eine Idee, was man dagegen unternehmen könnte: Mit speziellen Barrieren soll der Müll automatisch aus den Ozeanen geholt werden. 2013 opferte Boyan Slat dem Projekt sein Studium und begann, auf Kickstarter Geld für seine Idee zu sammeln.

Mit dem Geld gründete Slat die Organisation The …

Artikel lesen